"So bitter wie überraschend"

+
Georg Schwarzenbeck, Ex-Spieler

München - In seiner tz-Experten-Kolumne analysiert Georg Schwarzenbeck das Aus des FC Bayern - und die möglichen Folgen.

Was für eine schmerzhafte Niederlage! Der FC Bayern ist gegen Inter Mailand ausgeschieden und hat sich zu Hause die große Chance auf das Weiterkommen nehmen lassen. Das ist mindestens genauso bitter wie überraschend, wenn man nur auf das Hinspiel blickt und bedenkt, dass man dort zeitweise haushoch überlegen war und auch das 2:0 hätte erzielen können. So aber ist man ausgeschieden und verschärft die ohnehin angespannte Situation. Dieses Scheitern könnte sich schließlich auch negativ auf die kommenden Aufgaben in der Liga auswirken. Bei uns war es damals immer so, dass ein Erfolg im Europacup zusätzlichen Schub für das Tagesgeschäft gab. Der fällt nun weg – damit wird das Spiel in Freiburg nochmals brisanter für die Mannschaft.

Im Hintergrund hat der Verein zudem noch ganz andere Sorgen. Zunächst ist da die Frage, ob van Gaal nach dem Aus nicht vielleicht doch sofort seinen Hut nehmen muss. Ich kann das im Moment nicht beurteilen. Aber dann es geht in jedem Fall darum, wer ab Sommer das Ruder übernimmt. Diese Frage sorgt immer für Unruhe.

Die Spieler dürfen davon allerdings nicht belastet sein. Sie sind Angestellte des Vereins und müssen nehmen, was kommt. Der Vorstand wird da die richtige Wahl treffen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass Spieler wie Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger oder Arjen Robben auch ihre Meinung zu van Gaal Nachfolger abgeben dürfen. Das war bei uns auch so: Verdiente Spieler werden da schon mal gefragt. Zunächst haben sie aber ganz andere Sorgen. Die erste heißt Freiburg!

Georg Schwarzenbeck

Unfassbar, absurd - und doch typisch! Pressestimmen zum Bayern-Aus

Berliner Morgenpost © 
Bild.de © 
Blick.ch © 
Corriere dello Sport (Italien): "Großes Inter! Die einzige italienische Mannschaft, die weiterkommt!" © 
Das Erste © 
Der Standard (Österreich) © 
Deutsche Welle © 
El Mundo Deportivo (Spanien): "Inter profitiert von der Uneffizienz der Bayern um eine Runde weiterzukommen!" © 
Express © 
Faz.net © 
Focus-online © 
Frankfurter Rundschau © 
Gazzetta dello Sport (Italien): "Göttliches Inter!" © 
Kicker © 
Kleine Zeitung (Österreich) © 
Kurier (Österreich) © 
L'Equipe (Frankreich): "Inter schlägt gegen Bayern zurück!" © 
Marca (Spanien): "Inter wird aus seiner eigenen Asche wiedergeboren!" © 
Hamburger Morgenpost © 
RP-online © 
Spiegel-online © 
Sport1 © 
Spox.com © 
Stern.de © 
The Sun (England) © 
Tuttosport (Italien): "Verrücktes Inter!" © 
Welt-online © 
Sueddeutsche.de © 
Sport (Spanien): "Eto'os Inter schlägt in Deutschland zu!" © 
Krone.at (Österreich) © 
Ran.de © 
ZDF © 

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Manuel Neuer: Noch-Ehefrau Nina meldet sich nach Liebes-Aus - mit deutlicher Botschaft
Manuel Neuer: Noch-Ehefrau Nina meldet sich nach Liebes-Aus - mit deutlicher Botschaft
FC-Bayern-Spiel: Geheime Nachricht in der Allianz Arena - und das alles hinter dem Rücken des Sky-Kommentators
FC-Bayern-Spiel: Geheime Nachricht in der Allianz Arena - und das alles hinter dem Rücken des Sky-Kommentators
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB Leipzig kontert unerwartet humorvoll
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB Leipzig kontert unerwartet humorvoll
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich

Kommentare