Russischer Milliardär will AS Monaco aufmöbeln

+
Der AS Monaco war einst ein europäischer Topklub

Monaco - Der französische Zweitligist AS Monaco gehört nun dem russischen Milliardär Dmitry Rybolovlev. Eine Rückkehr in die europäische Spitze dürfte ihn einiges kosten, denn das Team ist erschreckend schlecht.

Wie der Zweitligist am Freitag auf seiner Website mitteilte, hält Rybolovlevs Investmentgesellschaft Monaco Sport Invest (MSI) inzwischen die Mehrheit der Anteile.

Der AS Monaco, 2004 immerhin Finalist in der Champions League, ist zurzeit Tabellenletzter in der französischen Ligue 2. In der laufenden Saison hat die Mannschaft nur ein Spiel gewonnen.

Rybolovlev hat versprochen, in den nächsten vier Jahren große Millionenbeträge in den Klub zu investieren. Das Vermögen des Unternehmers wird auf mehr als 7,27 Milliarden Euro geschätzt.

dapd

Auch interessant:

Meistgelesen

"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“
Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“
Ein Hauch Normalität: Fußballer jubeln auf virtuellen Rasen
Ein Hauch Normalität: Fußballer jubeln auf virtuellen Rasen
HSV-Aufsichtsratschef Jansen will nicht Vorstandsboss werden
HSV-Aufsichtsratschef Jansen will nicht Vorstandsboss werden

Kommentare