Salihamidzic mit Blitz-Trip nach Paris: Fädelt er einen dieser Transfers ein?

Salihamidzic mit Blitz-Trip nach Paris: Fädelt er einen dieser Transfers ein?

Salihamidzic mit Blitz-Trip nach Paris: Fädelt er einen dieser Transfers ein?
Transfer-Vollzug für die Bayern? Einigung mit Kicker aus Barcelona vermeldet

Transfer-Vollzug für die Bayern? Einigung mit Kicker aus Barcelona vermeldet

Transfer-Vollzug für die Bayern? Einigung mit Kicker aus Barcelona vermeldet

"Das größte Problem hat Bayern hinten rechts"

+
Thomas Berthold, Weltmeister von 1990

München - Thomas Berthold zeigt sich in seiner tz-Experten-Kolumne wenig überrascht vom Bayern-Stotterstart in die Rückrunde. Er analysiert die Gründe und wundert sich auch über Jupp Heynckes.

Der Rückrundenfehlstart der Bayern in Gladbach – ich muss Ihnen sagen, richtig überrascht hat mich das nicht. Vor allem nicht mehr, als die Bayern in Rückstand lagen. Denn sie haben sich in dieser Saison immer schwer getan, wenn sie zurücklagen. Dazu die bekannten Schnelligkeitsprobleme in der Innenverteidigung – gegen die schnellen Gladbacher war es beinahe logisch, dass sie sich noch ein Kontertor fangen. Am Ende waren es sogar zwei. Aber, ganz ehrlich: Ich habe mich gefragt, wieso da von der Bank kein Impuls kam? Da sitzen doch Olic und Petersen auf der Bank – wieso wechselt Jupp Heynckes die nicht ein? Und wieso hält er so sehr an seinem 4-2-3-1-System fest? Er sollte – vor allem in Rückstand liegend – mit seiner Mannschaft doch in der Lage sein, auf ein 4-4-2-System umzuwechseln. Das ist mir da alles zu festgefahren, Bayern muss den Anspruch haben, flexibel zu sein. Das größte Problem aber haben die Bayern in meinen Augen hinten rechts. Boateng, der dort oft gespielt hat, ist eigentlich ein Innenverteidiger. Jetzt, wo er nach innen geht, muss Rafinha hinten rechts spielen. Das Problem: Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Rafinha kein Bayernniveau hat. Er hat schon in Genua sehr selten überzeugt, da muss mir einer erklären, wie der in diese Topmannschaft passen soll! Er hat enorme Defizite in der Defensive – was fatal ist, denn mit Robben und Ribéry brauchst du vor allem defensivstarke Verteidiger. Aber: Auch wenn sich das alles hier sehr negativ anhört – ich bin trotzdem sicher: Bayern wird Meister! Dafür sind sie einfach zu stark.

Thomas Berthold

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach Süles Gewichts-Beichte: Besuch in beliebtem Imbiss in München - Naschen erlaubt?
Nach Süles Gewichts-Beichte: Besuch in beliebtem Imbiss in München - Naschen erlaubt?
Transfer-Alternativen für den FC Bayern: Diese drei Jungstars sind offenbar im Fokus
Transfer-Alternativen für den FC Bayern: Diese drei Jungstars sind offenbar im Fokus
Neues FCB-Trikot: Koa Mintgrün mehr! So spielen die Bayern-Stars jetzt auswärts
Neues FCB-Trikot: Koa Mintgrün mehr! So spielen die Bayern-Stars jetzt auswärts
Ersten Schritte nach Umbruch: FC Bayern Frauen testen gegen FC Ingolstadt
Ersten Schritte nach Umbruch: FC Bayern Frauen testen gegen FC Ingolstadt

Kommentare