Er sei ein Fan des DFB-Teams

In seiner Sommerpause: Diesem Sportstar drückt Müller in den nächsten Wochen die Daumen

+
Ein Mann für viele Sportarten: Thomas Müller drückt auch der indischen Cricket-Nationalmannschaft die Daumen.

Thomas Müller ist zwar offiziell kein Teil der DFB-Auswahl mehr. Dennoch vergisst er die Fans des Teams nicht. Einem drückt er in diesem Sommer besonders die Daumen.

München - Es ist ein höchst ungewohntes Gefühl, das Thomas Müller derzeit beschleichen dürfte. Eine solch zeitige Sommerpause wie in diesem Jahr hat der Pähler schon lange nicht mehr erlebt. Steckte er doch in den vergangenen Jahren zu diesem Zeitpunkt immer mitten in der Vorbereitung auf das jeweilige Sommer-Großereignis - ob Welt- oder Europameisterschaft. Diesmal genießt er Freizeit en masse. Nach seiner Ausbootung aus der Nationalmannschaft muss sich der Bayern-Star nicht einmal mehr mit den Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation in Weißrussland am Samstag und drei Tage später gegen Estland beschäftigen.

Und so wandert sein Fokus über den Tellerrand - also die Grenzen der Fußballwelt - hinaus. Dabei hat Müller eine Sportart für sich entdeckt, die in Deutschland überhaupt keine Tradition hat: das vor allem in den Ländern des Commonwealth verbreitete Cricket. Auf Twitter teilte der 29-Jährige ein Foto von sich im indischen Nationaltrikot, den passenden Schläger hat er locker über die Schulter gelegt.

Müller fiebert mit Indien und deren Kapitän Kohli

Dazu schreibt Müller: „Ich wünsche allen Teilnehmern der Cricket-WM 2019 viel Glück und spannende Spiele.“ Die Daumen drückt er besonders dem indischen Team - wegen dessen Kapitän Virat Kohli, der ein Fan des DFB-Teams sei und dieses in der Vergangenheit häufiger angefeuert habe. So ganz lässt den 100-maligen Nationalspieler das Team mit dem Adler auf der Brust also nicht los.

Kohli gilt als einer der besten Batsmen der Welt und spielt seit 2008 für die indische Auswahl. Die WM in England läuft seit dem 24. Mai, das Finale findet am 14. Juli statt. Zehn Nationen nehmen teil: Neben Indien und dem Gastgeber auch Rekordchampion Australien, Afghanistan, Pakistan, Bangladesch, Neuseeland, Sri Lanka, Südafrika und West Indies. Kohlis Team startete mit einer Niederlage gegen Neuseeland, setzte sich drei Tage später aber gegen Bangladesch durch.

Zwei andere Bayern-Profis sollen in der Nationalmannschaft andere Rollen einnehmen als bei den Roten. Derweil muss Joachim Löw wegen einer Arterienquetschung erstmals in seiner Zeit als Bundestrainer auf ein Spiel verzichten. Müller hatte zuletzt mit seiner zeitigen Auswechslung beim „Retterspiel“ in Kaiserslautern für Aufsehen gesorgt. 

mg

Auch interessant:

Meistgelesen

Transfer-Verbot! Jerome Boateng muss beim FC Bayern bleiben
Transfer-Verbot! Jerome Boateng muss beim FC Bayern bleiben
Alphonso Davies: Kanada erlebt dank Bayern-Youngster historischen Moment
Alphonso Davies: Kanada erlebt dank Bayern-Youngster historischen Moment
Alles klar? Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden
Alles klar? Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit

Kommentare