Robben-Jagd: Erst Blut, dann Blitzlicht

+
Arjen Robben mit blutender Nase neben Doc Müller-Wohlfahrt.

München - Erst der Fiesling, dann die eigenen Fans: Auf Arjen Robben wurde am Samstag in der Allianz Arena eine regelrecht Jagd veranstaltet.

 Der gefeierte Rückkehrer zeigte, warum er vom eigenen Anhang verehrt und von den Gegnern so gefürchtet wird. Das einzige Gegenmittel: rustikale Fouls. Experte dafür: Josip Simunic. Einen Mann, der für schönen Fußball so viel übrig hat wie Uli Hoeneß für Christoph Daum.

Robben: Der München-Messi

Hinterhältig, mit Ellbogen und Faust ins Gesicht streckte der Kroate in der 54. Minute Robben nieder. Schiedsrichter Peter Gagelmann zeigte nur Gelb, Robben blutete stark. Er zahlte es auf seine Art zurück – mit zwei Traumtoren!

Die Fans vor der Allianz Arena waren heiß auf ein Robben-Autogramm.

Aber selbst eineinhalb Stunden nach Schlusspfiff ging die Jagd weiter: Am goldenen Dienstwagen warteten Dutzende Fans, versperrten den Weg zur Tür. Erst Blut, dann Blitzlicht. Doch wie auf dem Platz behielt Robben auch da die Nerven – und lächelte sich durch die Menge…

ta

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Manuel Neuer: Noch-Ehefrau Nina meldet sich nach Liebes-Aus - mit deutlicher Botschaft
Manuel Neuer: Noch-Ehefrau Nina meldet sich nach Liebes-Aus - mit deutlicher Botschaft
FC-Bayern-Spiel: Geheime Nachricht in der Allianz Arena - und das alles hinter dem Rücken des Sky-Kommentators
FC-Bayern-Spiel: Geheime Nachricht in der Allianz Arena - und das alles hinter dem Rücken des Sky-Kommentators
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB Leipzig kontert unerwartet humorvoll
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB Leipzig kontert unerwartet humorvoll
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich

Kommentare