Dieser Ballcomputer kann bald Bayern-Keeper Rensing Beine machen

Wunderwaffe mit Schweini-Effet

Erst mit Bällen füttern, dann kommen die Flanken und Schüsse: der Kickomat

Wangen - Okay, Michael Rensing hat im Training genug um die Ohren, wenn Franck Ribéry & Co. auf ihn losgelassen werden.

Aber bald könnte es noch wilder werden für ihn – wenn der Kickomat auf ihn schießt…

Richtig gelesen – diese Maschine beschleunigt die Bälle computergesteuert auf bis zu 120 km/h. „Das ist eine optimale Ergänzung für den Trainingsalltag“, lautet das Urteil von Ex-Bundesligatrainer Martin Andermatt bei der Vorstellung des Geräts in Wangen im Allgäu.

Zwar gebe es noch eine andere Ballschussmaschine auf dem Markt, die bisher auch der FC Bayern benutzt. „Aber die hat kein Ballmagazin, muss per Hand geladen und justiert werden, und jeder Ball ist schon nach ein paar Schüssen zerfetzt“, erklärt Andreas Kauder-Wald, der den Kickomat-Vertrieb organisiert. Angeblich sind schon mehrere Bundesligisten und europäische Topklubs am Kickomat interessiert – darunter der FC Bayern.

VfB-FCB: Die Bayern in der Einzelkritik und weitere Bilder vom Spiel

Fotostrecke

Erfinder der Maschine ist Franz Ranstl, ein Maschinenbauingenieur aus Salzburg. „Das Ganze hat mit einer Diskussion am Stammtisch begonnen“, erzählt Ranstl, bis zur Jugend selbst aktiver Fußballer. „Es ging darum, wie man dem österreichischen Fußball weiterhelfen kann“, fügt Ranstl mit einem Schmunzeln hinzu. Ziel sei es gewesen, ein Gerät zu entwickeln, das die Trainer bei ihrer Arbeit unterstütze. Nach dreieinhalb Jahren Entwicklung ist der Kickomat dabei herausgekommen. Der 25.000 Euro teure Kasten auf vier Rädern kann mit einer Präzision flanken und schießen, dass selbst Ribéry und Lahm neidisch werden. „Damit lassen sich beispielsweise für die Stürmer, Verteidiger und Torhüter wunderbar Standardsituationen trainieren“, erklärt Ranstl. „Man füllt das Magazin mit Bällen und gibt über die Fernbedienung Schussstärke sowie den Winkel und das Zeitintervall ein – das ist alles.“ Bis zu 15 Bälle in der Minute spuckt die Maschine aus – falls gewünscht auch mit Schweinsteiger-Effet.

Wie das in der Praxis funktioniert, zeigen die A-Jugendspieler des FC Wangen anschließend bei einer Demonstration auf dem schneebedeckten Kunstrasen. Ein kurzes Surren, dann ein Plopp und schon fliegt die Flankenbälle exakt Richtung Elfmeterpunkt. Nur an deren Verwertung hapert es noch. Aber das dürfte bei den Bayern anders sein…

Roland Wiedemann

Nackte Tatsachen im Fußballstadion

Fotostrecke

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern-Wahnsinn! Flick hat jetzt mehr Titel als Niederlagen - Wissen Sie noch, gegen wen er verloren hat?
Bayern-Wahnsinn! Flick hat jetzt mehr Titel als Niederlagen - Wissen Sie noch, gegen wen er verloren hat?
Neue Bayern-Sorgen? Gerüchte um Premier-League-Gedanken bei FCB-Star
Neue Bayern-Sorgen? Gerüchte um Premier-League-Gedanken bei FCB-Star
FC Bayern: Thiago-Transfer fix! Klub bestätigt den Wechsel - Thiago mit emotionaler Botschaft
FC Bayern: Thiago-Transfer fix! Klub bestätigt den Wechsel - Thiago mit emotionaler Botschaft

Kommentare