Europacup-Rennen wie Formel 1

Wolfsburg-Sportchef Schmadtke warnt vor "Glückseligkeit"

+
Der Wolfsburger Sportchef Jörg Schmadtke warnt vor zu großer Zufriedenheit. Foto: Swen Pförtner

Almancil (dpa) - Nach dem überraschenden Sprung auf Platz fünf der Fußball-Bundesliga hat Sportchef Jörg Schmadtke vor einer verfrühten Europacup-Euphorie beim VfL Wolfsburg gewarnt.

"Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht in eine Glückseligkeit hineinquatschen", sagte der 54-Jährige im Trainingslager der "Wölfe" im portugiesischen Almancil. Das Rennen um die Europapokal-Plätze werde erst in einer Phase ab Mitte April entschieden. Bis dahin sei alles wie beim Qualifiying in der Formel 1: "Man versucht, einen guten Startplatz zu bekommen, damit man im Rennen dabei ist", sagte Schmadtke.

Homepage des VfL Wolfsburg

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwei Duseltreffer und ein Joker-Tor in Unterzahl - Deutschland rettet sich gegen Estland
Zwei Duseltreffer und ein Joker-Tor in Unterzahl - Deutschland rettet sich gegen Estland
„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
Ukraine-Krise macht‘s möglich: EM-Gruppe für DFB-Team steht schon fest
Ukraine-Krise macht‘s möglich: EM-Gruppe für DFB-Team steht schon fest

Kommentare