Showdown unter der Woche

Das war der Countdown: Bayern gewinnen Pokal-Halbfinale gegen Werder Bremen

+
Florian Kohfeldt und Max Kruse.

Am Mittwoch hat der FC Bayern das DFB-Pokalhalbfinale gegen Werder Bremen gewonnen. Das waren alle Infos im Countdown-Ticker.

  • Am Mittwoch um 20.45 Uhr steigt das DFB-Pokalhalbfinale zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern München.
  • Beide Teams haben verletzte Spieler zu beklagen. Bei Werder könnte sogar der Kapitän Max Kruse ausfallen*. 
  • Der FC Bayern musste am Wochenende noch auf James Rodriguez verzichten. Ist der Kolumbianer bis Mittwoch fit? Niko Kovac wird auf der PK am Montag um 13.30 Uhr dazu Stellung nehmen. 

>>> Ticker aktualisieren <<< 

Update vom 25. April: In einer packenden Schlussphase, in der Niko Kovac Bayern-Doc Müller-Wohlfahlt vehement daran hinderte, aufs Spielfeld zu eilen, kochten die Emotionen hoch. Grund für die Auftregung: ein zumindest diskutabler Strafstoß. Im Zuge der Elfmeter-Entscheidung erntete Bayern-Star Thomas Müller nach der Partie einen heftigen Shitstorm, den er gewissermaßen selbst zu verantworten hat.

22.40 Uhr: Die Bayern haben ein irres Spiel gegen Werder Bremen gewonnen. Dank eines umstrittenen Elfmetersziehen die Münchner in das Pokal-Finale ein. Insbesondere Bremens Geschäftsführer Sport Frank Baumann war ganz und gar nicht mit der Entscheidung einverstanden. Seine Kritik hatte es dabei vor allem auf ein Detail abgesehen, wie deichstube.de* berichtet. 

19.38 Uhr: In Kürze beginnt die Partie. Von nun an begleiten wir das Spiel zwischen Werder Bremen gegen Bayern München in unserem Live-Ticker zum Spiel.

19.19 Uhr: Während mehr als 1.000 einheimische Fans den Bus von Werder Bremen empfangen, hat auch das Weserstadion nun seine Tore geöffnet. Jetzt geht‘s langsam los!

18.50 Uhr: Noch ist das Weserstadion ziemlich leer, doch das wird sich schon bald ändern. Um 20.45 Uhr ist Anpfiff! So sehen Sie übrigens Bremen gegen Bayern im DFB-Pokal live im TV und im Live-Stream.

18.33 Uhr: Eine kleine Statistik zu den Pokalspielen zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen. Sieben der acht Pokalspiele gegen Bremen konnte der deutsche Rekordmeister gewinnen. Zudem hat der FCB beide Pokalspiele in Bremen (1973 und 1982) gewonnen. Zuletzt noch eine starke Statistik: in den letzten 29 Pokalgastspielen konnte der FC Bayern in die nächste Runde einziehen.

Update vom 24. April 2019, 13.08 Uhr: Der SV Werder Bremen kann wohl auf einen wichtigen Spieler zurückgreifen, der als verletzt galt. Jedoch fehlte beim Anschwitzen ein anderer Bremer, wie die Kollegen von deichstube.de berichten.

Florian Kohfeldt traut seiner Mannschaft die Sensation zu. Warum das so ist? Er beschreibt ein Gefühl, dass ihn positiv stimmt.

Update vom 24. April 2019, 7.59 Uhr: Eines ist schon vor dem Duell zwischen Bayern und Bremen im Pokalhalbfinale klar: Eine Ewigkeitsserie wird reißen.

Die Werderaner sind im Weserstadion eine echte Pokalmacht. Seit 37 Spielen sind die Bremer zuhause im DFB-Pokal ungeschlagen - Rekord! Die letzte Heimniederlage gab es noch zu Zeiten der DDR: 1988 unterlagen die Grün-Weißen Eintracht Frankfurt mit 0:1 - passenderweise in einem Halbfinale.

Die Bayern sind dagegen im Pokal echte Auswärtsexperten. Seit mittlerweile 29 Partien sind die Münchner im DFB-Pokal auswärts ohne Makel; auch das ist Rekord in diesem Wettbewerb. Doch eine Serie wird nun enden müssen.

Vor Kracher: Bayern-Star muss passen - Ulreich kann auf eine Sache beim DFB-Pokal verzichten

17.36 Uhr: Das wäre ein Paukenschlag: Tim Wiese kann sich ein Comeback bei Werder Bremen vorstellen. Und das in einer wichtigen Funktion: Nichts weniger als Präsident.

"Fußballlehrer oder Torwart-Trainer werden nach der Karriere, das wollen viele. Und etliche von ihnen sind ohne Job. Darum kommt das für mich nicht infrage. Das Einzige, das ich mir mal vorstellen könnte, wäre Präsident zu werden - bei Werder Bremen", sagte Wiese der Sport Bild.

Wiese hatte von 2005 bis 2012 für Werder gespielt, 2009 gewann er mit den Norddeutschen den DFB-Pokal. "Der Verein liegt mir am Herzen. Das Amt würde ich ehrenamtlich ausüben", sagte der 37-Jährige.

16.18 Uhr: Rekordsieger Bayern München muss im Halbfinale des DFB-Pokals am Mittwoch auch auf Franck Ribery verzichten. Der 36-Jährige fehlte im Abschlusstraining wegen muskulärer Probleme und reiste nicht mit.

Ribery ist nach Kapitän Manuel Neuer und Arjen Robben der dritte verletzungsbedingte Ausfall bei den Bayern. Zudem muss Trainer Niko Kovac auf Niklas Süle (Rotsperre) verzichten. Dabei sind dagegen die zuletzt angeschlagenen David Alaba, Mats Hummels und James.

15.59 Uhr: Die Highlights der Werder-Pressekonferenz vor dem Schlager gegen den FC Bayern im Video. 

9.20 Uhr: Auch im Pokalspiel gegen Werder Bremen wird Sven Ulreich zwischen den Pfosten stehen. Ein Bild, das zunehmend alltäglich wird. Schließlich hat der 30-Jährige aufgrund der vielen Verletzungen von Manuel Neuer acht der letzten zehn DFB-Pokalpartien bestritten. Der DFB-Pokal ist somit längst die Bühne des Keepers, der jedoch eine Sache gerne umgehen würde: "Ich hoffe, dass wir das nach 90 Minuten erledigen." Damit würde der 30-Jährige nur allzu gerne auf Überstunden verzichten. Zu viel Nervenkitzel scheint „Mr. Pokal“ wohl nicht gut zu tun. 

Kovac in der PK: Claudio Pizarro „ist ein toller Fußballer, aber ein tollerer Mensch“

Update vom 22. April, 13.46 Uhr: Kovac über Pizarro: „Claudio ist ein toller Fußballer. Er ist ein tollerer Mensch. Ein ganz feiner Kerl, ein lustiger Kerl. Ein offener Mensch. Mich freut es, dass er mit 40 Fußball spielt. Es schaut anders aus als vor 15 Jahren. Wenn er weiterspielt, wünsch ich ihm Erfolg. Claudio ist eine Identifikationsfigur. Wir werden sehen, wenn er aufhört, wo er sich niederlässt.“

Lesen Sie auch: Knackt Dortmund in dieser Saison noch den Bayern-Rekord?

13.46 Uhr: Kovac über James und Hummels: „Beide stehen zur Verfügung“

13.45 Uhr: Kovac über das Mittelfeld um Goretzka: „Der Leon hat eine tolle Entwicklung genommen. Er hat sehr viele Tore gemacht, toll gespielt. Wir haben ihn und James gegen Dortmund rausgenommen, wegen einer taktischen Entscheidung. Diese Entscheidung hat ein 5:0 gebracht. Warum sollte ich was ändern? Für die ist es nicht einfach. Für mich auch nicht. Das ist die Qualität des FC Bayern. Dass ein guter Spieler nicht spielt, weil ein guter Spieler spielt, ist normal hier.“

13.44 Uhr: Kovac über die Offensive: „Man braucht drei Top-Stürmer. In den Top-Ligen laufen Top-Granaten um. Dann muss der Gegner sich auf drei Stürmer einstellen. Wir müssen solche Spielertypen haben. Der King ist gesund, der Serge ist integriert. Jetzt, wenn es ins Finish geht, sind sie gefestigt.“

13.42 Uhr: Kovac über Gnabry und Coman: „Sie haben wenig gemeinsam in der Startelf gestanden, weil Kingsley lange verletzt war. Er ist wichtig für uns. Auch der Serge macht das sehr gut. Ich hätte gerne alle vier Außenspieler gesund. Der Serge und King machen das gut, das soll in den nächsten Wochen so bleiben. Der Rhythmus soll so bleiben.“

13.41 Uhr: Kovac über Max Kruse, der angeschlagen ist*: „Guter Spieler. Sehr guter Spieler. Es spielt aber keine Rolle wie wir spielen, ob Max Kruse spielt.“

13.40 Uhr: Kovac über Bremen am Mittwoch: „Bremen hat bis auf Samstag kein einziges Rückrundenspiel verloren, immer ein Tor geschossen. Man muss Rücksicht auf den Gegner nehmen. Bremen hat eine gute Mannschaft. Es wird ein anderes Spiel werden, weil sie zuhause spielen. Ich erwarte eine andere Werder-Mannschaft als am Wochenende. Sie wollten uns im Umschaltspiel wehtun. Wir müssen sie wieder gut verteidigen. Am Samstag war es schwer, es wird schwerer.“

13.37 Uhr: Kovac über Renato Sanches: „Es ist kurz und knapp nicht einfach. Er trainiert wie alle anderen auch fleißig. Wir haben alle zusammen die Aufgabe, da zählt er auch dazu, alles zu geben. Er muss auf die Situation warten, in der ich ihn bringen kann. Die Mannschaft ist gefestigt. Alles, was im Sommer passiert, da werden wir uns nach dem letzten Spiel unterhalten und zusammensetzen.“

13.36 Uhr: Kovac über eine erfolgreiche Saison: „Wir haben die Möglichkeit mit vier Siegen in der Bundesliga und zwei Spiele im Pokal, das Double zu holen. Das wird nicht einfach. Ich möchte beide Titel holen. Um Ziele zu erreichen, muss man es wollen. Der Wille kann Berge versetzen.“

13.36 Uhr: Kovac über den Pokal: „Man braucht Glück. Es ist der kürzeste Weg einen Titel zu holen. Nicht der leichteste, aber der kürzeste. Es ist was Besonderes. Wenn man nach Berlin kommt, ich bin dort aufgewachsen. Die Atmosphäre ist einzigartig. Die ganze Welt schaut auf dieses Spiel. Ein Teil, dessen zu sein, ist was ganz tolles.“

13.35 Uhr: Niko Kovac über Robben: „Er fühlt sich besser, er kam zu mir, um mir das mitzuteilen. Diese Aussage war schön.“

13.33 Uhr: Niko Kovac über das Abendspiel: „Abendspiele haben andere Wirkungen auf Fans und Spieler. Das Abendspiel ist für mich als Spieler immer das beste und schönste gewesen. Es gibt Statistiken, darüber mache ich keine Gedanken. Wir spielen die beste Rückrunde seit der Triple-Saison. Am Mittwoch wird es aber nicht einfach. Wir wollen das Spiel gewinnen. Ich habe vor zwei Jahren in Gladbach, letztes Jahr in Schalke gewonnen - jetzt muss ich auswärts nach Bremen.“

13.31 Uhr: Niko Kovac über Änderungen zum Bundesliga-Match: „Erste Halbzeit war aufgrund der Witterungsbedingungen kein tolles Spiel. Zweite Halbzeit war besser. Pavlenka war sehr stark. Ärgerlich, dass wir unsere Torchancen nicht nutzen konnten. Es ist für ein Auswärtsspiel. Bremen spielt seit langem mal wieder ein Halbfinale. Es wird für uns schwierig werden. Die ganze Stadt wird elektrisiert sein. Wir haben schon in Berlin ein Auswärtsspiel bestreiten müssen. Das haben wir auch geschafft.“

13.31 Uhr: Niko Kovac: „Frohe Ostern. Mats und James haben heute trainiert. Manuel, Arjen waren nicht dabei. Alaba hat Individual-Programm gehabt.“

13.30 Uhr: Niko Kovac ist da. 

13.17 Uhr: Die Pressekonferenz von Kovac beginnt in 13 Minuten. Florian Kohfehldt wird morgen Rede und Antwort stehen. Allerdings hat sich der Trainer schon zur Verletzungssituation von Max Kruse geäußert und über seinen Torhüter Jiri Pavlenka gesprochen, wie die Kollegen von deichstube.de* berichten. 

Update vom 22. April, 12.26 Uhr: Niko Kovac wird heute um 13.30 den Pressevertretern Rede und Antwort stehen. Wir tickern live mit.

Vor Pokal-Halbfinale gegen Bremen: Dortmund verkürzt in der Meisterschaft auf Bayern

Update vom 21. April 17.25 Uhr: Der BVB zieht im Meisterschaftsrennen nach. Die Borussia hat klar gegen den SC Freiburg gewonnen und somit den Rückstand auf die Bayern wieder bis auf einen Punkt verringert. Das heißt auch nach dem Pokalspiel gegen Bremen müssen die Münchner weiterhin die Konzentration hochhalten. 

Erstmeldung vom 20. April: Pokal-Halbfinale am Mittwoch: Fehlt Bremen wichtigster Spieler gegen FC Bayern?

München - Nach den klaren Siegen in den vergangenen Heimspielen musste sich der FC Bayern München zum ersten Mal seit langer Zeit in der Allianz Arena zum Sieg zittern. Der 1:0-Erfolg gegen Werder Bremen war zwar hochverdient, allerdings war es ein abgefälschter Schuss von Niklas Süle, der die drei Punkte sicherte.

Max Kruse von Werder Bremen für DFB-Pokal-Spiel gegen FC Bayern München fraglich

Tapfer kämpfende Bremer, sogar über eine halbe Stunde zu zehnt, warfen sich in jeden Schuss und waren defensiv sehr engagiert. Die Nadelstiche in der Offensive fehlten eben - und ausgerechnet jetzt droht noch der Schlüsselspieler in Bremens Angriffspiel auszufallen. Ob Max Kruse am Mittwoch im DFB-Pokalhalbfinale* ran kann, ist fraglich. 

Der Gastgeber muss auch unter der Woche wieder auf den starken Jiri Pavlenka hoffen. Dem Keeper war es zu verdanken, dass die Norddeutschen in der Arena nicht höher verloren. Alle Infos bis zum Spiel finden Sie in unserem Countdown-Ticker.

Nach dem Spiel der Münchner daheim gegen Bremen äußerte ein Bayern-Star öffentlich Abschiedsgedanken und forderte längere Einsatzzeiten

*deichstube.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant:

Meistgelesen

Bis 2026! FC Bayern verlängert „traditionsreiche“ Partnerschaft
Bis 2026! FC Bayern verlängert „traditionsreiche“ Partnerschaft
Holt der FC Bayern Leroy Sané? Lewandowski verrät Details
Holt der FC Bayern Leroy Sané? Lewandowski verrät Details
Das letzte Stück zum Triple: FC Bayern Amateure wollen in Liga drei 
Das letzte Stück zum Triple: FC Bayern Amateure wollen in Liga drei 
FC Bayern vor Meisterschaft: Diese Legende würde die Schale überreichen
FC Bayern vor Meisterschaft: Diese Legende würde die Schale überreichen

Kommentare