Routinier geht

Tiffert verlässt Erzgebirge Aue - Angebot aus Halle

+
Christian Tiffert absolvierte seit der Saison 2015/16 114 Pflichtspiele für den FC Erzgebirge Aue. Foto: Robert Michael

Aue (dpa) – Der ehemalige Bundesliga-Profi Christian Tiffert verlässt den Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Auf Wunsch des 36 Jahre alten Routiniers werde der Vertrag aufgelöst, teilte Aues Präsident Helge Leonhardt in einer Pressekonferenz mit.

Tiffert habe ein Angebot vom Drittligisten Hallescher FC vorliegen, das er gern wahrnehmen möchte, erklärte Leonhardt. Tiffert absolvierte seit der Saison 2015/16 114 Pflichtspiele für den FC Erzgebirge. Bei den "Veilchen" nahm er als Mittelfeldstratege und Abwehrchef eine wichtige Rolle ein. Die Auer starten an diesem Dienstag beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg in die zweite Saisonhälfte. Tifferts vermutlich neuer Verein Halle belegt nach dem Pflichtspielauftakt der 3. Liga in diesem Jahr den dritten Platz.

Homepage Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue auf Twitter

Erzgebirge Aue auf Facebook

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bluttat in Amsterdam: Fußballprofi erschossen
Bluttat in Amsterdam: Fußballprofi erschossen
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab
Fans berichten von Problemen bei Bayern-Übertragung auf Sky: „Absolute Frechheit“
Fans berichten von Problemen bei Bayern-Übertragung auf Sky: „Absolute Frechheit“
Auch beim FCB immer gesetzt? Niko Kovac reagiert auf Jogi Löws Garantie für Serge Gnabry
Auch beim FCB immer gesetzt? Niko Kovac reagiert auf Jogi Löws Garantie für Serge Gnabry

Kommentare