Rangnick sagt West Bromwich Albion ab

+
Ralf Rangnick war zuletzt Trainer bei Schalke 04.

Berlin - Ralf Rangnick wird nicht Trainer beim englischen Fußball-Erstligisten West Bromwich Albion. Sein Berater bestätigte die Absage. Offenbar gibt es weitere Angebote.

“Ralf hat sich entschieden, das vorliegende Angebot nicht anzunehmen“, sagte sein Berater Oliver Mintzlaff am Donnerstag und bestätigte damit einen Bericht der Online-Ausgabe der “Sport Bild“. Gründe für die Absage an den englischen Club wollte der Berater nicht nennen. Dem Vernehmen nach soll Rangnick allerdings weitere Angebote aus dem Ausland haben.

In West Bromwich sollte Rangnick die Nachfolge von Roy Hodgson antreten, der auf den Posten des englischen Nationaltrainers gewechselt war. Rangnick war im vergangenen September wegen eines Burnouts als Chefcoach des Bundesligisten FC Schalke 04 zurückgetreten. Nach einer Erholungspause hatte er aber zuletzt signalisiert, in den Trainerjob zurückkehren zu wollen.

Rangnick wäre der erste deutsche Cheftrainer in der Premier League gewesen. In der Bundesliga betreute der Schwabe neben Schalke auch den VfB Stuttgart, Hannover 96 und 1899 Hoffenheim.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Goretzka und Kimmich: "Jede Tat, jede gute Geste" zählt
Goretzka und Kimmich: "Jede Tat, jede gute Geste" zählt
Solidarisch in Krise: Bundesliga-Stars verzichten auf Geld
Solidarisch in Krise: Bundesliga-Stars verzichten auf Geld
DFL-Präsidium empfiehlt Bundesliga-Pause bis zum 30. April
DFL-Präsidium empfiehlt Bundesliga-Pause bis zum 30. April
96-Spieler Hübers nach Corona-Infektion wieder gesund
96-Spieler Hübers nach Corona-Infektion wieder gesund

Kommentare