NBA Summer League in Las Vegas

Fans bestaunen Debüt von Jahrhundert-Talent - wenig später müssen alle Spieler ganz schnell vom Feld

+
Zion Williamson lief in der NBA Summer League zum ersten Mal für die New Orleans Pelicans auf.

Basketball-Talent Zion Williamson läuft in Las Vegas erstmals für ein NBA-Team auf. Sein Debüt ist aber nur von kurzer Dauer. Wenig später müssen alle anderen Spieler ganz schnell vom Feld.

Las Vegas - Auf dieses Debüt haben Basketball-Fans lange gewartet: Zion Williamson, vor wenigen Wochen im NBA-Draft an Position eins ausgewählt, lief am Freitag (Ortszeit) zum ersten Mal für die New Orleans Pelicans auf. Er gilt als das derzeit größte Talent im US-Basketball.

Williamson, der am 6. Juli seinen 19. Geburtstag feiert, sorgte in den letzten Monaten für einen regelrechten Hype, den es seit dem NBA-Einstieg von LeBron James 2003 nicht mehr gegeben hatte. In seiner einzigen College-Saison an der Duke University sorgte er mit spektakulären Aktionen weltweit für Aufsehen, seine Highlight-Videos auf YouTube haben Millionen Aufrufe. Nun trug Zion Williamson bei der Summer League in Las Vegas erstmals das Jersey seines neuen Vereins.

Zion Williamson gibt Debüt in der Summer League - und verletzt sich

Im Spiel gegen die New York Knicks erzielte der Nummer-1-Pick elf Punkte und drei Rebounds. Allerdings stand er nur neun Minuten auf dem Parkett, in denen er sein Potenzial aber mehrmals aufblitzen ließ. Mit vier krachenden Dunks und einem Steal, als er Knicks-Youngster Kevin Knox den Ball aus den Händen riss, brachte er die Stimmung in der Halle zum Kochen.

Die Fans und die ebenfalls anwesenden NBA-Stars LeBron James und Anthony Davis bekamen das Wunderkind jedoch in der zweiten Halbzeit nicht mehr zu sehen. Williamson verletzte sich im ersten Durchgang leicht am Knie und wurde anschließend geschont.

Erdbeben bei NBA Summer League in Las Vegas zu spüren - Spiel wird abgebrochen

7:53 Minuten waren noch auf der Uhr im vierten Viertel, als die Referees die Partie erst unter- und später ganz abbrachen. Der Grund: Nahe der kalifornischen Kleinstadt Ridgecrest ereignete sich am Freitagabend ein Erdbeben, das auch im 250 Kilometer entfernten Las Vegas im Nachbarstaat Nevada zu spüren war. Da die Anzeigetafeln und Lautsprecher an der Hallendecke bedenklich zu wackeln begannen, schickten die Unparteiischen alle Spieler schnell vom Feld. Das Match endete 80:74 für die New Orleans Pelicans.

Für Schlagzeilen sorgte am Freitag auch der Wechsel von Kawhi Leonard zu den Los Angeles Clippers. Der 28-Jährige verlässt Meister Toronto und zieht in seine Heimatstadt. Doch dabei bleibt es nicht ...

sk

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut
Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut
Radsport-Legende ist tot: Frankreichs Präsident Macron mit emotionalem Abschied
Radsport-Legende ist tot: Frankreichs Präsident Macron mit emotionalem Abschied
Tennis: Zverev feiert Sieg über Superstar Nadal
Tennis: Zverev feiert Sieg über Superstar Nadal
Nach Fußball-EM daheim: München erhält nächsten Zuschlag für Mega-Sportevent - „Riesenfreude“
Nach Fußball-EM daheim: München erhält nächsten Zuschlag für Mega-Sportevent - „Riesenfreude“

Kommentare