Achtelfinal-Rückspiel der Champions League

Gladbach-Wunder gegen Manchester City blieb aus: Zwei Ex-Bundesliga-Stars entscheiden die Partie früh

Ilkay Gündogan erzielte das 2:0 im Achtelfinal-Rückspiel zwischen Gladbach und ManCity.
+
Ilkay Gündogan erzielte das 2:0 im Achtelfinal-Rückspiel zwischen Gladbach und ManCity.

Auch im Rückspiel zwischen Mönchengladbach und Manchester City zog der Bundesligist den Kürzeren. Ein deutscher Nationalspieler zeigte eine starke Leistung.

  • Champions League*: Manchester City - Borussia Mönchengladbach 2:0 (2:0)
  • Gladbach musste im Achtelfinale der Königsklasse beim Tabellenführer der Premier League* ran.
  • Nach der 0:2-Pleite im Hinspiel folgte auch im Rückspiel eine eindeutige Niederlage.
  • Der Ticker zum Achtelfinal-Rückspiel zum Nachlesen.

Manchester City - Borussia Mönchengladbach 2:0 (2:0)

Aufstellung Manchester City:Ederson - Walker, Stones, Ruben (70. Laporte), Joao Cancelo (63. Zinchenko) - Bernardo Silva (75. Agüero), Rodrigo (63. Fernandinho), Gündogan (70. Sterling) - Mahrez, De Bruyne, Foden
Aufstellung Borussia Mönchengladbach:Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi (88. Jantschke), Bensebaini (88. Bensebaini)- Neuhaus, Zakaria - Thuram (65. Plea) , Stindl (80. Traoré), Hofmann - Embolo (65. Wolf)
Tore:1:0 De Bruyne (12.) 2:0 Gündogan (18.)

Fazit: Mit 0:2 verliert Mönchengladbach auch das Rückspiel des Achtelfinales gegen Manchester City und verabschiedet sich aus der Champions League. Es war zwar keine Demontage für die Gladbacher, doch in den zweiten 90 Minuten in Budapest konnte der Bundesligist kaum etwas ausrichten und bot bis auf wenige Chancen nicht viel.

Gleich zu Beginn der Partie ging Manchester City in Führung, der ehemalige Bremer und Wolfsburger Kevin De Bruyne fasste sich aus 17 Metern ein Herz und sorgte für hängende Köpfe bei den Borussen. Nur sechs Minuten war es der Nationalspieler Ilkay Gündogan, der mit seinem 15. Pflichtspieltor in dieser Saison das Spiel entschied. Die restlichen gut siebzig Minuten lief Mönchengladbach erfolglos an, Manchester City zog mit dem beiden Siegen wie erwartet ins Viertelfinale ein.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Ungefährdeter Sieg der Guardiola-Elf

Abpfiff: Zwei Minuten gibt Karaev oben drauf, doch bis auf einen weiteren Fehlschuss von Mahrez gibt es nicht mehr zu berichten. Der Russe pfeift das Spiel ab, Manchester City zieht hochverdient ins Viertelfinale ein.

89. Minute: Noch einmal bekommt Mahrez nach einem Zuspiel von De Bruyne die Chance, sein Schlenzer geht aber ein gutes Stück drüber.

85. Minute: Mahrez setzt sich stark im Strafraum der Gladbacher durch, der Bundesligist hat bei der guten Aktion ohne Abschluss etwas Glück.

81. Minute: Noch knapp zehn Minuten können die Borussen ihr „Bonusspiel“, wie es Sportdirektor Max Eberl beschrieb, ausnutzen. Fernandinho sieht nach einem Foul an Lainer die gelbe Karte und führt nun auch wieder in dieser Statistik.

77. Minute: Hannes Wolf zieht rund zwanzig Meter vor dem Tor ab, sein Linksschuss geht nur knapp über die Latte! Zumindest ein Versuch des Bundesliga-Zehnten.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Premier-League-Stars souverän gegen schwache Fohlen

75. Minute: Über diesen Wechsel werden sich die Fohlen wohl nicht freuen: Kun Agüero kommtn für Bernardo Silva.

72. Minute: Die Borussia lässt sich auch zwanzig Minuten nicht viel gegen den noch immer hoch anlaufenden Gegner einfallen. Manchester City bleibt weiter im Vorwärtsgang, doch die Gladbacher verhindern im zweiten Durchgang immerhin Chancen des designierten englischen Meisters.

70. Minute: Mit dem deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan geht einer der besten am heutigen Tage, der Torschütze zum 2:0 geht für Sterling vom Platz. Für Ruben Dias kommt Laporte bei den Engländern in die Partie.

65. Minute: Nun kommen Fernandinho und Zinchenko, dafür gehen Rodri und Cancelo. Mit Fernandinho ist der eigentliche Kapitän nun mit von der Partie. Auch Rose wechselt und bringt Plea für Thuram, Wolf kommt zudem für Embolo.

60. Minute: Gladbachs Lainer langt De Bruyne mit der Hand ins Gesicht und sieht die gelbe Karte.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Engländer drücken auch in Durchgang zwei weiter

56. Minute: Joao Cancelo sieht nach einem harten Einsteigen gegen Breel Embolo die erste gelbe Karte der Partie. Es ist auch bezeichnend für die Gladbacher, die am heutigen Abend gar nicht erst in die Zweikämpfe kommen.

53. Minute: Von Gladbach kam offensiv noch nichts im zweiten Durchgang, die Stars aus der Premier League lassen die Elf vom Niederrhein einfach nicht ins Spiel kommen.

49. Minute: Gündogan schaltet sich wieder stark ein und findet Mahrez in der Spitze mit einem starken Zuspiel, doch der Abschluss des Algeriers ist zu schwach und geht obendrein noch neben das Tor. Die Citizens sind weiterhin am Drücker.

46. Minute: Rein in die zweiten 45 Minuten!

Halbzeit

45. Minute: Kaum zieht Manchester City das Tempo an, kann Gladbach nicht mehr mithalten. Der russische Referee Sergei Karasev bittet beide Teams ohne Nachspielzeit in die Kabinen.

43. Minute: Die Borussia fängt gegen Ende des ersten Durchgangs an zu kombinieren, doch es hapert auch an der Genauigkeit der Zuspiele.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Rose-Elf mit bester Chance des Spiels durch Embolo

40. Minute: Und die beste Chance des Spiels für die Borussia! Nach einem starken Zuspiel von Thuram kommt Embolo aus halblinker Position zum Abschluss und verfehlt das Tor nur um wenige Zentimeter. Starker Versuch der Rose-Elf, die sich nicht aufgibt.

37. Minute: Bensebaini hat etwas Platz auf seiner linken Seite, doch seine Flanke findet nicht Hofmann, sondern wird von einem Spieler in himmelblau abgewehrt. ManCity stampft alle Bemühungen der Borussia bislang mit dem konsequenten Doppeln der Gegenspieler ein.

34. Minute: Sommer pariert einen zentralen aber tückischen Freistoß von De Bruyne zur Ecke und kann nach den beiden Gegentoren etwas Selbstvertrauen tanken.

32. Minute: Wieder versucht es der Bundesligist! Thuram kann sich gegen Walker mit einer Körpertäuschung Platz verschaffen und schlenzt den Ball aufs Tor, doch Ederson kann den Ball parieren.

30. Minute: Manchester City läuft weiter auf das Tor von Yann Sommer an, ein flacher Abschluss von Mahrez aus spitzem WInkel kann den Schweizer jedoch nicht beeindrucken.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Deutscher Nationalspieler markiert den zweiten Treffer

26. Minute: Und Gündogan mit der nächsten Chance für City! Bei ManCiy läuft der Ball, Mahrez findet den DFB-Spieler mit einem hohen Zuspiel, doch Gündogan gelingt es nicht, den Ball vor Sommer zu kontrollieren.

23. Minute: Guardiolas Team spielt munter weiter und lässt die Fohlen kaum zum Zug kommen. Gladbach kommt in den kurzen Ballaktionen mit dem unangenehmen Pressing des englischen Tabellenführers bisher einfach nicht zurecht.

18. Minute: TOR! City-Eigengewächs Phil Foden startet mit dem Ball aus der eigenen Hälfte und gibt dann perfekt auf den mitgelaufenen Gündogan ab. Der deutsche Nationalspieler bleibt eiskalt vor Sommer und schiebt cool ins linke Eck ein. Nun braucht die Borussia vier Tore!

17. Minute: Gladbach kommt kaum dazu, eigene Akzente zu setzen und muss weiter geduldig anlaufen, um die Skyblues zu Fehlern zu zwingen. Aktuell bräuchte die Borussia drei Tore.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Guardiola-Elf geht früh in Führung

12. Minute: TOR! Die Balleroberung der Guardiola-Elf führt zum ersten Treffer der Partie! De Bruyne bekommt den Ball vor der Strafraumkante serviert und zieht einfach mal ab. Sein platzierter Abschluss aus 17 Metern geht von der Unterkante der Latte ins Tor! Eine Verlängerung gibt es heute also nicht.

11. Minute: Nun hat Mönchengladbach ins Spiel gefunden, doch in der ersten Ballbesitzphase pressen die CItizens stark und erobern sich den Ball zurück.

8. Minute: Foden taucht nach einem Sahne-Pass von Cancelo vor Sommer auf und prüft den Borussia-Keeper, der sich erstmals auszeichnen kann. Kurz darauf folgt die erste Gladbacher Chance! Embolo fasst sich ein Herz und zieht einfach ab, Ederson kann mit einer starken Parade zur Ecke klären.

6. Minute: Die Anfangsphase gehört klar den Engländern, die den Ball in den eigenen Reihen halten und den Gegner zunächst hinterher laufen lassen.

3. Minute: ManCity kommt das erste Mal über die Mittellinie, doch der Gladbacher Defensiv-Verbund stoppt Bernardo Silva, der mit einem Solo die erste Duftmarke setzt. Für Gladbach wird es enorm schwer, den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten.

Anpfiff: Der Ball rollt! Kann die Borussia Manchester City heute ein Bein stellen? Die nächsten 90 Minuten werden die Antwort liefern.

Update, 20.55 Uhr: Noch fünf Minuten bis zum Anpfiff! Kann Mönchengladbach das 0:2 aus dem Hinspiel drehen oder zeigt Manchester City einen seiner dominanten Auftritte?

Update, 20.45 Uhr: Noch eine Viertelstunde bis zum Champions-League-Kracher zwischen den beiden Traditionsteams. Die Borussia braucht nach der Hinspiel-Niederlage ein kleines Fußball-Wunder. Im Live-Ticker verpassen Sie nichts!

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Guardiola lässt einige Stars auf der Bank

Update, 20.27 Uhr: Noch eine gute halbe Stunde bis zum Anpfiff. Machen die Gladbacher heute das Unmögliche möglich? Mit 0:2 verlor die Rose-Elf das Hinspiel gegen die Citizens. Marco Rose zeigte sich vor dem Spiel realistisch. „Wir haben im Hinspiel ordentlich verteidigt und hatten nach vorne zu wenig Durchschlagskraft“, meint der Coach vor dem Spiel bei Sky. „Heute wollen wir mehr vertikal denken und haben mit Embolo einen Spieler, der uns die nötige Tiefe geben soll“, so der Trainer, der auf die Qualitäten seiner Außenspieler Thuram und Hofmann setzt.

Update, 20.03 Uhr: Die Startaufstellungen der beiden Teams sind draußen! Guardiola wechselt im Vergleich zum letzten Liga-Spiel auf fünf Positionen und verzichtet unter anderem auf Agüero, Mendy und Gabriel Jesus. Der Katalane verändert auch seine Formation und wird gegen Gladbach von einer Dreier- auf eine Viererkette wechseln.

Rose tauscht im Vergleich Wendt, Lazaro und Plea aus und beginnt gegen den England-Primus mit Bensebaini, Zakaria und Embolo. Der Schweizer Mittelstürmer Embolo erzielte erst einen Treffer in der laufenden Champions-League-Saison und will diese Statistik heute ausbauen.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Welche Stars lässt Guardiola auflaufen?

Update, 19.35 Uhr: Um 21 Uhr stehen sich Manchester City und Mönchengladbach gegenüber, in wenigen Minuten werden die Aufstellungen der beiden Teams bekannt gegeben. Mit Spannung wird die ManCity-Startelf erwartet, denn Guardiola hat jede Menge Stars im Kader.

Update, 19.10 Uhr: Noch knapp zwei Stunden bis zum zweiten Aufeinandertreffen zwischen Gladbach und Manchester City in der Budapester Puskas-Arena. Der designierte englische Meister, der von Pep Guardiola trainiert wird, wird in der wichtigen Partie wohl auf seine Stars wie Ilkay Gndogan oder Kevin De Bruyne bauen. Die Borussia braucht einen hohen Sieg zum weiterkommen, nach dem 0:2 aus dem Rückspiel hat die Rose-Elf allerdings nichts mehr zu verlieren.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Rose will gegen Guardiola-Elf an „kleinen Fehlern“ arbeiten

Update, 18.35 Uhr: In etwa zweieinhalb Stunden wird es ernst für Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen stehen mit dem Rücken zur Wand, denn im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen die Star-Truppe von Manchester City droht die siebte Niederlage in Serie. Dazu kommt, dass die Mannschaft von Marco Rose mit der 0:2-Pleite aus dem Hinspiel die deutlich schlechtere Ausgangslage hat.

Die Gladbacher hoffen trotzdem auf die Trendwende, ein guter Auftritt gegen Manchester könnte dazu beitragen. Rose will auch gegen den Tabellenführer der Premier League weiter an den „kleinen Fehlern“ arbeiten, die das Gladbacher Spiel derzeit negativ beeinflussen. „Natürlich kann man auch dort bei dem Spiel auf absolutem Topniveau an den Dingen arbeiten“, meinte der künftige BVB-Trainer bezüglich des Kräftemessens am Dienstagabend.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Rose bleibt optimistisch - „Im Fußball sind schon viele Dinge passiert“

Update vom 16. März, 16.30 Uhr: Nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel gegen Manchester City hat die Borussia im Rückspiel, das wie die erste Begegnung in Budapest ausgetragen wird, die deutlich schlechteren Karten. Gegen das Starensemble von Pep Guardiola scheint ein Weiterkommen der Fohlen als sehr unwahrscheinlich. Der Spitzenreiter der Premier League könnte die Gladbacher, die ihre letzten sechs Pflichtspiele verloren, noch tiefer in die Krise stürzen.

„Ich bin keiner, der an Wunder glaubt. Das wird eine unglaublich schwierige Aufgabe, aber im Fußball sind schon viele Dinge passiert“, meinte Borussia-Coach Marco Rose, dessen Wechsel nach Dortmund viel Unruhe in den Verein brachte. „An einem sehr, sehr guten Tag und vielleicht mit einer 1:0-Führung im Rücken kann immer auch was gehen“, spekuliert der 44-Jährige vor dem Achtelfinal-Rückspiel.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Transfer-Wirbel vor Champions-League-Achtelfinale

Update vom 16. März, 13.35 Uhr: Die Borussia braucht heute Abend ein Wunder! Das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale ging mit 0:2 verloren, in der Bundesliga taumeln die Fohlen ebenfalls. Aber vielleicht gelingt ja ausgerechnet gegen den haushohen Favoriten Manchester City die Wende?

Vorab sickerten intime Informationen durch: Offenbar soll Superstar Sergio Agüero vor einem Wechsel stehen. Der Argentinier ist eine Institution bei den Skyblues, allerdings kommt die Tormaschine in die Jahre. Unter Pep Guardiola war der Stürmer zuletzt nicht mehr erste Wahl, der im Sommer auslaufende Vertrag wird wohl nicht verlängert - angeblich soll der 32-Jährige dann ablösefrei zum FC Barcelona wechseln.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City: Champions League im Live-Ticker

Erstmeldung vom 15. März, 18.43 Uhr: Mönchengladbach - Bei der Borussia* läuft es seit dem feststehenden Wechsel von Trainer Marco Rose* nach Dortmund alles andere als rund. Die letzten sechs Pflichtspiele gingen allesamt verloren, jetzt wartet mit Manchester City der unangefochtene Spitzenreiter der Premier League auf die angeschlagenen Fohlen. Wie beim Hinspiel werden beide Teams wieder über mehrere Grenzen reisen müssen.

Gladbach gegen Manchester City im Live-Ticker: Zahlung wegen Spiel-Verlegung! Borussia muss City Millionen-Summe überweisen

Wie die UEFA bekannt gab, müsse Partie aufgrund behördlicher Auflagen zur Coronavirus-Eindämmung nach Budapest verlegt werden, wo bereits das erste Aufeinandertreffen stattfand. Besonders England ist von Corona-Mutationen betroffen, womit sich die Borussen nach ihrer Rückreise aus für 14 Tage in Quarantäne hätten begeben müssen. Bei einer Ausreise aus Ungarn fällt diese trotz deutlich höherer Corona-Zahlen nicht an.

Die Bedrohung durch das Virus ist trotz der Verlegung wesentlich höher. In Budapest liegt die Sieben-Tages-Inzidenz bei etwa 670, in Manchester bei 91,9 und in Mönchengladbach bei 46,7. Darüber hinaus muss die Borussia für die verlegte Partie eine Ausgleichszahlung von 1,5 Millionen Euro an Manchester City überweisen.

Gladbach gegen Manchester City im Live-Ticker: Borussia hat gegen Guardiolas Stars „nichts mehr zu verlieren“

Gladbach verlor den ersten Vergleich mit den Citizens auf neutralem Boden mit 0:2, der Bundesliga-Zehnte steht somit am Dienstagabend vor einer enorm schweren Aufgabe. „Wir fahren schon dahin, um ein Fußballspiel zu gewinnen“, hatte Rose im Vorlauf gemeint. Ein Weiterkommen wäre Balsam für die Borussen-Seele, doch ein entsprechend hoher Sieg gegen die Star-Truppe von Pep Guardiola würde aktuell einem „kleinen Wunder“ gleich kommen.

Das meinte zumindest Gladbachs Kapitän Lars Stindl, Sportdirektor Max Eberl bezeichnete das Achtelfinal-Rückspiel als „Bonusspiel“, in dem seine Mannschaft „nichts mehr zu verlieren habe“. Pep Guardiola kennt den Gegner gut aus den vergangenen Spielen in der Königsklasse. „Ich habe unglaublichen Respekt vor Gladbach. Sie haben Waffen, und sie wissen, wie sie diese benutzen“, warnt der Katalane. (ajr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant:

Meistgelesen

Letzte Müller-Sichtung: Löw bei Bayern-Spiel in Freiburg
Letzte Müller-Sichtung: Löw bei Bayern-Spiel in Freiburg
Hansi Flick „ein gefragter Mann“: Bierhoff will DFB-Klarheit vor EM - Konkurrenz aus dem Ausland
Hansi Flick „ein gefragter Mann“: Bierhoff will DFB-Klarheit vor EM - Konkurrenz aus dem Ausland

Kommentare