Lässiges Instagram-Video aufgetaucht

Formel 1: Was macht Nico Hülkenberg denn da? Fans haben irre Ferrari-Vermutung

Bald zusammen bei Aston Martin? Sebastian Vettel (l.) und Nico Hülkenberg.
+
Sebastian Vettel (l.) und Nico Hülkenberg bei einer Pressekonferenz.

Nico Hülkenberg ist unbestritten einer der coolsten Protagonisten der jüngeren Formel-1-Geschichte. Jetzt machte er mit einem Video auf sich aufmerksam.

Emmerich - Natürlich würde er gerne. Aber er kann einfach nicht! Nico Hülkenberg hat auch für die Saison 2021 kein festes Cockpit in der Formel 1 bekommen. Früher jagte er unter anderem im Renault und im Force India nach Punkten, seit 2020 wurde es etwas ruhiger um den gebürtigen Emmericher. Wobei „Ruhe“ relativ ist, denn: Hülkenberg wurde im vergangenen Sommer zweimal spontan als Ersatzfahrer angefordert - und dann musste es jedes Mal blitzschnell gehen.

Im neuen Jahr ist „der Hulk“ wieder Ersatzmann - und zwar bei Mercedes und Aston Martin! Nicht der schlechteste Nebenjob. Außerdem ist Hülkenberg als Experte bei ServusTV im Einsatz. Und er scheint schon noch eine Aufgabe zu haben: Landwirt!

Nico Hülkenberg sitzt auf einem Traktor - Formel-1-Fans rasten aus

Der 33-Jährige zeigte sich die Tage auf einem Traktor und schien dabei mächtig Spaß zu haben. Dazu schrieb er gewohnt lässig: „Heute hat auch meine Saison begonnen. Ich habe 40 PS, zwei Tonnen und null Downforce!“ Zur Erklärung: Downforce bezeichnet in der Formel 1 den Anpressdruck. Je höher die Downforce, desto besser haftet der Reifen auf der Strecke. So lassen sich die Kurven schneller fahren. Schon klar, dass Hülkenberg diese zusätzliche Kraft beim Furchenziehen auf seinem kleinen Feld nicht braucht!

Die Fans haben einmal mehr großen Spaß mit dem Publikumsliebling. Und natürlich lassen sie sich auch zu dem Witz hinreißen, der früher an Blasphemie grenzte und mittlerweile ein Klassiker ist: Ferrari-Bashing! Die Scuderia performte vor allem 2020 so dermaßen schlecht, dass die Formel-1-Fans seitdem auf der ganzen Welt ihren Spaß mit dem roten Auto haben.

So auch in der Kommentar-Spalte unter dem Hülkenberg-Video: „Ist das der Ferrari von 2020?“, „Nico, wann hast du einen Vertrag mit Ferrari unterschrieben?“, „Da hast du aber einen schönen Ferrari“, Jetzt auch noch Ersatzfahrer von Ferrari?“ - die Liste ist endlos.

Formel 1: Nico Hülkenberg bei der Feld-Arbeit - Kai Ebel reagiert

Hülkenberg selbst hat zunächst nicht reagiert. Dafür eine andere Formel-1-Legende: Kai Ebel! Der einstige Kultreporter von RTL kommentierte mit Lach-Emojis: „Steht dir.“ Wie der Hulk muss auch „Mister Boxengasse“ in dieser Saison kürzer treten als in der Vergangenheit - der Kölner Privatsender hat den größten Teil seiner TV-Rechte abgetreten. Wer jedes einzelne Rennen der Saison verfolgen will, braucht inzwischen ein Sky-Abo. Der Pay-TV-Sender feierte bereits am ersten Renn-Wochenende einen Quoten-Erfolg. (akl)

Auch interessant:

Meistgelesen

Grand Prix in Ungarn: Vettel setzt modisches Statement gegen Orban-Regierung - „Ich finde es peinlich“
Formel 1
Grand Prix in Ungarn: Vettel setzt modisches Statement gegen Orban-Regierung - „Ich finde es peinlich“
Grand Prix in Ungarn: Vettel setzt modisches Statement gegen Orban-Regierung - „Ich finde es peinlich“
Chaos-Rennen in Ungarn! Vettel gelingt Mega-Überraschung - Hamilton verdrängt Verstappen
Formel 1
Chaos-Rennen in Ungarn! Vettel gelingt Mega-Überraschung - Hamilton verdrängt Verstappen
Chaos-Rennen in Ungarn! Vettel gelingt Mega-Überraschung - Hamilton verdrängt Verstappen
Absicht oder Unvermögen? Bottas-Crash wird im Netz wild diskutiert: „Ganz klar Teamabsprache“
Formel 1
Absicht oder Unvermögen? Bottas-Crash wird im Netz wild diskutiert: „Ganz klar Teamabsprache“
Absicht oder Unvermögen? Bottas-Crash wird im Netz wild diskutiert: „Ganz klar Teamabsprache“

Kommentare