Noch Tickets verfügbar 

Darts EM ab Donnerstag in Göttingen: Dieses Mal wird es noch größer

+
Wieder der große Favorit: Der Niederländer Michael van Gerwen ist Weltranglistenerster und derzeit in bestechender Form. Das will er auch in Göttingen unter Beweis stellen.

Am Donnerstag startet die Darts EM in Göttingen - wir beantworten die wichtigsten Fragen zu dem Event.

Südniedersachsen wird mehr und mehr zur Darts-Hochburg: Am Donnerstag startet die Darts EM.

Nachdem in den vergangenen beiden Jahren jeweils ein European-Tour-Event in der Göttinger Lokhalle stattgefunden hat, geht es in diesem Jahr noch mal einen Schritt weiter.

Von Donnerstag bis Sonntag messen sich die Größen des Sports beim European Darts Championship in der Unistadt – der Europameisterschaft. Wir haben vorab Fragen und Antworten:

Was wird anders als in den Vorjahren?

Alles wird noch mal ein bisschen größer. Die Darts-EM ist eines von insgesamt zwölf Major-Turnieren der Professional Darts Corporation (PDC) – dazu zählt zum Beispiel auch die Weltmeisterschaft in London am Jahresende. Das heißt: Eines der wichtigsten Turniere dieses Sports wird in Göttingen ausgetragen. Zudem geht es schon am Donnerstag los (sonst erst am Freitag).

Wie ist der Ablauf?

Die erste Session beginnt am Donnerstag um 19 Uhr. Die erste Runde wird am Freitag in der Nachmittags-Session ab 12.45 Uhr fortgesetzt. Abends ab 19 Uhr beginnt die zweite Runde, Samstag wird diese ab 19 Uhr beendet. Am Sonntag geht es dann in der ersten Session ab 12.45 Uhr mit den Viertelfinals weiter. Abends ab 19 Uhr finden Halbfinals und Finale statt.

Wer ist Titelverteidiger?

Der Engländer James Wade (36 Jahre alt) sicherte sich 2018 in Dortmund den Titel. Damals kam der Deutsche Max Hopp bis ins Halbfinale und verlor dann gegen Wade (10:11). Favorit ist aber einmal mehr der Niederländer Michael van Gerwen.

Sind Deutsche dabei?

Nein, leider nicht. Hopp hat sich nicht qualifiziert. Und neben ihm hat es auch kein anderer Deutscher unter die Top 32 der European Tour geschafft.

Wie hoch ist das Preisgeld?

Die PDC hat die Summe in diesem Jahr noch einmal um 100 000 Pfund auf 500 000  Pfund erhöht (rund 581 500 Euro).

Gibt es noch Tickets?

Für fast alle Sessions sind noch Tickets in beiden Preiskategorien erhältlich. Die Karten kosten zwischen 17,50 Euro und 36 Euro – der Preis nimmt von Runde zu Runde zu. Für Studenten gibt es am Donnerstag und Freitag ein Special: Sie bekommen Tickets an diesen Tagen für fünf bis zehn Euro. Alle Karten sind erhältlich unter
www.pdc-europe.tv/ticktes.

Wo wird die Darts-EM übertragen?

Sport 1 ist bei der EM nicht am Start. Der Online-Streamingdienst Dazn überträgt als einziger Anbieter – dafür dann aber jede Session und alle Partien. Kommentiert wird die Veranstaltung wie gewohnt von der deutschen Stimme des Darts: Elmar Paulke. Der 49-Jährige wird an allen vier Tagen in Göttingen vor Ort sein.

Auch interessant:

Meistgelesen

Warmer Empfang für Donald Trump beim College Football in Alabama
Warmer Empfang für Donald Trump beim College Football in Alabama
Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut
Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut
Radsport-Legende ist tot: Frankreichs Präsident Macron mit emotionalem Abschied
Radsport-Legende ist tot: Frankreichs Präsident Macron mit emotionalem Abschied
Tödliches Unglück: Paralympics-Star kollidiert mit Auto und stirbt
Tödliches Unglück: Paralympics-Star kollidiert mit Auto und stirbt

Kommentare