Veh: "Gomez geht nicht zu Bayern"

+
Mario Gomez im Zweikampf mit dem Hoffenheimer Marvin Compper

Lesen Sie hier, was VfB-Trainer Armin Veh zur Gomez-Zukunft sagt sowie weitere Kurznachrichten aus dem Bayern-Lager.

Veh: „Mario Gomez geht nicht zu Bayern“

Was wird jetzt mit Mario Gomez und dem FC Bayern? Kommt er? Oder kommt er nicht? Stuttgarts Trainer Armin Veh sorgt jetzt für neue Irritationen. Im DSF sagte er: „Ich gehe nicht davon aus, dass er bis 2012 bleibt. Aber ich gehe fest davon aus, dass er nicht zu Bayern München wechselt.“ Dass Gomez seine Topform derzeit noch nicht erreicht habe, sei in jedem Fall normal. Veh: „Auch Miroslav Klose war noch nicht in Form, bis er drei Tore (in Finnland, d. Red.) geschossen hat. Ich bin überzeugt, dass Mario bald kommt. Für mich ist er der beste deutsche Stürmer.“

In der Einzelkritik: Die Bayern gegen Köln

In der Einzelkritik: Die Bayern gegen Köln © 
rensing_9
Michael Rensing: Noch immer ist die neue Nr. 1 im Bayern-Tor ohne Niederlage. Viel konnte er in Köln nicht dazu beitragen. Was es zu halten gab, hielt er jedoch – Note: 3. © dpa
Lucio: Der Kapitän in Köln machte seine Sache ordentlich. Mit gutem Stellungsspiel und gewohnt starkem Zweikampf in der Luft erledigte der Brasilianer seine Sache – Note: 3. © dpa
Martin Demichelis: Der zentrale Mann in der Dreierkette rettete einmal in höchster Not. Auch sonst lieferte der Gaucho wieder eine souveräne und fast fehlerfreie Leistung trotz langer Nationalmannschaftsreise in den Knochen – Note: 2. © dpa
Daniel van Buyten: Nur ein Tor fehlte dem Belgier, um seine starke Leistung zu krönen. Hinten sicher, vorne gefährlich. Stabilität und Sicherheit auf der linken Seite – Note: 2. © dpa
Christian Lell: Der Ex-Kölner zeigte eine beherzte Leistung. Dynamisch, eifrig und oft einen Schritt schneller als der Gegner. Glanzlose Wertarbeit – Note: 3. © dpa
Bastian Schweinsteiger: ging immens viele Wege. War sich für nichts zu schade. Ständiger Aktivposten im Bayern-Mittelfeld. Schöpft sein großes Potenzial immer besser aus. Wer ihn sieht, weiß, dass es garantiert noch besser geht – Note: 3. © dpa
Andreas Ottl: Wieder eine ansprechende Darbietung des „Sechsers“. Im tz-Interview sah er sich als Herausforderer. Mit solchen Leistungen könnte bald mehr drin sein. Fast immer Zweikampfsieger, gutes Bindeglied zwischen Defensive und Offensive – Note: 2. © dpa
Zé Roberto: Hätte frei vor dem Kölner-Keeper sein Tor machen müssen. Seine Stärke ist der Abschluss nicht. Dafür alles andere. Tolle Pässe, super Übersicht, so gut wie nie vom Ball zu trennen – Note: 2. © dpa
lahm_22
Philipp Lahm: Fließband-Qualität von einem der besten Linksverteidiger der Welt. Auch im 3-5-2 glänzend bei vielen Aktionen. Übersicht, Passgenauigkeit, Spielverständnis. Es gibt nichts, was Lahm derzeit nicht hat – Note: 2. © dpa
toni_21
Luca Toni: Italien-Frust? Einfach wegballern lautete seine Devise. Zwei Tore gemacht, eins vorbereitet. Was soll ein Stürmer denn noch machen? Alle Chancen nutzen, aber dann wird’s unmenschlich – Note: 1. © dpa
klose_17
Miroslav Klose: Nach dem Dreierpack in Finnland wirkte Klose ziemlich schlapp. Kaum Chancen, wenig gelungene Aktionen. Die Bundesliga scheint seit langem nicht sein Lieblings-Terrain – Note: 5. © dpa
podolski_4
Lukas Podolski: Er gab Gas. Und nutzte die Zeit, die ihm Klinsmann schenkte. Super-Pass auf Zé vor dem 2:0 und selbst zum 3:0 eingelocht. Lukas hat es nicht leicht, aber man sollte ihn nicht abschreiben. Da steckt ne Menge Potenzial in diesem Kerl – Note: 2. © dpa
Massimo Oddo kam in der 67. Minute für Lell. Erstes Pflichtspiel für die Bayern! Aber: Wegen der späten Einwechslung keine Notenvergabe. © dpa
Tim Borowski kam in der 70. Minute für Schweinsteiger. Wegen der späten Einwechslung keine Notenvergabe. © dpa

Steaua Bukarest: Gelungener Test

Steaua Bukarest hat das letzte Ligaspiel vor dem Champions-League-Auftakt am Mittwoch gegen den FC Bayern klar gewonnen. Bukarest gewann bei Farul Constanta mit 4:1 und ist nach sieben Spieltagen mit zwei Punkten Rückstand Zweiter.

Komfort pur: Der Mannschaftsbus des FC Bayern - und wer wo sitzen darf

Komfort pur: Der Mannschaftsbus des FC Bayern - und wer wo sitzen darf © 
Das ist der neue Stolz des FC Bayern! © dpa
Außen das Bayern-Logo und innen größtmöglicher Komfort: Der neue Mannschaftsbus soll den FC Bayern noch sicherer und entspannter zu den Spielen bringen - damit sie sich auch bei Auswärtsauftritten fühlen wie zu Hause. © dpa
Uli Hoeneß gefällt das neue Gefährt so gut, ... © dpa
... dass er am liebsten gar nicht mehr aussteigen möchte. Doch auch die Busfahrer Michael Lauerbach (l) und Sandra König (M) möchten mal ran. © dpa
Der Vorstandsvorsitzende der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe, Anton Weinmann (r.) ist merklich stolz auf sein Werk. © dpa
Der Reisebus ist Typ MAN Lions Coach L Supreme. © MAN
So sieht er ohne Bayern-Druck aus. © MAN
Und so im Bayern-"Trikot". Der Bus verfügt über verschiedene Sonderausstattungen. Zum Beispiel Ledersitze, Küche und einer Deckenbeleuchtung, die einem Sternenhimmel ähnelt. © MAN
Dank 480 PS unter der Haube dürfte das Team nie mehr zu spät zum Anpfiff kommen. Und mit den ganzen Multimedia­einrichtungen, wie zum Beispiel einem Premium-Soundsystem von Bang & Olufsen, vier 19 Zoll TFT-Bildschirmen, DVD-Anlage und W-LAN Vorbereitung wird den Profis auch nie langweilig. © MAN
So sieht der Bus von innen aus. Auch einen Sitzplan gibt es schon. Wir zeigen Ihnen in der Folge, wer wo Platz nehmen darf. © MAN
ERSTE REIHE LINKS: Christian Nerlinger (Platznummer 01) und Uli Hoeneß (02). Teammanager Christian Nerlinger (Foto) hat sich also nicht nur die Nummer 1, sondern auch einen echten Ehrenplatz ... © sampics
... neben Uli Hoeneß (02) ergattert. © sampics
ERSTE REIHE RECHTS: Martin Vasquez (03) kann sich auf dem Weg zu den Spielen mit seinem Chef ... © sampics
... Jürgen Klinsmann (04) noch über die Aufstellungen oder taktische Finessen unterhalten. © sampics
ZWEITE REIHE LINKS: Die niedrigste Nummer unter den Spielern hat sich der italienische Neuzugang Massimo Oddo (05) ergattert. Er nimmt neben ... © sampics
... Hamit Altintop (06) Platz. © dpa
ZWEITE REIHE RECHTS: Hier ist Platz für einen Teil von Klinsmanns Trainerstab: Scout Nick Theslof (07, Foto) und Fitnesscoach Marcelo Martins (08). © dpa
DRITTE REIHE LINKS: Der Sturm in einer gemeinsamen Sitzreihe. Luca Toni (09) hockt nicht nur seinem Landsmann Massimo Oddo gegenüber, sondern kann sich schon mal drauf einstellen, von seinem Nebensitzer ... © dpa
... Lukas Podolski (10) das eine oder andere Mal angejuxt zu werden. © dpa
DRITTE REIHE RECHTS: Hier sitzen die Mediziner: Fitnesscoach Oliver Schmidtlein (11, Foto) und Dr. Rüdiger Degwert (12) können sich auf den Busreisen über die Werte der Spieler unterhalten. © dpa
VIERTE REIHE LINKS: Der Hüne Daniel van Buyten (13) dürfte seine Kopflehne auf eine ganz andere Höhe einstellen als sein Sitznachbar, ... © sampics
... der deutlich kleinere Franck Ribéry (14). © dpa
FÜNFTE REIHE LINKS: Die Samba-Bank. Die Brasilianer Breno (15) und ... © dpa
... Lucio (16) können hier in aller Ruhe auf Portugiesisch plaudern. © dpa
FÜNFTE REIHE RECHTS: Die neue Nummer 1 im Bayern-Tor Michael Rensing (17) verbringt die Reisen ... © dpa
... neben Christian Lell (18). © dpa
Und das ist der hintere Teil des Busses. Wer dort hockt, sehen Sie in der Folge, mit den Platznummern jeweils in Klammern. © MAN
SECHSTE REIHE: Zwei Bayern-Routiniers nebeneinander. Martin Demichelis (19) und ... © dpa
... Willy Sagnol (20) können hier gemeinsam in alten Zeiten schwelgen. © dpa
SIEBTE REIHE LINKS: Bayern Kapitän Mark van Bommel (21) kümmert sich dort rührend um ... © dpa
... José Ernesto Sosa (22), der immer noch nicht so richtig Fuß gefasst hat beim FCB. © sampics
SIEBTE REIHE RECHTS. Die beiden bayerischen Buben Philipp Lahm (23) ... © sampics
... und Andreas Ottl (24) teilen sich eine Sitzreihe. © sampics
ACHTE REIHE LINKS: Hier sitzt die Nationalelf! Miroslav Klose (25) ... © sampics
... und Tim Borowski (26) kennen sich aus dem DFB-Team schon eine halbe Ewigkeit. "Weißt Du noch, Miro, die WM 2006 ...?" © dpa
Erfahrungsaustausch im Mittelfeld - Zé Roberto (27) kann mit seiner Routine dem ... © dpa
... Juwel des FC Bayern, Toni Kroos (28), sicher noch einige Tipps geben. © dpa
Die Lümmel von der letzten Bank sitzen hier. Wobei es eigentlich nur einer ist. Der jeweilige Ersatztorwart Thomas Kraft (auf dem Foto ganz rechts) oder Hans-Jörg Butt (ganz links) sitzt auf Platz Nummer 29 und spielt den Aufpasser ... © dpa
... für Bastian Schweinsteiger. Ob die Platzeinteiler nach alter Lehrermanier vorgegangen sind und den oft etwas überdrehten Schweini absichtlich ganz in die Ecke gesetzt haben? © dpa
Hier noch einmal der Sitzplan im Überblick, falls Sie die Nummern nachschlagen möchten: Der vordere Teil des Busses... © MAN
... und der hintere Teil. © dpa

Oliver Kahn: Schwieriger Spagat

Ex-Keeper Oliver Kahn will beim ZDF nicht nur den harten Kritiker geben. „Es waren ja mal meine Kollegen“, sagte Kahn dem Spiegel zu seinem Auftritt beim WM-Quali-Spiel in Finnland vergangene Woche. „Ich muss noch weiter herauswachsen aus der Spieler-Rolle, ohne aber den Blickwinkel des Spielers zu verlieren. Ein ziemlich schwieriger Spagat.“

Quelle: tz

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach Schock-Moment: Coman meldet sich - Müller-Wohlfahrt war „erschrocken“
Nach Schock-Moment: Coman meldet sich - Müller-Wohlfahrt war „erschrocken“
David Alaba: Verbleib in München? FCB-Star stellt Mega-Forderung
David Alaba: Verbleib in München? FCB-Star stellt Mega-Forderung
Bayern-Ikone warnt Lautsprecher Kimmich nach Rundumschlag eindringlich: „Die Frage ist ...“
Bayern-Ikone warnt Lautsprecher Kimmich nach Rundumschlag eindringlich: „Die Frage ist ...“
Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin in der Allianz Arena - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik
Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin in der Allianz Arena - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik

Kommentare