Bayernliga weiter auf Erfolgskurs - mehr als 200.000 Zuschauer

Die Fußball-Bayernliga hat sich auch in der ablaufenden Saison als Publikumsmagnet erwiesen.

Schon zwei Spieltage vor Saisonende wurden in der höchsten bayerischen Spielklasse mehr als 200 000 Zuschauer registriert, teilte der Bayerische Fußball- Verband (BFV) mit. Zuschauerkrösus ist bislang der FC Memmingen, der bei seinen bisher 16 Heimspielen 26 780 Zuschauer anlockte, das entspricht einem Schnitt von 1674 Fans. Der 1. FC Schweinfurt lockte pro Heimspiel durchschnittlich 1344 Zuschauer an, der 1. FC Eintracht Bamberg verbuchte pro Heimpartie 1180 Fans.

Trotz des guten Zuspruchs wird der Wert der vergangenen Spielzeit mit mehr als 233 000 Zuschauern aber in dieser Saison voraussichtlich nicht erreicht werden. Die wenigsten Zuschauer konnte bislang die SpVgg Greuther Fürth II mit gerade einmal 3000 Fans in allen bisherigen 16 Heimspielen verbuchen. Dies entspricht einem Schnitt von 188 Fans. 198 Fans kamen durchschnittlich zur SpVgg Unterhaching II, SV Heimstetten lockte pro Heimspiel im Schnitt 251 Fans an.

Quelle: DPA

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Michael Schumacher: Seine Tochter Gina postet Fotos, die online für Wirbel sorgen
Michael Schumacher: Seine Tochter Gina postet Fotos, die online für Wirbel sorgen
Boxen: So sehen Sie den Mega-Fight zwischen Anthony Joshua und Andy Ruiz Jr. im Live-Stream
Boxen: So sehen Sie den Mega-Fight zwischen Anthony Joshua und Andy Ruiz Jr. im Live-Stream
Greta Thunbergs Skipper über neue Herausforderung: „Das ist eine Riesengefahr“
Greta Thunbergs Skipper über neue Herausforderung: „Das ist eine Riesengefahr“

Kommentare