Europa-League

Live-Ticker zum Nachlesen: Eintracht gewinnt souverän gegen FC Vaduz

+
Alle in Rot!

Die Frankfurter Eintracht gewinnt auch das Rückspiel gegen den FC Vaduz in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Eintracht Frankfurt - FC Vaduz 1:0 (1:0)


Aufstellung Eintracht Frankfurt

Trapp - Toure, Russ (Hinteregger, 36. Minute), Ndicka - Durm, Torro, Rode, Chandler - de Guzman, Gacinovic (Paciencia, 66. Minute)- Joveljic

Aufstellung FC Vaduz

B. Büchel - Sülüngöz, Schmid, Simani - Dorn, Wieser, Prokopic, Göppel - Cicek, Coulibaly - Sutter (Schwizer, 66. Minute)

Spielstand / Tore

1:0 (1:0) / 1:0 de Guzman

Schiedsrichter

Nikola Dabanovic (Montenegro)


>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

Nach dem Spiel: Damit bedanken wir uns für's Mitlesen und hoffen, euch nächste Woche auch wieder hier bei uns im Live-Ticker begrüßen zu dürfen. Schönen Restabend wünschen wir euch!

90 + 2. Minute: Das war's, der vierte Offizielle beendet die Partie. Nächste Woche Play-Offs. 

89. Minute: Zwei Minuten gibt es obendrauf. 

88. Minute: In Straßburg steht es übrigens immer noch 1:0 gegen Plovdiv. Die Frankfurter Fans wird es freuen, sicher werden viele in der kommende Woche die vergleichsweise kurze Reise in die französische Stadt antreten. 

87. Minute: Starke Rettungsaktion von Toure, der den vermeintlich schon enteilten Coulibaly im entscheidenden Moment am Abschluss hindert.

86. Minute: Der Ball zappelt im Netz von Vaduz, die ersten Klänge der Frankfurter Tormusik erklingen, werden dann jedoch abgewürgt. Paciencia kommt links im Strafraum zum Abschluss, Büchel reagiert aber stark. Kamada ist beim Abpraller zur Stelle, schiebt den Ball hinter die Linie, doch er stand im Abseits. 

84. Minute: Paciencia ist seit seiner Einwechslung mitten im Geschehen. Der Stürmer steigt im Sechszehner hoch zum Ball, Büchel hat ihn jedoch sicher. 

80. Minute: Letzter Wechsel bei den Gästen: Milinceanu kommt für Cicek ins Spiel. 

79. Minute: WAS FÜR EINE CHANCE: Kamada kommt im Mittelfeld an den Ball, flankt ihn perfekt auf Joveljic, der wenige Meter vorm Tor steht. Doch Büchel stellt sich erneut in den Weg und verhindert das sicher geglaubte 2:0. Schade!

74. Minute: Zweiter Wechsel bei den Gästen: Der Sohn des Trainers, Noah Frick, kommt für Prokopic ins Spiel. Kleiner Funfact dazu: Der 17 Jahre alte Frick heißt mit zweitem Namen Zinedine, benannt nach..? Genau: Zinedine Zidan. 

72. Minute: Letzter Wechsel bei den Frankfurtern: Rode geht, für ihn kommt Kamada ins Spiel. 

69. Minute: Die Frankfurter mal wieder mit einer guten Aktion im Strafraum von Vaduz. Chandler bekommt an der rechten Außenlinie den Ball, legt auf Joveljic ab, der zentral im Strafraum steht. Doch der junge Stürmer verpasst, Paciencia lauert an der Strafraumgrenze, das Leder geht nur knapp am Tor von Vaduz vorbei. 

66. Minute: Auch die Gäste wechseln: Sutter geht, für ihn kommt Schwizer ins Spiel. 

66. Minute: Gacinovic geht raus, für ihn kommt, wie angekündigt Paciencia. 

64. Minute: Die Gäste setzen immer mal wieder Nadelstiche, doch vor dem Tor von Kevin Trapp fehlt dann doch oft die nötige Durchschlagskraft. 

63. Minute: An der Seitenlinie macht sich Paciencia fertig zur Einwechslung. Ob Joveljic geht oder Hütter die letzte halbe Stunde noch mit einer Doppelspitze spielen wird, ist noch nicht klar. 

62. Minute: Marco Russ kommt auf Krücken zurück ins Stadion, um seinen verletzten Fuß hat er einen dicken Verband. 

60. Minute: Noch eine halbe Stunde zu spielen. Die Frankfurter stehen jetzt etwas sicherer, ein Torfest wie im Hinspiel scheint das hier heute aber nicht mehr zu werden. 

58. Minute: Die Fans der Frankfurter Eintracht interessiert natürlich auch das Spiel der möglichen Gegner in den Play-Offs. Aktuell führt Straßburg mit 1:0. Es ist also relativ wahrscheinlich, dass die Frankfurter in der kommenden Woche in Frankreich spielen werden. 

54. Minute: Sportlich gesehen ist das heute ein bisschen zäh. Aber den Fans der Frankfurter Eintracht ist das egal. Sie machen das Stadion wieder einmal zu einem Hexenkessel. Seit der ersten Minute wird gefeiert und gesungen. 

52. Min ute: Cicek ist immer wieder am Ball, er ist heute definitiv der auffälligste und beste Spieler beim FC Vaduz. 

50. Minute: Gacinovic setzt zu einem starken Sprint an, drängt an den gegnerischen Strafraum, wird dort aber fair gestoppt - Abstoß.

47. Minute: Nach einem Foul an Joveljic wird Schmid eindringlich vom Unparteiischen ermahnt. Das war wohl seine letzte Chance. 

47. Minute: Ob den Gästen in der zweiten Halbzeit noch ein Tor gelingt? Die besseren Chancen hatten sie in der ersten Halbzeit auf jeden Fall. 

46. Minute: Es geht weiter in Frankfurt. Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine. 

Pause: Erste Meldung von Marco Russ. Offenbar hat sich der 34-Jährige die Achillessehne gerissen. Gar nicht gut. Wir wünschen auf jeden Fall gute Besserung und eine schnelle Genesung. 

45 + 2. Minute: Pause in Frankfurt!

45 + 1. Minute: Da ist die Riesenchance auf das 2:0! De Guzman wird von Gacinovic und Rode in Szene gesetzt, doch der Niederländer scheitert aus kurzer Distanz am hervorragend reagierenden Büchel.

45. Minute: Es gibt zwei Minuten obendrauf. 

43. Minute: Prokopic sieht für ein taktisches Foul an Rode die gelbe Karte.

40. Minute: WAS FÜR EINE CHANCE: Nach einer Ecke zeigt sich Innenverteidiger Toure artistisch, sein Fallrückzieher hätte auch gepasst. Doch Büchel ist aufmerksam, macht sich lang und lenkt den Ball noch an den Querbalken. 

39. Minute: Hinteregger wird direkt bei seiner Einwechslung von den Fans gefeiert und trägt jetzt sogar die Kapitänsbinde. 

38. Minute: Jetzt sind die Gemüter doch etwas aufgeheizt. Sülüngöz foult Joveljic woraufhin Rode sofort der Kragen platzt. Er geht auf Sülüngöz los – beide sehen dafür Gelb. 

36. Minute: Hinti kommt für Russ ins Spiel. 

34. Minute: Schreckmoment für die Frankfurter: Marco Russ kommt völlig unbedrängt nach einem Sprung blöd auf und bleibt verletzt am Boden liegen. Er hält sich das Sprunggelenk. Nach einer kurzen Behandlung auf dem Platz wird er von den Betreuern verletzt vom Platz geführt. Hoffentlich ist es nichts schlimmeres. Wir wünschen auf jeden Fall gute Besserung!

31. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR für die Frankfurter Eintracht. Jonathan de Guzman bringt die Eintracht mit 1:0 in Führung. Das kam überraschend. Gacinovic donnert aus rund 16 Metern einen tollen Schuss an die Latte, der Ball springt de Guzman vor die Füße, der seine Chance nutzt. 

28. Minute: Bisher ist in dieser Partie noch nicht viel passiert. Die größte Chance hatten bisher die Gäste. 

23. Minute: RIESEN CHANCE FÜR DIE GÄSTE AUS VADUZ: Cicek bekommt keinen Druck, er passt die Kugel nach rechts weiter. Dort zieht Dorn einfach ab, er wird nicht von Chandler angegriffen. Die wuchtige Schuss wird bärenstark von Trapp gehalten. 

22. Minute: Wer nicht hüpft ist Offenbacher...Die Fans haben Bock!

20. Minute: Wechselgesänge im Stadion. Wir haben schon wieder Gänsehaut. Diese Fans sind einfach klasse. Man darf nicht vergessen: Die Hütte ist voll, und das obwohl es "nur" die dritte Qualifikationsrunde der Europa League gegen den FC Vaduz ist. Den Fans ist das egal. Ob Vaduz oder Chelsea, beides Europa, beides geil!

16. Minute: Die ersten 15 Minuten sind rum, die Gäste schlagen sich wacker. Wie bereits erwähnt sucht die Eintracht noch ein bisschen nach der Abstimmung. 

15. Minute: Die Eintracht muss sich offenbar erst finden, die Abstimmung passt noch nicht so richtig. Könnte daran liegen, dass Eintracht-Trainer Adi Hütter im Vergleich zum Pokalspiel am vergangenen Sonntag auf neun Positionen gewechselt hat. 

13. Minute: Die Fans haben sich heute mal wieder richtig Mühe gegeben. Das ganze Stadion erstrahlt in Rot. Einfach toll!

10. Minute: Die beeindruckende Kulisse in Frankfurt scheint die Gäste aus Vaduz zu beflügeln. Denn heute stimmt die Verteidigung und auch nach vorne läuft der Ball ganz gut. Wir dürfen gespannt sein, was das für den Spielverlauf bedeutet. 

7. Minute: Erster Abschluss der Gäste: Cicek versucht es aus etwa 20 Metern mit einem Distanzschuss im Zentrum – und der ist gar nicht schlecht. Trapp muss zum ersten Mal eingreifen, hat den Ball sicher. 

5. Minute: Die Frankfurter haben schon wenige Minuten nach dem Anpfiff die Kontrolle übernommen. 

3. Minute: Erste dicke Chance für die Gastgeber: Durm marschiert über die rechte Seite und findet mit einer weiten Flanke am zweiten Pfosten Chandler. Der schießt jedoch seinen Gegenspieler ab. Da war eigentlich mehr drin. 

1. Minute: Vaduz hat Anstoß, der Ball rollt. 

20.25 Uhr: Gleich geht es los. Das Stadion ist ausverkauft. 

20 Uhr: Noch eine halbe Stunde dann geht es los. Die Adler wärmen sich auf. Wir konnten schon einen Blick auf den Block erhaschen. Es wird wieder eine Choreo geben. Wir freuen uns drauf. 

19.42 Uhr: Die Aufstellung ist da! So startet die Eintracht: 

19.23 Uhr: Zwar ein bisschen verwackelt, aber trotzdem gut zu erkennen: Chandler und Zimmermann schauen sich schon mal in ihrem Wohnzimmer um. 

19.10 Uhr: Unser geschätzter Kollege Stefan Krieger ist heute wieder im Stadtwald unterwegs, um uns ein paar tolle Schnappschüsse aus dem Waldstadion zu liefern. Vielen Dank an dieser Stelle. Gerade bekamen wir von ihm dieses Bild mit der Info, dass es regnet (er hat sich also offenbar unter das Dach der Trainerbank gerettet). Nicht so schön das mit dem Regen, wir hoffen natürlich, dass es bald wieder trocken ist!

In Frankfurt hat der Regen eingesetzt.

18.58 Uhr: Gute Neuigkeiten von der Eintracht: Die Hessen konnten ihren Vertrag mit Hauptsponsor Indeed frühzeitig bis 2023 verlängern. Das haben die Adler gerade bekannt gegeben. Damit ziert auch in den kommenden vier Jahren der Indeed-Schriftzug das Trikot der Eintracht. 

Indeed bleibt Hauptsponsor bei der Frankfurter Eintracht. Der Vertrag wurde frühzeitig bis 2023 verlängert.

18.33 Uhr: Kleiner Fun-Fact am Rande: Luka Jovic hat ein kurzes Video seines Kindes auf Instagram gepostet. Auf dem Bild deutlich zu sehen: Das Kind trägt keinen Strampler von Real Madrid – sondern von der SGE. Er wird halt immer ein Adler bleiben. 

Luka Jovic in seine Story auf Instagram ein kurzes Video seines Kindes gepostet. Doch das Kind trägt keinen Strampler von Real Madrid.

17.47 Uhr: Achtung, Achtung, ein wichtiger Hinweis: Falls Plovdiv heute weiterkommen sollte, bucht noch keine Hotels oder Flüge. Das ist der Grund: 

17 Uhr: Vorstandsmitglied Axel Hellmann feiert heute Geburtstag. Die Mannschaft könnte ihm mit einem guten Spiel mit ein paar Törchen vor heimischer Kulisse sicher eine Freude machen. Wir gratulieren auch herzlich zum Geburtstag!

16.45 Uhr: Das heutige Spiel im Stadtwald ist natürlich ausverkauft. 48.000 Fans werden da sein und das Waldstadion wieder einmal in einen Hexenkessel verwandeln. Aus Liechtenstein haben sich indes 162 Fans angekündigt – und eine Trommel. Für sie wird die Reise nach Frankfurt sicher ein ganz besonderes Erlebnis, denn in das heimische Stadion in Vaduz passen gerade einmal 6127 Besucher. 

16 Uhr: Es steht so gut wie fest, dass die Frankfurter Eintracht in die Play-Offs der Europa League einzieht – schließlich haben die Hessen das Hinspiel in Vaduz mit 5:0 gewonnen. Doch wie geht es dann weiter? Wann ist die Auslosung? Wer sind die möglichen Gegner? Wir haben das mal für euch zusammengefasst. 

15.30 Uhr: Noch fünf Stunden, dann wird das Spiel gegen den FC Vaduz im Frankfurter Waldstadion angepfiffen. Wir haben bis dahin noch einen Lesetipp für euch: Thomas Stillbauer, Redakteur bei der Frankfurter Rundschau, hat die beiden Städte – also Frankfurt und Vaduz – verglichen. Hier lest ihr sein Ergebnis!

12 Uhr: Das Motto der Fans am heutigen Abend lautet "Alle in Rot". Nachdem im ersten Heimspiel der EL-Qualifikation die Anhänger der Eintracht dazu aufgerufen hatten in weißem Dress ins Stadion zu kommen, soll sich die Arena heute in roter Farbe präsentieren. 

Donnerstag, 11.30 Uhr: Sieg für die Eintracht, wenn auch nur knapp. Im nicht ganz ernst gemeinten Städtevergleich kann sich Frankfurt (Hessen) gegen Vaduz (Liechtenstein) durchsetzen. Was man irgendwie auch dem ollen Goethe zu verdanken hat.

+++ Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker. Eintracht Frankfurt trifft im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde in der Europa League auf den FC Vadzu aus Liechtenstein. Das Hinspiel gewannen die Hessen mit 5:0. Anstoß in Frankfurt ist um 20.30 Uhr. 

Vorbericht: Bringt Eintracht-Trainer Adi Hütter gegen den FC Vaduz die B-Elf?

Das Hinspiel in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League in Liechtenstein war eine klare Sache. Mit 5:0 setzte sich die Eintracht vergangenen Donnerstag gegen den FC Vaduz durch*.  Jetzt kommt es zum Rückspiel im heimischen Stadtwald. 

Der Trainer der Gäste, Mario Frick, freut sich trotz der geringen Chance seiner Mannschaft auf die Partie, und spricht von einem „Highlight, das wir uns verdient haben.“ Auch wenn die Ausgangslage klar ist - die Hütte in Frankfurt wird mal wieder voll sein.

Eintracht Frankfurt: Spielt Kevin Trapp gegen den FC Vaduz?

Eintracht-Trainer Adi dürfte im Spiel gegen die Liechtensteiner seine Mannschaft gegenüber der Pokalpartie in Mannheim* auf einigen Positionen verändern. Immerhin steht am kommenden Sonntag der erste Bundesligaspieltag an, dann wird die TSG aus Hoffenheim zu Gast im Stadtwald sein. Im Tor allerdings könnte Kevin Trapp* stehen. Der Rückkehrer war für die Europa-League Qualifikation nachgemeldet worden. Für Trapp keine schlechte Gelegenheit, Spielpraxis zu sammeln.

Der FC Vaduz verlor sein letztes Ligaspiel gegen den FC Winterthur und rutschte in der Challenge League auf den achten von zehn Rängen ab. Für Vaduz war es die zweite Niederlage im vierten Ligaspiel 2019/20.

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Duseltreffer und ein Joker-Tor in Unterzahl - Deutschland rettet sich gegen Estland
Zwei Duseltreffer und ein Joker-Tor in Unterzahl - Deutschland rettet sich gegen Estland
Nach Wirbel um Instagram-Foto: Bierhoff stellt sich vor „total geknickte“ DFB-Stars
Nach Wirbel um Instagram-Foto: Bierhoff stellt sich vor „total geknickte“ DFB-Stars
Familien-Vater: Bastian Schweinsteiger verkündet Baby-News - und verrät das Geschlecht
Familien-Vater: Bastian Schweinsteiger verkündet Baby-News - und verrät das Geschlecht

Kommentare