Willi Webers Jet kollidiert mit Gänsen und entgeht nur knapp einem Absturz

"Ich dachte, wir werden abgeschossen!"

Willi Weber erlebte den Zusammenprall mit den Wildgänsen als einziger Passagier.
+
Willi Weber erlebte den Zusammenprall mit den Wildgänsen als einziger Passagier.

Schumi-Manager Willi Weber ist beim Landeanflug auf Stuttgart nur knapp einer Katastrophe entgangen: Sein Privat-Jet wurde in 6000 Metern Höhe von vier Wildgänsen gerammt.

Es passierte zwei Tage nach dem 66. Geburtstag des Top-Managers. Er kam mit dem Firmen-Jet seines Unternehmens Weber-Management aus Genf, wollte nach Hause. Willi Weber war der einzige Passagier in der zweistrahligen Premier 1 mit sechs Sitzplätzen. „Wir hatten noch vollen Speed, etwa 800 km/h, waren aber schon im Sinkflug. Plötzlich krachte es, die Maschine wurde durch Gewalteinwirkung geschüttelt“, schilderte er den gefährlichen Zwischenfall jetzt in seiner Finca auf Mallorca, wo er sich über Ostern von dem Schreck erholt.

Weder Weber noch die Piloten ahnten, dass vier Wildgänse mit dem Flugzeug kollidiert waren. „Durch das Cockpitfenster war eine kindskopfgroße Einschlagstelle in der rechten Tragfläche zu sehen“, berichtete der langjährige Freund von Michael Schumacher.

Die Piloten behielten die Nerven und landeten sicher auf dem Stuttgarter Flughafen. Erst beim Aussteigen sahen sie, dass die Nase der Premier 1 mit dem Wetterradar weggerissen und ein Chromring am rechten Triebwerk beschädigt war, auch beide Flügel wiesen tiefe Dellen auf. „Die Maschine war mit Blut bespritzt, Vogelfedern klebten daran“, sagte Weber und fügte hinzu: „Wäre die Düse tiefer getroffen worden, hätte es eine Triebwerksexplosion gegeben, weil der vier Kilo schwere Vogel hineingesaugt worden wäre!“

Werner Frank Posselt

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Kerber „ohne Erwartungen“ nach Wimbledon - Aus in Berlin
Mehr Sport
Kerber „ohne Erwartungen“ nach Wimbledon - Aus in Berlin
Kerber „ohne Erwartungen“ nach Wimbledon - Aus in Berlin
Tschechin Barbora Krejcikova gewinnt French Open in Paris
Mehr Sport
Tschechin Barbora Krejcikova gewinnt French Open in Paris
Tschechin Barbora Krejcikova gewinnt French Open in Paris

Kommentare