Roy Makaay beendet seine Karriere

+
2007 verabschiedete sich Roy Makaay von den Bayern - jetzt sagt er endgültig Servus

Rotterdam - Er schoss beeindruckende 104 Tore in 190 Pflichtspielen für den FC Bayern. Jetzt beendet Roy Makaay seine Karriere.

Rudolphus Anton Makaay, besser bekannt als Roy Makaay, hängt seine Fußballschuhe an den Nagel. Am 6. Mai schnürt er sie im niederländischen Cup-Finale ein letztes Mal.

Der 35-Jährige ist derzeit für Feyenoord Rotterdam aktiv. Im vergangenen Sommer war ein Wechsel zum 1. FC Nürnberg gescheitert. Jetzt ist Schluss für den sympathischen Niederländer. Seine Entscheidung hat er Feyenoords Technischem Direktor Leo Beenhakker am Sonntag mitgeteilt.

Wie der Ex-Stürmer von Bayern München am Montag in Rotterdam bekanntgab, will er eine Trainerlaufbahn einschlagen. “Mein Gefühl hat mir gesagt, dass es das Beste ist, jetzt aufzuhören“, sagte der 35-Jährige, der bei Rotterdam zuletzt nur noch Ersatz war. Makaay spielte von 2003 bis 2007 beim FC Bayern und wurde mit den Münchnern 2005 und 2006 deutscher Meister.

Die Kult-Kicker

Auch interessant:

Meistgelesen

„Macht lieber Urlaub“: Bundesligatrainer wegen Reus‘ EM-Absage sauer - er nennt Gegenbeispiel im DFB-Kader
„Macht lieber Urlaub“: Bundesligatrainer wegen Reus‘ EM-Absage sauer - er nennt Gegenbeispiel im DFB-Kader
Mega-Pass von Kroos als Dosenöffner! Real eiskalt - Klopps Reds vor dem Aus
Mega-Pass von Kroos als Dosenöffner! Real eiskalt - Klopps Reds vor dem Aus
Gierige „Bestie“ Ronaldo - Ungarn mit Bundesliga-Achse
Gierige „Bestie“ Ronaldo - Ungarn mit Bundesliga-Achse
EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio
Mehr Sport
EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio
EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio

Kommentare