Transfer-Sensation: Jansen wechselt zum HSV

Mag's windiger: Marcell Jansen geht nach Hamburg.
+
Mag's windiger: Marcell Jansen geht nach Hamburg.

Er war einer der Lieblingsschüler von Jürgen Klinsmann. Er wurde vom Bayern-Coach einst zur Nationalelf geholt.

Doch beim Rekordmeister war seit Klinsis Amtsantritt kein Platz mehr für Verteidiger Marcell Jansen. In der Bundesliga durfte der 22-Jährige in dieser Saison noch keine Sekunde ran. Dass die Ehe zwischen Jansen und dem FC Bayern so rapide zu Ende ging, damit rechneten jedoch die wenigsten.

Transfer-Sensation: Jansen wechselt zum HSV!

In einer kurzen Meldung wurde Jansen auf der Bayern-Homepage verabschiedet. Dabei war der sympathische Gladbacher noch letzte Saison Stammspieler. Obwohl ihn immer wieder Verletzungen außer Gefecht setzten, kam er auf 17 Bundesligaspiele. Unter Klinsmann war Jansen aber zuletzt nur außen vor. Und so ging dann alles ganz schnell: Vier Tage vor Ende der Wechselfrist verkündeten beide Parteien gestern Abend den Transfer. „Den Kontakt gibt es schon seit zwei Jahren“, erklärte HSV-Boss Bern Hoffmann. „Im Vorjahr waren wir allerdings nicht in der Lage, mit den Bayern mitzuhalten.“ Und Jansen, der einen Vertrag bis 2013 erhält, sagte: „Das ist eine große Chance für mich.“

So luxuriös ist das Leistungszentrum des FC Bayern

Fotostrecke

Über die Ablöse wurde Stillschweigen vereinbart, die Summe dürfte jedoch bei rund acht Millionen Euro liegen.

Ist Jansen in München gescheitert? „Nein“, sagt Berater Gerd vom Bruch der tz: „Marcell ist nicht gescheitert. Im Gegenteil: In der schweren ersten Saison hat er Fuß gefasst.“ Aber wieso dann der schnelle Wechsel? Hatte er bei Klinsi keine Chance? „Da müsste man Klinsmann selbst fragen“, erklärt vom Bruch: „Marcell hat sich seine Gedanken gemacht, wie es in der Entwicklung weitergehen könnte und die beste Alternative gewählt. In der jetzigen Situation war es für ihn richtig, den Wechsel vorzunehmen.“ Schon als Jansen noch in Gladbach spielte, interessierte sich der HSV für ihn. Vom Bruch zur tz: „Im Bezug auf die Nationalmannschaft und alle anderen Faktoren ist es die richtige Entscheidung. Ich hoffe, der Wechsel ist der richtige Schritt für ihn und tut dem Jungen gut.“

Nach dem Jansen-Wechsel und der Altintop-Verletzung stehen die Bayern auf dem Transfermarkt jetzt aber endgültig unter Zugzwang: Da auch Sagnols Rückkehr ungewiss ist, stehen mit Lahm und Lell in naher Zukunft nur zwei Außenverteidiger zur Verfügung. „Ich nehme stark an, dass die Bayern noch etwas machen“, meint Mehmet Scholl: „Es riecht danach.“ Die Zeit drängt…

ta

Spieler- und Funktionärsfrauen: Die First Ladies des FC Bayern

Fotostrecke

Quelle: DPA

Auch interessant:

Meistgelesen

Heimspiel-Premiere gegen Ajax: Neuer FCB-Coach Nagelsmann wird von Fans angepöbelt
FC Bayern
Heimspiel-Premiere gegen Ajax: Neuer FCB-Coach Nagelsmann wird von Fans angepöbelt
Heimspiel-Premiere gegen Ajax: Neuer FCB-Coach Nagelsmann wird von Fans angepöbelt
Achtung, ekelig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
FC Bayern
Achtung, ekelig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
Achtung, ekelig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
Ex-Bayern-Profi wettert gegen nimmersatte FCB-Stars - „Spielchen nicht mitmachen“
FC Bayern
Ex-Bayern-Profi wettert gegen nimmersatte FCB-Stars - „Spielchen nicht mitmachen“
Ex-Bayern-Profi wettert gegen nimmersatte FCB-Stars - „Spielchen nicht mitmachen“

Kommentare