Bayern II: Bester Stürmer vor dem Aus

Die Zeit von Saer Sene bei Bayern II ist wohl vorbei.

München - Die Worte von Andries Jonker klingen hart und deutlich: „Ich plane nicht mehr mit ihm“, sagt der Trainer der Bayern-Reserve. Dabei ist er der treffsicherste Stürmer im Kader.

Sieben Tore in 16 Spielen machte Saer Sene in dieser Saison für den FC Bayern. Doch er wird wohl künftig nicht mehr für den FC Bayern auflaufen. Bereits im vergangenen Sommer hatte der torgefährlichste Stürmer der Vorrunde Abwanderungsgedanken. Jetzt wird es im Winter wohl zur Trennung kommen. Nach Deniz Mujic wäre Sene der zweite Abgang bei Bayern II.

Auch ohne den Stürmer will Andries Jonker in der Rückrunde noch einmal angreifen: „Wir wollen so viele Punkte wie möglich holen und uns individuell weiterentwickeln.“ Helfen soll dabei einen gute Vorbereitung. Gegen den SV Heimstetten gewann die Jonker-Elf mit 5:1, gegen den SV Wacker Burghausen feierte die Reserve mit einem 1:1 einen Achtungserfolg.

Dennoch bleibt die Elf von Andries Jonker nicht von Hiobsbotschaften verschont: Manuel Fischer, der unter der Woche beim 2:2 gegen Nürnberg noch getroffen hatte, verdrehte sich im Training am Mittwoch das Knie. Die Diagnose: Innenmeniskusverletzung. Der Ex-Stuttgarter muss operiert werden und fällt mehrere Wochen aus. Auch Dale Jennings wird länger ausfallen. Er muss nach einer Verletzung an der Leiste operiert werden.

Positives gibt es aus dem Lazarett der Reserve zu berichten: Die Langzeitverletzen Nicolas Jüllich (Muskelverletzung) und Boy Deul (Knorpelschaden im Knie) sind auf dem Wege der Besserung.

cse

Quelle der Zitate: fcbayern.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant:

Meistgelesen

Kovac fehlt der Respekt! Die Bayern-Bosse sind jetzt gefordert
Kovac fehlt der Respekt! Die Bayern-Bosse sind jetzt gefordert
Dieser Bayern-Youngster gehört zu den 20 besten Nachwuchsspielern der Welt
Dieser Bayern-Youngster gehört zu den 20 besten Nachwuchsspielern der Welt
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
War der Gnabry-Transfer manipuliert? Schwere Vorwürfe gegen den FC Bayern
War der Gnabry-Transfer manipuliert? Schwere Vorwürfe gegen den FC Bayern

Kommentare