Rummenigge bekräftigt Interesse an Hleb

Karl-Heinz Rummenigge und der FC Bayern wollen Aliaksandar Hleb.
+
Karl-Heinz Rummenigge und der FC Bayern wollen Aliaksandar Hleb.

Barcelona - Alexander Hleb kommt zu Bayern und Mario Gomez wird folgen. So berichtete die tz am Montag exklusiv. Zwei Spieler, die die Bayern richtig voranbringen könnten beim geplanten Angriff auf Europas Spitze.

Das weiß natürlich auch Karl-Heinz Rummenigge – und fernab der EM hatte er auch Zeit, in Ruhe darüber zu reden. Zum Beispiel mit Joan Laporta, dem Präsidenten des FC Barcelona, der ebenfalls an beiden interessiert ist. „Wenn Bayern und Barcelona in der nächsten Saison im Halbfinale der Champions League aufeinandertreffen, ist es wahrscheinlich, dass Hleb in einer von beiden Mannschaften spielt“, sagte Rummenigge gestern. Und zwar in Barcelona. Das erste offizielle Statement zur Personalie Hleb.

Bei einer Tagung der ECA, der European Club Association, die die Interessen der Klubs gegenüber den Verbänden vertritt, ist Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erster Vorsitzender. Sein Stellvertreter ist der Präsident des FC Barcelona. Eine perfekte Gelegenheit also, um über die beiden Topspieler zu sprechen.

Auch zur Personalie Mario Gomez sagte Rummenigge etwas: „Es handelt sich um einen sehr guten und interessanten Spieler, der dem VfB Stuttgart mit seinen Toren zum letztjährigen Meistertitel verhalf. Aber jetzt ist der Moment, ihn in Ruhe zu lassen, weil er die Europameisterschaft bestreitet. Mal sehen, ob er das Finale gegen Spanien bestreitet. Es wird schon noch Zeit geben, um darüber zu reden…“

Der FC Bayern sucht punktuell Verstärkungen, schließlich ist die Mannschaft homogen und muss lediglich für den ganz großen Angriff auf Europas Spitze an individueller Klasse zulegen. Anders bei Barça: Der Klub belegte einen enttäuschenden dritten Platz in der Liga und befindet sich im Umbruch. Spekuliert wurde auch mit den Namen Ribéry und Toni. Und bei diesen Spielern wird Rummenigge ganz deutlich. „Das sind zwei Spieler, die wir nicht verkaufen können. Würde ich es tun, würde man mich umbringen. Diese zwei Fußballer haben eine fantastische Saison vollbracht und wir sind sehr glücklich mit ihnen.“ Abgegeben wird also keiner. Höchstens vorgestellt.

mv

Quelle: tz

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
Thomas Müller: Über den Merkur CUP hin zur Bayern-Legende
Thomas Müller: Über den Merkur CUP hin zur Bayern-Legende
PK vor dem Pokalfinale aus Berlin im Live-Ticker - Flick über Thiagos Abschied: „Hoffe nicht, dass...“
PK vor dem Pokalfinale aus Berlin im Live-Ticker - Flick über Thiagos Abschied: „Hoffe nicht, dass...“
Unschlagbare Bayern? Hitzfeld sieht auf Jahre schwarz für die Konkurrenz
Unschlagbare Bayern? Hitzfeld sieht auf Jahre schwarz für die Konkurrenz

Kommentare