ATP-Tennisturnier in Memphis

Becker wirft Haas raus

Benjamin Becker holt beim Match gegen Thomas Haas zum Return aus.
+
Benjamin Becker holt beim Match gegen Thomas Haas zum Return aus.

Memphis - Match verloren, Serie gerissen: Ausgerechnet ein Landsmann hat Thomas Haas beim ATP-Hallenturnier in Memphis die erste Niederlage nach 1071 Tagen und elf Siegen nacheinander beigebracht

Benjamin Becker gewann am Mittwochabend (Ortszeit) das deutsche Achtelfinal-Duell nach 1:54 Stunden gegen Haas mit 3:6, 6:2, 7:5. Während der Tennisprofi aus Mettlach nach seinem Viertelfinal-Einzug von “einem großen Sieg“ sprach, war es für den Titelverteidiger aus Hamburg die erste verlorene Partie im Racquet Club von Memphis seit dem 20. Februar 2005, als er im Halbfinale dem Weißrussen Max Mirnyi mit 5:7, 3:6 unterlag.

Dennoch zog der 29-Jährige, der das Hartplatzturnier bereits dreimal gewann, ein positives Fazit. “Ich fühle, dass ich besser werde und meine Schulter stärker wird“, sagte Haas. Für ihn war es die dritte Niederlage im fünften Spiel nach seiner Schulter-Operation am 16. November. “Ich denke, dass ich mich in dieser Woche weiterentwickelt habe. Letztlich haben ein paar Punkte den Ausschlag gegeben. Ich hatte gerade im zweiten Satz zu viele unnötige Fehler und habe dadurch mein Selbstvertrauen verloren. Benjamin hingegen hat gut serviert und mir anschließend kaum eine Chance gegeben, mein Spiel durchzuziehen“, meinte Haas, der erstmals gegen Becker bei einem ATP-Turnier antrat und insgesamt acht Doppelfehler produzierte.

Becker dagegen steht nach seinem Viertelfinale in Adelaide Anfang Januar zum zweiten Mal in diesem Jahr in der Runde des letzten Acht. “Im zweiten Satz habe ich aggressiver gespielt. Ich denke, es war ein schöner Kampf da draußen“, sagte Becker. Im dritten Satz vergab er beim Stand von 5:4 bereits einen Matchball. Haas wiederum hatte anschließend bei Aufschlag Becker zwei Möglichkeiten, dem 26-Jährigen das Service abzunehmen. Der Weltranglisten-112. nutzte schließlich seinen fünften Matchball zum Sieg und trifft nun am Freitag auf den Belgier Steve Darcis, der den an Nummer sieben gesetzten Österreicher Jürgen Melzer mit 6:3, 7:6 (7:4) bezwang.

In der Damenkonkurrenz von Memphis erreichte Julia Görges ebenfalls das Viertelfinale. Die mit einer Wildcard ins Turnier gestartete 19-Jährige aus Bad Oldesloe besiegte in ihrem Zweitrundenmatch die Amerikanerin Bethanie Mattek nach 63 Minuten mit 6:4, 6:3. Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale traf die Fed-Cup- Spielerin auf die an Nummer fünf gesetzte Weißrussin Olga Goworzowa.

Quelle: DPA

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kerber „ohne Erwartungen“ nach Wimbledon - Aus in Berlin
Mehr Sport
Kerber „ohne Erwartungen“ nach Wimbledon - Aus in Berlin
Kerber „ohne Erwartungen“ nach Wimbledon - Aus in Berlin
Tschechin Barbora Krejcikova gewinnt French Open in Paris
Mehr Sport
Tschechin Barbora Krejcikova gewinnt French Open in Paris
Tschechin Barbora Krejcikova gewinnt French Open in Paris

Kommentare