Neuer Nationaltrainer?

Bosnien: Nach Magath auch Barbarez im Gespräch

+
Sergej Barbarez ist für den Posten des Nationaltrainers von Bosnien-Herzegowina im Gespräch.

Hamburg - Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Sergej Barbarez ist offenbar ein Kandidat für den Posten des Nationaltrainers von Bosnien-Herzegowina.

Laut eines Berichts der Bild-Zeitung führt der 43-Jährige am Dienstag Gespräche mit der Verbandsführung. „Das Volk steht hinter mir. Ich werde vorbereitet in die Gespräche gehen“, sagte Barbarez, der sich 2000/2001 mit dem Schalker Ebbe Sand die Bundesliga-Torjägerkanone geteilt hatte (jeweils 22 Tore).

Auch der frühere Bundesliga-Meistercoach Felix Magath soll laut Medienberichten ein Kandidat für die Nachfolge von Safet Susic sein, der Mitte November nach dem 0:3 in Israel seinen Job verloren hatte.

„Davon weiß ich nichts, ich habe nur in einer einheimischen Zeitung darüber gelesen“, äußerte Barbarez, der für Hansa Rostock, Borussia Dortmund, den Hamburger SV und Bayer Leverkusen 330 Spiele in der Bundesliga bestritt.

SID

Auch interessant:

Meistgelesen

Goretzka und Kimmich: "Jede Tat, jede gute Geste" zählt
Goretzka und Kimmich: "Jede Tat, jede gute Geste" zählt
Solidarisch in Krise: Bundesliga-Stars verzichten auf Geld
Solidarisch in Krise: Bundesliga-Stars verzichten auf Geld
DFL-Präsidium empfiehlt Bundesliga-Pause bis zum 30. April
DFL-Präsidium empfiehlt Bundesliga-Pause bis zum 30. April
96-Spieler Hübers nach Corona-Infektion wieder gesund
96-Spieler Hübers nach Corona-Infektion wieder gesund

Kommentare