Erste Niederlage als Profi für Ibragimow

Klitschko siegt - und enttäuscht seine Fans

Klitschko siegte gegen Ibragimow.
+
Klitschko siegte gegen Ibragimow.

New York - Wladimir Klitschko hat den Vereinigungskampf im Schwergewicht der Boxverbände IBF und WBO gewonnen.

Der 31-Jährige Titelträger nach IBF-Version besiegte am Samstagabend (Ortszeit) im ausverkauften New Yorker Madison Square Garden WBO-Champion Sultan Ibragimow in zwölf Runden nach Punkten, brachte dem Russen somit die erste Niederlage als Profi bei und nahm ihm zudem den WM-Gürtel ab.

Klitschko ist der erste Profi seit neun Jahren, der Weltmeister in mindestens zwei Verbänden ist. Zuletzt war Lennox Lewis 1999 Champion der Verbände WBC, WBA und IBF. Trotz des Erfolges enttäuschte Klitschko bei seinem 49. Sieg im 53. Profikampf. Der Ukrainer kontrollierte zwar den Kampf, war aber lange Zeit zu inaktiv, was die Zuschauer mit Pfiffen quittierten.

Quelle: DPA

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare