Offiziell: Mega-Wende bei Timo Werner - Stürmer erklärt Entscheidung - neue Details enthüllt

Offiziell: Mega-Wende bei Timo Werner - Stürmer erklärt Entscheidung - neue Details enthüllt

Offiziell: Mega-Wende bei Timo Werner - Stürmer erklärt Entscheidung - neue Details enthüllt
Chemnitz-Fans sorgen gegen Bayern II für Rassismus-Skandal

Chemnitz-Fans sorgen gegen Bayern II für Rassismus-Skandal

Chemnitz-Fans sorgen gegen Bayern II für Rassismus-Skandal

Nicht gerade in Topform

Kurios: Inter lässt Rekord-Neuzugang vorerst wohl nicht spielen - diesen Anlass sollte ein Profi nicht geben

+
Romelu Lukaku darf erst einmal nicht für Inter Mailand spielen, der Grund ist kurios.

Ein weiterer Domino-Stein im Transfer-Karussell ist gefallen: Romelu Lukaku hat einen neuen Verein gefunden, der für den Stürmer tief in die Tasche greift.

Update vom 17. August 2019: 76 Millionen Euro blätterten die Nerazzurri für den belgischen Superstar hin. Trotzdem verweigern sie ihm wohl momentan einen Platz im Kader. Lukaku soll erst seine Gewichtsprobleme beseitigen, berichtet der Corriere dello Sport.

Angeblich ist der Stoßstürmer mit einem Gewicht von 104 Kilogramm in Mailand eingetroffen, die Verantwortlichen verlangen nun, dass er sich unter die dreistellige Marke trainiert.

Lukaku soll diese Ansage akzeptiert haben und nun in seiner Freizeit schwitzen. Er hatte bereits kurz nach seinem Wechsel überrascht festgestellt, dass das Training bei Inter Mailand im Vergleich zu dem auf der Insel richtige „Arbeit“ sei. In Topform dürfte der Superstürmer noch gefährlicher sein. 

Lukaku-Transfer fix! Verein zahlt Rekord-Ablöse für bulligen Stürmer

Update vom 8. August 2019: Der Wechsel des belgischen Fußball-Nationalstürmers Romelu Lukaku vom englischen Rekordmeister Manchester United zu Inter Mailand ist perfekt. Der 26-Jährige unterschrieb am Donnerstag nach bestandenem Medizincheck einen Fünfjahresvertrag bis 30. Juni 2024, wie die Mailänder mitteilten. Nach Medienberichten soll die Ablösesumme rund 76 Millionen Euro betragen.

Lukaku, der bereits Mittwochnacht bei seiner Ankunft auf dem Flughafen Malpensa von rund 200 Fans begeistert gefeiert wurde, wäre damit der teuerste Spieler der Vereinsgeschichte. Lukaku ist Wunschspieler von Inter-Coach Antonio Conte.

Heiß auf diesen Top-Star aus der Premier League? FC Bayern soll sich erkundigt haben

München - Seit Sandro Wagner im Winter nach China gewechselt ist, haben die Bayern mit Robert Lewandowski nur einen nominellen Stürmer im Kader. Notfalls können Serge Gnabry oder Thomas Müller in der Sturmspitze einspringen. Jedoch sind beide auf anderen Positionen eingeplant. Mit Joshua Zirkzee aus der U23 der Bayern und Jann-Fiete Arp, der im Sommer vom HSV kommt, haben die Münchner zwar zwei vielversprechende Stürmer-Talente in der Hinterhand, diese sollen aber behutsam aufgebaut werden.

Lukaku als teurer Lewandowski-Backup

Für den Fall, dass Lewandowski mal verletzt ausfallen sollte, braucht der Rekordmeister eine Alternative. Romelu Lukaku könnte diese Alternative sein. Der belgische Stürmer von Manchester United hat seine Qualitäten schon öfters unter Beweis gestellt. Wie der „Telegraph“ berichtet, sollen sich die Bayern nach dem Stürmer erkundigt haben. United, die im Sommer ebenfalls einen Umbruch planen, wollen ihn loswerden. Außer dem FC Bayern sollen wohl auch noch Paris St. Germain und Inter Mailand an ihm dran sein. Auf Transfermarkt wird sein Marktwert mit 85 Millionen beziffert. In der laufenden Saison hat er wettbewerbsübergreifend 15 Tore und 4 Assists erzielt. 

Der FC Bayern trifft in Fußball-Bundesliga auf Werder Bremen. Das Spiel können Sie in unserem Live-Ticker verfolgen. 

md

Auch interessant:

Meistgelesen

Handspiel-Ärger bei Bayern-Sieg über Schalke - Unglaubliche Vermutung zum Video-Assistenten
Handspiel-Ärger bei Bayern-Sieg über Schalke - Unglaubliche Vermutung zum Video-Assistenten
Philippe Coutinho spricht erstmals als Bayern-Kicker - Und Salihamidzic über weitere Transfers
Philippe Coutinho spricht erstmals als Bayern-Kicker - Und Salihamidzic über weitere Transfers
OSC Lille verkündet Sanches-Verpflichtung - aber seine Vorstellung wird zur Lachnummer
OSC Lille verkündet Sanches-Verpflichtung - aber seine Vorstellung wird zur Lachnummer
Nach Fairplay-Geste gegen FC Bayern II: Illertissens Strobel ausgezeichnet
Nach Fairplay-Geste gegen FC Bayern II: Illertissens Strobel ausgezeichnet

Kommentare