Auch Mainz, Salzburg und Nürnberg sind interessiert

SC Freiburg wirbt um Bayern-Juwel Wooyeong Jeong

Sieht man Wooyeong Jeong bald als Ersatz von Florian Niederlechner im Dress des SC Freiburg. Oder zieht es den Koreaner vielleicht zu RB Salzburg oder zum FSV Mainz 05?
+
Sieht man Wooyeong Jeong bald als Ersatz von Florian Niederlechner im Dress des SC Freiburg. Oder zieht es den Koreaner vielleicht zu RB Salzburg oder zum FSV Mainz 05?

Wooyeong Jeong ist einer der Hoffnungsträger des FC Bayern. Jetzt möchte der SC Freiburg den Südkoreaner verpflichten. Auch RB Salzburg und der FSV Mainz 05 sind interessiert.

Nachdem der Bundesliga-Klub SC Freiburg seinen Stürmer Florian Niederlechner in Richtung FC Augsburg ziehen hat lassen, ist der Bundesligist auf der Suche nach Offensivspielern, die diese Lücke füllen könnten.

Ein heißer Kandidat auf einen Platz im Freiburger Kader ist das Bayern-Talent Wooyeong Jeong. Der 19-jährige Koreaner zählte in der Aufstiegssaison der Bayern-Amateure zu einer der wichtigsten Kräfte im Aufgebot von Trainer Holger Seitz. In der abgelaufenen Saison stand er in 29 Partien auf dem Rasen, in denen er 13 Tore selbst erzielte und bei sechs Toren als Vorbereiter glänzte. Außerdem konnte sich das Angriffs-Talent über jeweils einen Einsatz in der Bundesliga und in der Champions-League freuen. Sowohl beim 5:1-Sieg bei Borussia Mönchengladbach und auch beim 5:1-Erfolg über Benfica Lissabon wurde Jeong in der Schlussphase eingesetzt und durfte Profi-Luft schnuppern

Ein Wechsel des Koreaners steht derzeit hoch im Kurs. Laut dem Magazin kicker will der FC Bayern den Flügelflitzer aber nicht endgültigen gehen lassen. Entsprechend dem neuen Leitfaden, der beim deutschen Rekordmeister beim Abgang von Jugendtalenten gefahren wird, soll auf alle Fälle eine Rückkaufoption in den Vertrag des Talents eingebaut werden. Doch der SC Freiburg ist bei weitem nicht der einzige Interessent. Insgesamt sind fünf Profi-Klubs an dem koreanischen Hoffnungsträger interessiert.

FSV Mainz 05, RB Salzburg und SC Freiburg im Rennen um Wooyeong Jeong

Erster Kandidat ist der 1. FC Nürnberg, der in der kommenden Saison jedoch nur in der 2. Liga spielen wird. Als einziger Verein ist der Club offenbar an einem Leihgeschäft des Koreaners interessiert, denn der Vertrag von Jeong läuft beim FC Bayern noch bis 2022 und müsste durch einen Betrag in Millionenhöhe aufgelöst werden.

Bereits in der vergangenen Saison lieferte sich Jeong mit den Bayern-Amateuren Duelle mit der Reserve des FC Augsburg. Die Fuggerstädter sind ebenfalls ein Kandidat auf einen Wechsel des Koreaners. Dort könnte er in der Bundesliga zusammen mit einigen Landsmännern auflaufen und so wichtige Spielpraxis sammeln.

Ein weiterer Bundesligist, der gerne Jugendspielern weiterentwickelt, ist der FSV Mainz 05. Die Mainzer waren an einem Wechsel des Koreaners interessiert, haben aber dem Bericht zufolge bereits wieder Abstand von einer Verpflichtung genommen.

Eine weitere Option ist ein Wechsel ins Ausland. Der österreichische Top-Klub RB Salzburg kann in der kommenden Saison mit Einsätzen in der Champions League werben. Auch wenn die Voraussetzungen bei dem österreichischen Serienmeister hervorragend sind, stellt die deutlich schwächere Bundesliga in Österreich eventuell ein Problem für Jeong dar. 

Somit bleibt der heißeste Kandidat auf einen Wechsel der Verein von Trainer Christian Streich. Unter der Leitung des Chefcoachs brachten die Breisgauer einige Talente auf die große Bühne und gaben ihnen die Möglichkeit, sich auf nationalen Spitzenniveau zu stabilisieren. Für seinen großen Traum, in einem der besten Klubs der Welt zu spielen, wäre der SC Freiburg sicherlich keine schlechte Zwischenstation.

Jeong als Backup beim FC Bayern für Kingsley Coman?

Doch ob die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters den Flügelstürmer überhaupt ziehen lassen wollen, ist nicht gänzlich geklärt. Zwar steht den Profis mit Kingsley Coman und Serge Gnabry eine Flügelzange zur Verfügung, doch hinter den beiden Stars könnte auch Platz für Jugenspieler aus den eigenen Reihen sein. 

Bereits in der vergangenen Saison versuchte sich Jeong in den Profikader des FC Bayern zu spielen. Nach seinem Hattrick beim 3:0-Erfolg über die Reserve des FC Ingolstadt sprach der Koreaner erstmals von seinen Ambitionen mit den Bayern-Profis. Auch intern wird Jeong zu einem der Kandidaten auf einen Platz im Kader der Bundesliga-Mannschaft gezählt, der langfristig bei den Bayern gehalten werden soll. Die Frage bleibt, ob Jeong bei den Umbruchs-Plänen als Teil des Kaders der Bayern-Amateure eingeplant ist, oder ob der Flügelflitzer in der Bundesliga Erfahrung sammeln darf. 

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern holt Punkt bei Atletico: Ur-Münchner feiert CL-Debüt - er kam mit 11 Jahren zum FCB
FC Bayern holt Punkt bei Atletico: Ur-Münchner feiert CL-Debüt - er kam mit 11 Jahren zum FCB
Sarah Brandner: Oben ohne und ungeschminkt - Schweinsteigers Ex heiß wie nie zuvor  
Sarah Brandner: Oben ohne und ungeschminkt - Schweinsteigers Ex heiß wie nie zuvor  
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Outfit-Patzer auf Oktoberfest: Manuel Neuer zeigt sich auf der Wiesn nicht stilecht - schon wieder
Ist FCB-Pokalspiel im Free-TV “Witz des Jahres“? So antwortet die ARD auf den Sturmlauf der Fans
Ist FCB-Pokalspiel im Free-TV “Witz des Jahres“? So antwortet die ARD auf den Sturmlauf der Fans

Kommentare