UEFA-Cup

Schachtjor Donezk erster Finalist

+
Schachtjor Donezk gewinnt in letzter Minute das UEFA-cup-Spiel gegen Dynamo Kiew.

Donezk - Schachtjor Donezk ist als erste Mannschaft ins Finale des UEFA-Cups eingezogen.

Der Brasilianer Ilsinho erlöste die Gastgeber am Donnerstagabend im Halbfinal-Rückspiel gegen den ukrainischen Erzrivalen Dynamo Kiew mit seinem späten Siegtreffer in der 89. Minute zum 2:1 (1:0).

Das Hinspiel in Kiew endete 1:1. Endspielgegner von Schachtjor ist am 20. Mai in Istanbul entweder der Hamburger SV oder Werder Bremen. Die beiden Nordclubs der Fußball- Bundesliga trafen am Donnerstag Abend in Hamburg aufeinander; der HSV hatte das Hinspiel in Bremen mit 1:0 gewonnen.

Vor 25.000 Zuschauern im eigenen Stadion ging Donezk durch einen herrlichen Treffer des Brasilianers Jadson in der 17. Minute in Führung. Doch die Gastgeber konnten ihre Feldüberlegenheit lange nicht in weitere Tore ummünzen. Der Hauptstadtclub schöpfte kurz nach der Halbzeitpause wieder Hoffnung, als Ismael Bangoura den Ausgleich erzielte (47.). Als sich beide Teams schon mit der Verlängerung angefreundet hatten, traf Ilsinho mit einem Linksschuss und brachte Donezk erstmals in ein europäisches Finale.

Schachtjor trat damit endlich aus dem Schatten des Hauptstadtclubs. Der UEFA-Cup bietet Donezk in dieser Saison die letzte Chance auf einen Titel, denn die Meisterschaft ist praktisch zugunsten Kiews entschieden. Der Vorjahres-Champion liegt als Zweiter fünf Spieltage vor Schluss bereits zwölf Punkte zurück. An das letzte Duell gegen einen Bundesliga-Club hat Schachtjor, wo 2003/04 kurzzeitig Bernd Schuster als Trainer fungierte, gute Erinnerungen: In der Saison 2004/05 kam man im UEFA-Cup gegen Schalke 04 weiter.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach bizarrem Confed-Cup-Auftritt: Putin auch bei russischem WM-Start dabei
Nach bizarrem Confed-Cup-Auftritt: Putin auch bei russischem WM-Start dabei
Steueraffäre: Das ist das Urteil für Lionel Messi
Steueraffäre: Das ist das Urteil für Lionel Messi
Italien am Abgrund - "Farbloses Team ohne Persönlichkeit"
Italien am Abgrund - "Farbloses Team ohne Persönlichkeit"
Champions League-Sieg rettet Kovac den Job
Champions League-Sieg rettet Kovac den Job

Kommentare