Nach Pokalsieg mit Arsenal

FA Cup: Ex-Dortmunder Aubameyang wird erst zum Helden - Dann lacht ihn die ganze Welt aus

Die Spieler des englischen Fußballklubs FC Arsenal reagieren erschrocken, weil ein Pokal zerbrochen ist
+
Die Spieler des FC Arsenal reagieren auf Aubameyangs Missgeschick.

FA Cup: Im englischen Pokalfinale wird Pierre-Emerick Aubameyang mit zwei Treffern zum Helden des FC Arsenal. Doch er patzt bei der Siegesfeier mit der Trophäe.  

  • Der FC Arsenal gewinnt den FA Cup durch einen Finalsieg gegen den FC Chelsea.
  • Matchwinner im London-Derby ist der Ex-BVB*-Star Pierre-Emerick Aubameyang.
  • Doch dem Stürmer unterläuft beim Feiern ein Missgeschick.

London - Es war für den FC Arsenal nach der verpatzten Premier-League-Saison* eine Partie von größter Bedeutung. Ein Sieg im Finale des FA Cups - und die Gunners würden sich über den Pokalwettbewerb wenigstens noch die Teilnahme an der Europa League* sichern.

Dank Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang, dessen Zukunft bei Arsenal noch offen ist, löste der Klub auf den letzten Drücker das Ticket für Europa. Der frühere BVB-Torjäger war beim 2:1 im London-Derby gegen den FC Chelsea der Mann des Abends. Aubameyang erzielte beide Arsenal-Treffer und krönte sein Team zum Pokalsieger.

FA-Cup-Finale: Arsenal-Star Aubameyang mit Pokal-Panne bei der Jubelfeier

Doch so überragend der 31-Jährige auf dem Platz spielte, so „kläglich“ präsentierte sich Aubameyang bei der anschließenden Siegesfeier. Als Arsenal-Kapitän durfte der ehemalige Dortmunder die Trophäe als erster in Empfang nehmen.

Mit dem 6,3 Kilo schweren Pokal begab sich Aubameyang zu seinen Mitspielern und wollte gemeinsam mit seinen Jungs feiern. Doch als der Gabuner bei seiner Mannschaft angekommen war, rutschte ihm der Pott aus den Händen und brach in zwei Teile, die auf den Rasen fielen.

Aubameyang schlug die Hände über den Kopf, seine Mitspieler quittierten das Missgeschick ihres Kapitäns nur mit einem schallenden Lachen! Der frühere Bundesliga*-Torschützenkönig sammelte nach dem ersten Schrecken die beiden Teile der Trophäe wieder auf. Vorsichtig setzte Aubameyang diese zusammen und reckte den ramponierten Silberpokal unter dem Jubel seiner Teamkollegen in den Himmel. Natürlich erntete Aubameyang auch in den sozialen Netzwerken Spott ohne Ende - letztlich wird er es verkraften können.

FA-Cup-Finale: Aubameyang wird als Doppeltorschütze zu Arsenals Matchwinner gegen Chelsea

Deutlich besser lief es im Spiel für den Offensivspieler. Nachdem Finalgegner Chelsea zunächst einen Blitzstart hinlegte und bereits nach fünf Minuten durch Aubameyangs ehemaligen BVB-Teamkollegen Christian Pulisic in Führung ging, gelang Arsenal noch vor der Pause der Ausgleich.

Aubameyang holte einen Strafstoß heraus (25.), den fälligen Foulelfmeter verwandelte er selbst. Nach dem Seitenwechsel drehte Arsenal dank Toptorjäger Auba die Partie endgültig, in der 67. Minute tanzte er die Chelsea-Abwehr aus und lupfte den Ball an Blues-Torhüter Willy Caballero vorbei ins Netz. (kh) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Video: Arsenal-Fans feiern FA-Cup-Sieg über den FC Chelsea

Auch interessant:

Meistgelesen

Chelsea lockt Havertz - Manchester United hofft auf Sancho
Chelsea lockt Havertz - Manchester United hofft auf Sancho
Rummenigge warnt vor schwierigen Zeiten
Rummenigge warnt vor schwierigen Zeiten
Österreichische Fußball-Frauen bekommen erstmals Teamchefin
Österreichische Fußball-Frauen bekommen erstmals Teamchefin

Kommentare