Mit Basketball-Star Jonathan Wallace im Museum

1 von 15
Jonathan Wallace, Aufbauspieler der Bayern-Basketballer, liebt Museen. Am liebsten Naturkundemuseen. „Da ist man nämlich hautnah dran an den Tieren“, sagt er selbst. Im Dezember 2010 stand für Wallace das Museum Natur und Mensch am Schloss Nymphenburg auf dem Programm.
2 von 15
Jonathan Wallace, Aufbauspieler der Bayern-Basketballer, liebt Museen. Am liebsten Naturkundemuseen. „Da ist man nämlich hautnah dran an den Tieren“, sagt er selbst. Im Dezember 2010 stand für Wallace das Museum Natur und Mensch am Schloss Nymphenburg auf dem Programm.
3 von 15
Jonathan Wallace, Aufbauspieler der Bayern-Basketballer, liebt Museen. Am liebsten Naturkundemuseen. „Da ist man nämlich hautnah dran an den Tieren“, sagt er selbst. Im Dezember 2010 stand für Wallace das Museum Natur und Mensch am Schloss Nymphenburg auf dem Programm.
4 von 15
Jonathan Wallace, Aufbauspieler der Bayern-Basketballer, liebt Museen. Am liebsten Naturkundemuseen. „Da ist man nämlich hautnah dran an den Tieren“, sagt er selbst. Im Dezember 2010 stand für Wallace das Museum Natur und Mensch am Schloss Nymphenburg auf dem Programm.
5 von 15
Jonathan Wallace, Aufbauspieler der Bayern-Basketballer, liebt Museen. Am liebsten Naturkundemuseen. „Da ist man nämlich hautnah dran an den Tieren“, sagt er selbst. Im Dezember 2010 stand für Wallace das Museum Natur und Mensch am Schloss Nymphenburg auf dem Programm.
6 von 15
Jonathan Wallace, Aufbauspieler der Bayern-Basketballer, liebt Museen. Am liebsten Naturkundemuseen. „Da ist man nämlich hautnah dran an den Tieren“, sagt er selbst. Im Dezember 2010 stand für Wallace das Museum Natur und Mensch am Schloss Nymphenburg auf dem Programm.
7 von 15
Jonathan Wallace, Aufbauspieler der Bayern-Basketballer, liebt Museen. Am liebsten Naturkundemuseen. „Da ist man nämlich hautnah dran an den Tieren“, sagt er selbst. Im Dezember 2010 stand für Wallace das Museum Natur und Mensch am Schloss Nymphenburg auf dem Programm.
8 von 15
Jonathan Wallace, Aufbauspieler der Bayern-Basketballer, liebt Museen. Am liebsten Naturkundemuseen. „Da ist man nämlich hautnah dran an den Tieren“, sagt er selbst. Im Dezember 2010 stand für Wallace das Museum Natur und Mensch am Schloss Nymphenburg auf dem Programm.

Mit Basketball-Star Jonathan Wallace im Museum

Auch interessant:

Meistgelesen

Hoeneß verspricht Basketballern vor Abschied: „... dann werde ich da sein“
Hoeneß verspricht Basketballern vor Abschied: „... dann werde ich da sein“
Zipser: Ohne Hoeneß gäbe es in München kein Profi-Basketball
Zipser: Ohne Hoeneß gäbe es in München kein Profi-Basketball

Kommentare