1. hallo-muenchen-de
  2. Sport
  3. Formel 1

Deutsches Traumduo in der Formel 1? Nico Hülkenberg Kandidat als Schumis neuer Partner

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Formel 1: Nico Hülkenberg (re.) und Mick Schumacher am Hockenheimring 2016.
Formel 1: Nico Hülkenberg (re.) und Mick Schumacher am Hockenheimring 2016. © Photo-4/Imago

Mick Schumacher könnte schon bald einen neuen Teamkollegen bei Haas begrüßen. Kommt es in der Formel 1 zum deutschen Traumduo mit Nico Hülkenberg?

München/Barcelona - Der Ukraine-Konflikt macht auch vor dem Sport und der Formel 1* nicht Halt. Das Rennen in Sotschi wurde bereits abgesagt. In der Königsklasse des Motorsports steht nun besonders das Haas-Team von Mick Schumacher im Fokus. Der russische Titelsponsor Uralkali wurde bei den Tests in Barcelona vom Auto entfernt - ein starkes Zeichen.

Sollte die Geschäftsbeziehung komplett beendet werden, könnte Schumis russischer Teamkollege Nikita Mazepin plötzlich sein Cockpit in der Formel 1 verlieren. Als Nachfolger stünde ein Formel-1-Pilot aus Deutschland in den Startlöchern. Darf sich Mick über einen neuen Partner freuen? Ein deutsches Fahrer-Duo in der Formel 1 weckt Erinnerungen an alte Zeiten.

Formel 1: Nico Hülkenberg als Mazepin-Nachfolger? Traumduo mit Mick Schumacher

Nico Hülkenberg wäre eigentlich die logische Wahl auf die Nachfolge von Masepin, deren Vater Dimitri das Sagen bei Haas-Sponsor Uralkali hat. Hulk ist zwar seit 2019 ohne festes Cockpit, aber noch immer nah dran. 2020 sprang der 34-Jährige kurzfristig für die an Corona erkrankten Sergio Perez und Lance Stroll ein und ist aktuell Ersatzfahrer bei Aston Martin. Bei einem Wechsel müsste sich das Team von Sebastian Vettel nach einem neuen Back-up umsehen.

Hülkenberg blickt in über einem Jahrzehnt in der Formel 1 auf 179 Grand Prixs zurück. Mit seiner Erfahrung könnte er Mick Schumacher in seinem zweiten Jahr wertvolle Tipps geben. Zwischen 2010 und 2012 fuhren mit Nico Rosberg und Micks Vater Michael Schumacher zwei deutsche Piloten Seite an Seite.

Nico Hülkenberg
Geboren: 19. August 1987 (Alter 34 Jahre), Emmerich am Rhein
Größe: 1,84 m
Partnerin: Egle Ruskyte
Formel 1: Ersatzfahrer bei Aston Martin
WM-Starts: 179
WM-Punkte: 521
WM-Bilanz: WM-Siebter (2018)

Nico Hülkenberg: Deutsches Traumduo mit Mick Schumacher in der Formel 1

Hülkenberg hat allerdings Konkurrenz. Vor dem Emmericher steht wohl ein anderer Pilot in der Pole-Position auf die Mazepin-Nachfolge. Pietro Fittipaldi ist Ersatzfahrer von Haas und wäre die erste Wahl. Der Brasilianer war bei den Tests in Barcelona an der Strecke, ohne zu fahren.

Der 25-jährige Enkel des zweifachen Weltmeisters Emerson Fittipaldi ging in der Formel 1 aber erst zweimal an den Start. Kaum vorstellbar, dass Haas-Teamchef Günther Steiner Schumi junior erneut einen Grünschnabel zur Seite stellt. Mit dem unberechenbaren Mazepin war Mick in der vergangenen Saison immer wieder aneinandergeraten.

Video: Fragen und Antworten zum Formel-1-Auftakt

Formel 1: Russlands Nikita Mazepin droht Sperre - Chance für Hülkenberg?

Das Aus von Mazepin dürfte beschlossene Sache sein. Der 22-Jährige Russe konnte in seinem ersten Jahr in der Formel 1 nicht überzeugen, durch den Wegfall der Sponsoring-Millionen seines Vaters wäre er nicht mehr haltbar. Doch möglicherweise hat Haas auch gar keine andere Wahl, als Mazepin zu ersetzen.

In Folge des Ukraine-Kriegs werden immer mehr Sportler von den Wettbewerben ausgeschlossen. Im Motorsport ist noch keine Entscheidung gefallen. Der Motorsportweltverband Fia will dazu eine Sitzung abhalten. Womöglich bekommt Mazepin auch Visa-Probleme bei der Einreise. Seinem Vater wird eine enge Verbindung zu Russlands Machthaber Wladimir Putin nachgesagt. Die Chance für Hülkenberg? (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare