Frings' Kollegen sorgen für Ärger

+
Torsten Frings spielt beim FC Toronto.

Toronto - Der FC Toronto, der Klub des früheren deutschen Nationalspielers Torsten Frings, sorgt weiter für Negativschlagzeilen - diesmal jedoch abseits des Platzes.

Wie die Polizei mitteilte, sind drei Spieler des erfolglosesten Klubs der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) am Montag wegen öffentlicher Trunkenheit vor einem Nachtklub in Houston festgenommen worden. Die Störenfriede Miguel Aceval (29), Luis Silva (23) und Nick Soolsma (24) hätten sich geweigert, den Schauplatz zu verlassen, und stritten stattdessen mit der Polizei.

„Die Spieler befinden sich gegenwärtig bei der Mannschaft, und wir werden unsere Untersuchungen in dieser Angelegenheit fortsetzen“, teilte der FC Toronto mit. Der Vorfall ereignete sich vor dem Gastspiel des Tabellenletzten der Eastern Conference bei Houston Dynamo am Mittwoch.

sid

Auch interessant:

Meistgelesen

"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
Ein Jahr nach Grindels Rücktritt: "Habe auch Fehler gemacht"
Ein Jahr nach Grindels Rücktritt: "Habe auch Fehler gemacht"
Immer mehr Fußball-Profis setzen jetzt auf Studium
Immer mehr Fußball-Profis setzen jetzt auf Studium
UEFA und die zwölf EM-Gastgeber: Spielplan soll bleiben
UEFA und die zwölf EM-Gastgeber: Spielplan soll bleiben

Kommentare