US-Open-Finalist im Achtelfinale

French Open: Zverev feiert klaren Sieg gegen Cecchinato - im Achtelfinale wartet der nächste Italiener

Tennisprofi Alexander Zverev rutscht zu einem Ball hin
+
Alexander Zverev will bei den French Open weit kommen.

French Open: Alexander Zverev hat sich in Runde drei gegen Marco Cecchinato durchgesetzt. Nun steht der Deutsche im Achtelfinale.

AKTUALISIEREN

1. Satz2. Satz3. Satz
Alexander Zverev676
Marco Cecchinato153

Update vom 2. Oktober, 21.19 Uhr: Deutschlands Hoffnungsträger Alexander Zverev hat dank einer über weite Strecken fehlerfreien Leistung locker das Achtelfinale bei den French Open erreicht. In der 3. Runde besiegte er in Paris den Italiener Marco Cecchinato mit 6:1, 7:5 und 6:3. Nun wartet auf Zverev im Achtelfinale mit Youngster Jannik Sinner ein Landsmann von Cecchinato.

French Open im Live-Ticker: Zverev besiegt Cecchinato locker in drei Sätzen

21.15 Uhr: ...und den macht der Deutsche. Ein Schlag des italienischen Außenseiters segelt ins Aus - da ist das Ding. Alexander Zverev bezwingt in der 3. Runde Marco Cecchinato mit 6:1, 7:5 und 6:3.

21.14 Uhr: Abgewehrt! Zverev kontert richtig gut, holt sich seinen nächsten Matchball...

21.12 Uhr: Cecchinato will es noch einmal wissen. Bei Aufschlag Zverev erspielt er sich mit einem bärenstarken Lob einen Breakball. Aufpassen jetzt!

21.09 Uhr: ...aber Cecchinato wehrt beide ab und kann noch einmal auf 3:5 herankommen.

21.07 Uhr: Von den ersten vier Punkten gewinnt Zverev drei - gleichbedeutend mit zwei Matchbällen für den Deutschen...

21.05 Uhr: Ein weiteres souveränes Aufschlagspiel von Zverev bringt das 5:2. Das Ziel ist fast erreicht.

21.01 Uhr: Zverev ist weiter der klar bessere Spieler. Auch das variable Spiel des Italieners, der immer wieder kurze Bälle einstreut, machen ihm keine Probleme. Trotzdem bleibt es bei einer Zwei-Spiele-Führung für Deutschlands besten Tennisspieler. 4:2 liegt Zverev jetzt vorn. Das Achtelfinale winkt.

20.52 Uhr: Erst legt der Favorit zum 3:0 nach, dann bieten sich Zverev gleich mehrere Breakchancen zum 4:0. Doch Cecchinato entscheidet ein ewig langes Aufschlagspiel am Ende für sich - 1:3.

20.38 Uhr: Zverev bleibt am Drücker. Auch in den dritten Satz startet er ideal mit einem Break. 2:0 für den Deutschen.

French Open im Live-Ticker: Zverev holt sich Satz zwei gegen Cecchinato

20.29 Uhr: Die vergebene Chance auf den Satzausgleich scheint bei Cecchinato Spuren hinterlassen zu haben. Erst kann Zverev locker auf 6:5 stellen, dann sichert er sich per Break den zweiten Satz mit 7:5. Das sieht gut aus für den Deutschen!

20.23 Uhr: Zverev kann auf 4:5 verkürzen, doch Cecchinato schlägt nun zum Satzausgleich auf. Bei 30:30 setzt er eine Vorhand deutlich ins Aus. Und Zverev schnappt sich den Punkt, indem er einen Stopp des Italieners entschärft - 5:5.

20.18 Uhr: Doch der Italiener ist nun im Match drin. Mit seiner starken Vorhand dominiert er die Ballwechsel und macht drei Punkte in Folge - 5:3 Cecchinato.

20.17 Uhr: Bei Zverev häufen sich jetzt die Fehler. Der Deutsche hat ein wenig den Faden verloren. Doch Cecchinato schenkt ihm mit einem Doppelfehler die Chance zum Rebreak...

20.12 Uhr: Erst kann Cecchinato zum 3:3 ausgleichen, anschließend wackelt Zverev bei eigenem Service. Zwei unnötige Rückhandfehler und ein Patzer auf der Vorhand bringen Cecchinato das Break - 4:3 geht der Italiener in Front.

20.06 Uhr: Cecchinato bleibt bei seinen Aufschlagspielen insgesamt anfällig. Bei 15:30 schnuppert Zverev kurz am break, doch der Italiener bringt das Spiel doch noch durch. Zverev zeigt sich dagegen humorlos und stellt zu Null auf 3:2. Der Italiener reagiert gefrustet und knallt beim Seitenwechsel seine Trinkflasche wütend auf den Boden.

20.01 Uhr: Beide Spieler halten sich bei eigenem Service schadlos. 2:1 für Zverev.

19.55 Uhr: Der Favorit eröffnet den zweiten Durchgang, doch Zverev leistet sich einige Unkonzentriertheiten. Die Folge 30:30. Aber die nächsten beiden Ballwechsel dominiert der Hamburger und geht mit 1:0 in Führung.

French Open im Live-Ticker: Zverev gewinnt Satz eins gegen Cecchinato deutlich

19.50 Uhr: Die ersten beiden Punkte im siebten Spiel gehen an Zverev. Kurz darauf hat der US-Open-Finalist Satzball. Gleich den ersten nutzt er dank eines einfachen Vorhandfehlers von Cecchinato. Mit 6:1 geht der erste Satz an Zverev.

19.48 Uhr: Zverev beginnt sein Aufschlagspiel eher suboptimal, leistet sich zwei Doppelfehler. Doch mit einem Ass und drei überzeugenden Punktgewinnen schnappt er sich das 5:1.

19.45 Uhr: Erstes Spiel im Auftaktsatz für den Italiener. Cecchinato verkürzt auf 1:4.

19.42 Uhr: Bislang spielt Zverev das ganz souverän runter. Mit seinen druckvollen Schlägen lässt er Cecchinato kaum zur Entfaltung kommen. 4:0 liegt der Deutsche nun vorn.

19.38 Uhr: Und auch sein zweites Aufschlagspiel der Partie bereitet Cecchinato große Problem. Zverev holt sich den nächsten Breakball - und nutzt diesen mit einem krachenden Schmetterball. 3:0-Führung.

19.34 Uhr: Der Deutsche erwischt einen Start nach Maß. Erst nimmt Zverev dem italienischen Sandplatzspezialisten den Aufschlag ab, dann vergoldet er das Break und bringt seinen eigenen Service zum 2:0 durch.

19.25 Uhr: Nach stundenlanger Wartezeit geht es nun los - Alexander Zverev hat sich für Rückschlag entschieden.

French Open im Live-Ticker: Alexander Zverev gegen Cecchinato gefordert

Update vom 2. Oktober, 19.07 Uhr: Jetzt ging es doch ganz schnell. Stan Wawrinka trifft im entscheidenden fünften Satz kaum einen Ball und verliert diesen gegen Außenseiter Gaston mit 0:6. In wenigen Minuten kann das Zverev-Match dann endlich starten.

Update vom 2. Oktober, 18.43 Uhr: Wawrinka holt sich Satz vier - es geht über fünf Durchgänge.

French Open im Live-Ticker: Alexander Zverev muss nach Regenunterbrechung noch warten

Update vom 2. Oktober, 18.16 Uhr: Inzwischen spielen Wawrinka und Gaston wieder, nach denen Alexander Zverev sein Match gegen Marco Cecchinato bestreiten wird. Doch der Schweizer und der Franzose liefern sich ein enges Match und sind aktuell in der Mitte des vierten Satzes angelangt. Zverev muss sich wohl noch etwas gedulden.

Update vom 2. Oktober, 16.08 Uhr: Aufgrund von Regenfällen in Paris wird es wohl noch etwas dauern, bis Alexander Zverev gegen Marco Cecchinato antreten kann. Der Court Suzanne Lenglen, auf dem das Match steigen soll, ist aktuell noch belegt, da die Partie zwischen dem Schweizer Stan Wawrinka und dem Franzosen Hugo Gaston angesichts des Niederschlags beim Stand von 6:2, 3:6, 2:2 unterbrochen wurde.

Das Wawrinka-Match wird nach Angaben des Veranstalters nicht vor 16.30 Uhr fortgesetzt, womit sich auch die Begegnung von Alexander Zverev mit Marco Cecchinato verschiebt.

Zverev gegen Cecchinato im Live-Ticker: Drittrunden-Match verschiebt sich auf unbestimmte Zeit

Update vom 2. Oktober, 14.40 Uhr: In etwa einer Stunde startet das Drittrunden-Match zwischen dem deutschen Tennis-Star Alexander Zverev und Marco Cecchinato. Der Hamburger setzte sich in der zweiten Runde in einem Zitter-Match in fünf Sätzen gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert durch und muss sich gegen den Italiener Cecchinato steigern.

Auf dem Papier scheint die Partie gegen die Nummer 110 der Weltrangliste eine sichere Nummer zu sein, doch gerade dies könnte Zverev zum Verhängnis werden. In der zweiten Runde brachte ihn die mutige Spielweise seines Kontrahenten phasenweise etwas aus dem Rhythmus. Zverev selbst äußerte sich respektvoll seinem Gegner gegenüber und weiß um dessen Stärken auf dem Sandplatz.

Zverev gegen Cecchinato im Live-Ticker: Zieht der Deutsche in die vierte Runde der French Open ein?

Erstmeldung vom 1. Oktober:
Paris - Der deutsche Tennis-Jungstar Alexander Zverev hatte am Mittwochabend mit dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert einen fordernden Gegner, der den Hamburger zu einem packenden Match über fünf Sätze zwang. Trotz eines starken Spiels musste sich Herbert jedoch geschlagen geben, Zverev zog in die dritte Runde der French Open ein und trifft am Freitag auf den Italiener Marco Cecchinato.

Zverev - Cecchinato im Live-Ticker: Deutscher muss sich steigern - „erwarte sehr schwieriges Match“

Nun muss der diesjährige US-Open-Finalist auch gegen Cecchinato seine Klasse beweisen, gegen Herbert zeigte sich Zverev gerade zu Beginn des Aufeinandertreffens etwas unsicher und gab den ersten Satz mit 2:6 an den Lokalmatador, bevor er aufdrehte und zwei Sätze in Folge gewann. „Ich habe gegen ihn überhaupt keinen Rhythmus. Er macht es einem sehr schwer“, stellte Zverev nach dem Match fest. Zwar habe Herbert alles für einen Einzug in die dritte Runde getan, „irgendwie habe ich es dann doch noch geschafft“, so der erleichterte Zverev.

Am Freitagnachmittag soll das deutsch-italienische Match etwa ab 14.15 Uhr stattfinden, Zverev zeigte sich mit Blick auf Freitag voller Respekt, zumal der Gegner Marco Cecchinato auf dem Sandbelag in Frankreich schon einmal für Furore sorgte. „Er war hier schon mal im Halbfinale und hat hier schon mal gegen Djokovic gewonnen. Deswegen weiß er, wie man hier spielt“, erklärte Zverev. „Er spielt auf Sand viel besser als auf Hartplatz. Deswegen erwarte ich ein sehr schwieriges Match“, so der 23-Jährige.

French Open im Live-Ticker: Zverev gegen Cecchinato in der dritten Runde - Platz 7 trifft auf Platz 110

Der fünf Jahre ältere Cecchinato überzeugte in der ersten Runde mit einem klaren Sieg in drei Sätzen gegen den Australier Alex de Minaur durch, daraufhin folgte ein Sieg in vier Sätzen über den Argentinier Juan Ignacio Londero. Der Italiener steht gerade einmal auf dem 110. Platz der Weltrangliste, doch sollte ihn Zverev keineswegs unterschätzen, wie er selbst weiß. „Ich hoffe, dass ich besseres Tennis zeigen kann. Denn das werde ich gegen ihn brauchen“, so der Hamburger.

Neben Daniel Altmaier ist Zverev, der aktuell auf Platz sieben der Welt rangiert, der zweite verbliebene deutsche French-Open-Teilnehmer, der die dritte Runde erreichte. Altmaier, der seinen Landsmann Struff in drei Sätzen besiegte, trifft am Samstag mit Matteo Berrettini ebenfalls auf einen italienischen Gegner. (ajr)

Auch interessant:

Kommentare