Österreich: Spielabbruch nach Becherwurf

Innsbruck - Das Spiel der österreichischen Fußball-Bundesliga zwischen Wacker Innsbruck und Sturm Graz ist am Samstag wegen Fan-Ausschreitungen abgebrochen worden.

Anhänger des gastgebenden Clubs hatten nach dem überraschenden 0:1 durch den Ex-Kaiserslauterner Richard Sukuta-Pasu in der Nachspielzeit zahlreiche Becher in Richtung des Linienrichters geworfen. Die Partie wurde daraufhin für wenige Minuten unterbrochen. Als nach Wiederbeginn erneut Gegenstände auf das Feld flogen, brach der Unparteiische ab. Innsbruck muss nun mit dem Verlust der Punkte und einer drastischen Strafe rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © Getty

Auch interessant:

Meistgelesen

Immer mehr Fußball-Profis setzen jetzt auf Studium
Immer mehr Fußball-Profis setzen jetzt auf Studium
UEFA und die zwölf EM-Gastgeber: Spielplan soll bleiben
UEFA und die zwölf EM-Gastgeber: Spielplan soll bleiben
Wegen Corona-Krise: Amateure dürfen Saison verlängern
Wegen Corona-Krise: Amateure dürfen Saison verlängern
Flick wird zum Gestalter der Bayern-Zukunft
Flick wird zum Gestalter der Bayern-Zukunft

Kommentare