Trainerwechsel bei Inter steht bevor

+
Leonardo wird Inter verlassen

Mailand - Bei Inter Mailand steht ein Trainerwechsel bevor. Leonardo wird den Klub nach nur einem Jahr auf der Trainerbank verlassen. Einen Nachfolger hat der Erstligist offenbar schon im Auge.

Für den Brasilianer bemüht sich Inter um den ehemaligen argentinischen Nationaltrainer Marcelo Bielsa. “Es hat einen ersten Kontakt mit ihm gegeben“, bestätigte Inter-Präsident Massimo Moratti am Mittwoch. Zuvor hatte er Pressemeldungen über einen bevorstehenden Wechsel von Leonardo auf den Manager-Posten bei Paris Saint Germain zurückgewiesen.

“Leonardo hat mit viel Einsatz und Leidenschaft als Trainer gearbeitet, aber das ist nicht sein Wunsch für die Zukunft“, sagte Moratti nun. Deshalb sei es “vernünftig, dass Leonardo seiner Berufung folgt und Inter einen neuen Trainer sucht.“

Goldener Schuh: Europas Top-Torschützen der Saison 2010/2011

Platz 30: Youssef El Arabi (r.), Verein: SM Caen (FRA) 17 Tore, Länderfaktor 2.0, Punkte: 34.0 © Getty
Platz 29: Milivoje Novakovic 1.FC Köln GER 17 2.0 34.0 © Getty
Platz 28: Darren Bent Aston Villa ENG 17 2.0 34.0 © Getty
Platz 27: Lissandro Lopez Olympique Lyonnais FRA 17 2.0 34.0 © dpa
Platz 26: Björn Vleminckx NEC Nijmegen NED 23 1.5 34.5 © fkn
Platz 25: Giuseppe Rossi Villarreal CF ESP 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 24: Hulk FC Porto POR 24 1.5 36.0 © Getty
Platz 23: Robin Van Persie Arsenal FC ENG 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 22: David Villa FC Barcelona ESP 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 21: Fernando Llorente Athletic Bilbao ESP 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 20: Roberto Soldado Valencia CF ESP 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 19: Garra Dembele Levski Sofia BUL 25 1.5 37.5 © Getty
Platz 18: Marco Di Vaio FC Bologna ITA 19 2.0 38.0 © Getty
Platz 17: Kenny Miller Bursaspor TUR 26 1.5 39.0 © Getty
Platz 16: Sergio Aguero Atletico Madrid ESP 20 2.0 40.0 © Getty
Platz 15: Alvaro Negredo Sevilla CF ESP 20 2.0 40.0 © Getty
Platz 14: Alessandro Matri FC Juventus ITA 20 2.0 40.0 © Getty
Platz 13: Alexander Frei FC Basel SUI 27 1.5 40.5 © Getty
Platz 12: Carlos Tevez Manchester City ENG 21 2.0 42.0 © Getty
Platz 11: Dimitar Berbatov Manchester United ENG 21 2.0 42.0 © Getty
Platz 10: Samuel Eto'o FC Internazionale ITA 21 2.0 42.0 © Getty
Platz 9: Alex Fenerbahce TUR 28 1.5 42.0 © Getty
Platz: 8 Pappis Demba Cisse SC Freiburg GER 22 2.0 44.0 © Getty
Platz 7: Kevin Gameiro FC Lorient FRA 22 2.0 44.0 © dpa
Platz 6: Moussa Sow Lille OSC FRA 25 2.0 50.0 © dpa
Platz 5: Edinson Cavani SSC Napoli ITA 26 2.0 52.0 © Getty
Platz 4: Mario Gomez Bayern München GER 28 2.0 56.0 © Getty
Platz 3: Antonio Di Natale Udinese Calcio ITA 28 2.0 56.0 © Getty
Platz 2: Lionel Messi FC Barcelona ESP 31 2.0 62.0 © Getty
Platz 1: Cristiano Ronaldo Real Madrid ESP 40 2.0 80.0 © Getty

Bielsa wurde in den italienischen Sportzeitungen bereits seit Tagen als neuer Inter-Trainer gehandelt. Der Argentinier hatte von 2007 bis 2010 die chilenische Nationalelf betreut. Von 1998 bis 2004 war er argentinischer Nationalcoach. Die bislang größten Erfolge des 55-Jährigen waren die argentinischen Meistertitel 1991 und 1992 mit den Newells Old Boys.

Leonardo hatte seine Trainerkarriere vor zwei Jahren beim AC Mailand begonnen. Dort war der Ex-Milan-Star nach einer mäßigen Saison von Massimiliano Allegri abgelöst worden, der den Club auf Anhieb zum Meistertitel führte. Leonardo sprang dann überraschend im Dezember bei Inter für den gescheiterten Spanier Rafael Benitez ein. Für den Wechsel zum Lokalrivalen wurde Leonardo von den Milan-Fans heftig attackiert.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“
Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“
"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
Ein Hauch Normalität: Fußballer jubeln auf virtuellen Rasen
Ein Hauch Normalität: Fußballer jubeln auf virtuellen Rasen
HSV-Aufsichtsratschef Jansen will nicht Vorstandsboss werden
HSV-Aufsichtsratschef Jansen will nicht Vorstandsboss werden

Kommentare