Weg nun frei?

Formel-1-Knall! Team feuert beide Fahrer - Mick Schumacher schon mit einem Bein im Cockpit?

Mick Schumacher schaut in die Ferne.
+
Bekommt Mick Schumacher ein Cockpit in der Formel 1?

Formel 1: Das Team Haas trennt sich von beiden Fahrern. Für Mick Schumacher und Nico Hülkenberg könnte das eine Riesen-Chance auf ein Cockpit sein.

  • Das Fahrerkarussell in der Formel 1* dreht sich weiter.
  • Jetzt sind zwei weitere Cockpits frei geworden - Haas* trennt sich von Romain Grosjean und Kevin Magnussen.
  • Für Mick Schumacher* und Nico Hülkenberg tut sich eine Gelegenheit auf.

Portimao - Ist der Weg für Mick Schumacher in die Formel 1 jetzt frei? Im Vorfeld des Rennwochenendes im portugiesischen Portimao gab es eine Hammer-Meldung: Das F1-Team Haas trennt sich von beiden Fahrern. Der amerikanische Rennstall gab am Donnerstag bekannt, dass Kevin Magnussen und Romain Grosjean in der kommenden Saison nicht mehr am Steuer sitzen werden.

Formel 1: Mick Schumacher auf Teamsuche - Haas statt Alfa Romeo?

Mick Schumacher empfahl sich mit starken Leistungen in der Formel 2 für ein Cockpit in der Königsklasse. In internen Kreisen geht man davon aus, dass der Sohn von F1-Legende Michael Schumacher* bald ein Team finden wird. Bisher sah es so aus, als hätte Alfa Romeo* die Nase vorn. Informationen von Sport1 zufolge plant das Team jedoch, mit seinen aktuellen Fahrern Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi in die neue Saison zu gehen. „Schumi“ Junior hat sich unterdessen über die Vergleiche zu seinem berühmten Vater* geäußert.

Formel 1: Haas trennt sich von Grosjean und Magnussen - und flirtet mit Schumacher

Wie Alfa Romeo ist auch Haas ein Ferrari*-Kundenteam. Schumacher steht bei der „Ferrari Driver Academy“ unter Vertrag. Deshalb liegt es nahe, dass er auch bei einem Team mit Ferrari-Motor unterkommt. Bei Haas werden jetzt gleich zwei Plätze frei - das Team um Chef Günther Steiner vollzieht einen radikalen Schnitt. Steiner scheint einer Schumacher-Verpflichtung nicht abgeneigt*. „Der Name Schumacher ist in der Formel 1 einer der größten überhaupt. Wer würde nicht einen Schumacher wollen, vor allem in dieser Form?“, fragt er. Die Entscheidung liege aber bei Ferrari, wen sie weiterschicken würden, sagt Steiner.

Formel 1: Nico Hülkenberg und Mick Schumacher haben Konkurrenz

Nicht nur für Schumacher ist Haas eine große Chance. Mit Nico Hülkenberg befindet sich ein zweiter deutscher Fahrer auf Cockpit-Suche. Aktuell gibt es allerdings Gerüchte um einen „Hulk“-Wechsel zu Red Bull. Haas ist für den Emmericher wohl nur Plan B - oder gar Plan C. In einem Interview wurde er schon einmal auf einen Haas-Wechsel angesprochen - und reagierte wenig begeistert. Doch mit wem streiten sich Schumacher und Hülkenberg überhaupt um die noch freien Cockpits?

Heißeste Anwärter neben den beiden Deutschen sind Sergio Perez und Nikita Mazepin. Der Mexikaner Perez verliert nach Ablauf der Saison seinen Sitz bei Racing Point* an Sebastian Vettel*, stellt seine Qualitäten aber seit Jahren unter Beweis. Mazepin fährt in der Formel 2 und ist Sohn eines reichen russischen Geschäftsmannes. Seine Verpflichtung wäre für Haas wohl am lukrativsten. (epp) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Warum ist der Ferrari so langsam? Jetzt rechnet Vettel ab - und nennt konkrete Details
Warum ist der Ferrari so langsam? Jetzt rechnet Vettel ab - und nennt konkrete Details
„Habe ihn nie als den größten Fahrer der Welt gesehen“ - Mick Schumacher spricht über Vater Michael
„Habe ihn nie als den größten Fahrer der Welt gesehen“ - Mick Schumacher spricht über Vater Michael
Formel 1: Schumacher-Traum wird wahr! Mick hat „Vertrag bereits unterzeichnet“ - Teamkollege ebenfalls fix?
Formel 1: Schumacher-Traum wird wahr! Mick hat „Vertrag bereits unterzeichnet“ - Teamkollege ebenfalls fix?
Formel-1-Coup um deutsche Legende wohl kurz vor Abschluss
Formel-1-Coup um deutsche Legende wohl kurz vor Abschluss

Kommentare