„Nerlinger wird am 1. Juli Sportdirektor “

+
Bayern-Manager Uli Hoeneß und sein Nachfolger Christian Nerlinger.

Zum Jahresende wechselt Uli Hoeneß auf den Präsidentenstuhl – zuvor gab der Bayern-Manager bei einer Talkrunde mit mittelständischen Unternehmern in der Allianz Arena Einblicke in seine zukünftige Tätigkeit.

Hoeneß sprach ausführlich über seine geplante Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender:

„Zu Terminen wie der heutigen Talkrunde habe ich im Jahr bestimmt hundert Anfragen, aber ich mache nur zwei oder drei. In Zukunft kann ich meine Zeit ganz anders einteilen, wenn ich nicht mehr jeden Tag dem Diego oder dem Spieler XY nachhecheln muss. Dann kann ich mal mit dem Siemens-Chef mittag essen oder mit Telekom-Chef Obermann auf eine dreitägige Fernostreise gehen, wo man Kontakte knüpft, oder mit dem Dr. Winterkorn von VW zu der Vorstellung eines neuen Autos mal nach Atlanta fliegen. Auf solchen Reisen lernt man neue, interessante Leute richtig kennen und kann neue Kontakte knüpfen – und das kann dem FC Bayern ja nur gut tun.“

... sein Engagement als Aufsichtsrats-Chef des FC Bayern:

„ Franz Beckenbauer hat vielfache Verpflichtungen bei DFB , Uefa, Fifa und dazu auch noch Werbeaktivitäten. Diese Verpflichtungen habe ich nicht – ich habe nur noch meine Wurstfabrik. Deshalb könnte ich mich als Aufsichtsratsvorsitzender mehr um die Belange der Bayern AG kümmern, als es der Franz tun kann. Das Amt würde dann in einer anderen Art und Weise geführt werden, als das jetzt der Fall ist. Franz wusste immer, dass er einen guten Vorstand hat, und wir wussten, dass wir einen Vorsitzenden hatten, den wir jederzeit bei Fragen und Entscheidungen einbringen konnten. Franz hat uns immer gut beraten und so muss es ja auch sein: Aufsicht und Rat. So wird das auch in Zukunft sein: Ich werde sicherlich weniger beaufsichtigen, sondern mehr raten.“

... seinen Platz auf der Bank:

„Christian Nerlinger wird am 1. Juli Sportdirektor , der dann wohl auf der Bank sitzt. Ich werde in der neuen Saison mit Sicherheit nicht mehr auf der Bank sitzen, das habe ich jetzt 30 Jahre gemacht. Jetzt muss endlich mal der Wechsel auf die Tribüne sein. Ich mache das lieber zu einem Zeitpunkt, wo ich das selber entscheiden kann, bevor irgendwelche Fans rufen: der alte Dackel soll endlich mal einem Jungen auf der Bank Platz machen. Das sollte man im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte tun und die besitze ich jetzt noch.“

... den Schuldenabbau bei der Allianz-Arena:

„Die Arena hat rund 340 Millionen Euro gekostet, im Moment liegt unsere Finanzierung bei 250 bis 260 Millionen. In den letzten drei Jahren haben wir bereits rund 85 Millionen Euro zurückbezahlt. Wir haben gerade in der Zeit, in der Kapitalanlagen nicht besonders ertragreich sind, auch Festgelder umgeleitet in die Stadionfinanzierung. Denn wenn man links für die Kredite sechs bis acht Prozent zahlt und rechts nur ein Prozent für das Festgeld bekommt, macht es keinen Sinn, die Gelder bei den Banken zu belassen. Dadurch konnten wir die Reduzierung des Kredits viel schneller vorantreiben als vorgesehen. Ursprünglich war geplant, das Stadion in 15 bis maximal 20 Jahren abzubezahlen. Jetzt müssten wir in 12 bis 15 Jahren schuldenfrei sein.“

... ein Bayern-Museum:

„Das ist so eine Sache: Die Investition hätte acht bis zehn Millionen Euro gekostet. Wir wollen das im Moment nicht machen, weil wir die Refinanzierung nicht sehen. Im Moment haben wir andere Sorgen als ein Museum. Wir müssen sehen, dass wir unsere Mannschaft in Europa nach vorne bringen – und dafür brauche ich jede Million Euro. Da hat die Museumsgeschichte Zeit, irgendwann fassen wir die mal ins Auge. Zunächst müssen wir erst einmal schauen, dass wir eine Mannschaft haben, die konkurrenzfähig in Europa ist. In Steine investiert haben wir zuletzt genug, nämlich 350 Millionen – jetzt investieren wir in Beine.“

Die besten Fußballer der Geschichte

puskas
Ferenc Puskas blieb 1954 der große Triumph verwehrt: Er scheiterte mit Ungarn im WM-Finale 1954 mit 2:3 an Deutschland. Dennoch galt Puskas als der beste Fußballer seiner Zeit. Seine größten internationalen Erfolge feierte als Spieler von Real Madrid: Europapokalsieger der Landesmeister 1959, 1960 und 1966, Weltpokalsieger 1960, Olympiasieger mit Ungarn 1952 sowie Vize-Weltmeister 1954. © dpa
charlton_links
Sir Bobby Charlton (l.) war das Aushängeschld des englischen Fußballs in den 60er Jahren. Seine größten internationalen Erfolge: Weltmeister mit England 1966, Europapokalsieger der Landesmeister mit Manchester United 1968, Euopas Fußballer des Jahres 1966. © dpa
garrincha
Garrincha verzauberte den Weltfußball in den 60er und 70er Jahren. Seine größten internationalen Erfolge: Weltmeister mit Brasilien 1958 und 1970. © dpa
pele
Pele. Seine größten Erfolge: Weltpokalsieger mit dem FC Santos 1962 und 1963, Weltmeister 1958, 1962 und 1970. Weltfußballer des 20. Jahrhunderts. © dpa
cruyff
Johan Cruyff (l.) gilt als der beste niederländische Fußballer der Geschichte. Seine größten internationalen Erfolge: 3x Sieger im Europapokal der Landesmeister mit Ajax Amsterdam (1971, 1972, 1973), Vize-Weltmeister mit den Niederlanden (1974), EM-Dritter mit den Niederlanden (1976), Europas Fußballer des Jahrhunderts (1999), 3 Mal Europas Fußballer des Jahres (1971, 1973, 1974). © dpa
bekcenbauer
Franz Beckenbauer gilt für viele als der beste deutsche Fußballer der Geschichte. Als Spieler feierte der "Kaiser" mit der Nationalmannschaft und vor allem als Spieler des FC Bayern seine größten Erfolge: Weltmeister 1974, Vize-Weltmeister 19666, WM-Dritter 1970, Europameister 1972, Europapokalsieger der Landesmeister mit Bayern München 1974, 1975, 1976, Europapokalsieger der Pokalsieger mit dem FC Bayern 1967, Weltpokalsieger 1976 mit Bayern München usw. © dpa
mueller_6
Gerd Müller, der Prototyp des deutschen Stürmers. Seine größten internationalen Erfolge: Europameister 1972, Weltmeister 1974, Europapokalsieger der Landesmeister mit dem FC Bayern 1974, 1975, 1976, Europapokal der Pokalsieger 1967, Weltpokalsieger 1976, Europäischer Torschützenkönig: 1970, 1972, WM-Torschützenkönig: 1970, EM-Torschützenkönig: 1972. Europas Fußballer des Jahres: 1970. WM-Torschützenkönig: 1970 EM-Torschützenkönig: 1972 © dpa
kempes
Mario Kempes (l.) galt bis zu Diego Armando Maradona als bester Fußballer Argentiniens. Seine größten internationalen Erfolge: Weltmeister mit Argentinien 1978, 1978 Südamerikas Fußballer des Jahres, 1980 Europapokalsieger der Pokalsieger mit dem FC Valencia, Torschützenkönig und bester Spieler der Fußballweltmeisterschaft 1978. © dpa
maradona
Diego Armando Maradona gilt für viele als der beste Fußballer der Geschichte. Seine größten internationalen Erfolge: Weltmeister mit Argentinien 1986, Vize-Weltmeister 1990, UEFA-Pokalsieger mit dem SSC Neapel 1989, Südamerikas Fußballer des Jahres: 1979, 1980, 1986, 1989, 1990, 1992, Goldener Ball als bester Spieler der Weltmeisterschaft: 1986. © dpa
lothar_9
Lothar Matthäus führte die deutsche Nationalmannschaft 1990 zum WM-Titel in Italien. Seine weiteren internationalen Erfolge: Europameister 1980, Vize-Weltmeister 1982 und 1986, UEFA-Pokalsieger 1991 mit Inter Mailand und 1996 mit dem FC Bayern, Weltfußballer der Jahre 1990 und 1991, Europas Fußballer des Jahres 1990. © dpa
romario_1
Romario. Seine größten Erfolge: Weltmeister mit Brasilien 1998, Weltfußballer des Jahres: 1994, Bester Spieler der WM: 1994. © dpa
baggio_mitte
Der Italiener Roberto Baggio (m.). Seine größten internationalen Erfolge: WM-Dritter 1990, Vize-Weltmeister 1994, UEFA-Pokal-Sieger mit Juventus Turin 1993, Weltfußballer des Jahres 1993, Europas Fußballer des Jahres 1993. © dpa
vb
Marco van Basten (Niederlande). Seine größten internationalen Erfolge u.a.: Europapokal der Pokalsieger mit Ajax Amsterdam 1987, Europapokal der Landesmeister mit dem AC Mailand 1989 und 1990, Weltpokalsieger mit dem AC Mailand 1989 und 1990, Europäischer Supercupsieger mit dem AC Mailand 1989 und 1990, Goldener Schuh der UEFA als bester Torjäger Europas 1986,Torschützenkönig und bester Spieler der Europameisterschaft 1988... © dpa
maldini
Paolo Maldini gilt als der beste italienische Abwehrspieler der Geschichte. Seine größten internationalen Erfolge: WM-Dritter 1990, Vize-Weltmeister 1994, Vize-Europameister 2000, Europapokalsieger der Landesmeister/Champions League mit dem AC Mailand 1989, 1990, 1994, 2003 und 2007, Europäischer Supercup 1989, 1990, 1994, 2003, 2007. Weltpokalsieger 1989 und 1990. © dpa
weah
George Weah gilt als der beste afrikanische Fußballer der Geschichte. Die internationalen Erfolge des Liberianers: Weltfußballer, Europas Fußballer des Jahres und Afrikas Fußballer des Jahres 1995, bester afrikanischer Spieler des 20. Jahrhunderts. © dpa
rivalod
Rivaldo wurde 2002 Weltmeister mit Brasilien, Vize-Weltmeister 1998. Champions-League-Sieger 2003 mit dem AC Mailand, Europäischer Supercup: 1998 mit Barca und 2003 mit dem AC Mailand, Weltfußballer des Jahres 1999 und Europas Fußballer des Jahres 1999. © dpa
ronaldo_10
Ronaldo: Seine größten Erfolge u.a.: Weltmeister 1994 und 2002, FIFA-Klub-Weltmeisterschaft mit Milan 2007, Europapokal der Pokalsieger 1997 mit dem FC Barcelona, UEFA-Cup-Sieger Inter Mailand 1998, Europäischer Supercup: 2002 mit Real Madrid und 2007 mit Milan, Weltpokalsieger mit Real Madrid 2002, Weltfußballer des Jahres: 1996, 1997, 2002, Europas Fußballer des Jahres: 1997, 2002, 1997 Europas Torschützenkönig, 2002 WM-Torschützenkönig. © dpa
zidane_dpa
Zinedine Zidane. Seine größten Erfolge: Weltmeister 1998, Europameister 2000, Champions-League-Sieger mit Real Madrid 2002, Europäischer Supercup mit Juventus 1996 und Real Madrid 2002, Weltpokal 1996 mit Juve und 2002 mit Real, Weltfußballer des Jahres: 1998, 2000, 2003, Europas Fußballer des Jahres: 1998, Weltsportler des Jahres: 1999, Wertvollster Spieler der WM („Goldener Ball“): 2006. © dpa
ronaldinho_5
Ronaldinho. Seine größten Erfolge: Weltmeister mit Brasilien 2002, UEFA Champions League mit dem FC Barcelona 2006, Weltfußballer des Jahres: 2004, 2005, Europas Fußballer des Jahres: 2004, UEFA Club Football Awards Stürmer des Jahres: 2005, UEFA Club Football Awards Spieler des Jahres: 2006, World Soccer Spieler des Jahres: 2004, 2005. © dpa
messi_4
Lionel Messi (r.) ist gegenwärtig eines der größten Talente im Weltfußball. Seine internationalen Erfolge: Champions-League-Sieger 2006 mit dem FC Barcelona, Olympiasieger 2008 mit Argentinien. © dpa
cronaldo
Cristiano Ronaldo gilt als einer der derzeit besten Fußballer der Welt. Seine größten internationalen Erfolge: Vize-Europameister 2004 mit Portugal, WM-Vierter mit Portugal 2006, Champions-League-Sieger 2008 mit Manchester United. © dpa
xavi_2
Xavi Hernandez. Der kleine Spanier gewann mit Spanien 2008 die Europameisterschaft und 2006 mit dem FC Barcelona die UEFA Champions League. © dpa

... Oliver Kahn als Manager:

„Er hat viele Voraussetzungen, um irgendwann Manager bei Schalke oder Bayern zu werden. Bis 2010 hat er gar keine Zeit dazu wegen seines Engagements in China . Konkret stellt sich die Frage nicht. Wir können nicht so lange warten, bis Oliver Kahn Zeit für uns hat.“

Aufgezeichnet: uf

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
Brazzos Transfer-Bilanz beim FC Bayern: Mehr Flops als Volltreffer für Hasan Salihamidzic 
Brazzos Transfer-Bilanz beim FC Bayern: Mehr Flops als Volltreffer für Hasan Salihamidzic 
Top-Talente des FC Bayern im Check: Wer wird der nächste Alaba?
Top-Talente des FC Bayern im Check: Wer wird der nächste Alaba?
Robben-Knaller! Bayern-Legende gibt Comeback - Sein neuer Verein machte ihm ein kurioses Geschenk
Robben-Knaller! Bayern-Legende gibt Comeback - Sein neuer Verein machte ihm ein kurioses Geschenk

Kommentare