Nach Sieg in Freiburg

Thomas Müller kritisch: Müssen mehr liefern

München - Am vergangenen Wochenende gegen den SC Freiburg gewannen die Bayern glücklich in letzter Minute. Nun fordert Thomas Müller die Kollegen auf, mehr zu zeigen. 

In letzter Minute konnten die Bayern das Spiel in Freiburg gewinnen, jetzt äußerte sich Thomas Müller im Interview mit Sat1 über den Rückrundenstart mit den Bayern. Mit dem Ergebnis sei der 27-Jährige zufrieden, aber für das Spiel am Wochenende gegen Werder Bremen „wollen wir auf jeden Fall mehr liefern, als wir es in Freiburg gezeigt haben.“

„Wollen den ersten Platz nicht mehr hergeben“

Auf die Frage, ob es nicht schwierig sei, sich immer wieder neu zu motivieren, obwohl der Meistertitel die vergangenen Jahre immer nach München ging, sagt Müller: „Grundsätzlich ist der Erfolgshunger sehr hoch, auch wenn wir die letzten Jahre immer Meister geworden sind.“ Man habe aber gesehen, als Leipzig kurz vor uns war, „das hat uns schon sehr gestört“, so der Nationalspieler, der kampfeslustig anschließt: „Wir wollen auf jeden Fall den ersten Platz nicht mehr hergeben bis zum Schluss.“

„Ein Tor zu schießen ist ein überragendes Gefühl“

Ein Tor hat er in der Bundesliga im bisherigen Saisonverlauf erzielen können, viel zu wenig für einen Spieler seines Kalibers. Aber der Torjäger kämpft dagegen an: „Man versucht natürlich dann, wenn man längere Zeit nicht getroffen hat, vielleicht doch noch einmal ein paar Torabschlüsse mehr ins Training einzubauen“, auch, „weil das Gefühl ein Tor zu schießen einfach überragend ist.“ Sein Leben auf den Kopf stellen, das wolle er aber nicht deswegen.

Lahm bald Sportdirektor?

Dass Philipp Lahm bald die Fußballschuhe an den Nagel hängen möchte, gefällt ihm nicht. „Ich hoffe, dass er so lange weiterspielt, wie die Beine ihn tragen“, meint Müller und lacht: „Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der Philipp Lahm überhaupt irgendwann aufhört. Vor allem mit der hohen Qualität, mit der er auch wirklich Woche für Woche spielt.“

fmü/Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
So endete FC Bayern München gegen Borussia Dortmund
So endete FC Bayern München gegen Borussia Dortmund
Stimmen Sie ab: Wer war der beste Bayern-Spieler im Kracher gegen den BVB?
Stimmen Sie ab: Wer war der beste Bayern-Spieler im Kracher gegen den BVB?

Kommentare