Ribéry sucht Verräter - "Hatte Tränen in den Augen"

+
Franck Ribéry vermutet einen Maulwurf

Knysa - In der Affäre um Nicolas Anelka hat jetzt auch Franck Ribéry zur Jagd auf den unbekannten Team-“Maulwurf“ geblasen.

Lesen Sie auch:

Anelka fliegt heim nach Beleidigungsvorwurf "F*** dich in den A***, H***"

“Ein Verräter hat einige Sachen ausgeplaudert. Wir werden erst erleichtert sein, wenn wir wissen, wer es war“, sagte der Star vom deutschen Meister FC Bayern München am Sonntag sichtlich bewegt im französischen Fernsehen.

Anelka war am Samstag aus dem WM-Team von Vizeweltmeister Frankreich ausgeschlossen worden, nachdem die Sport- Zeitung “L'Équipe“ wüste Beleidigungen des Stürmers gegen Trainer Raymond Domenech enthüllt hatte. Ribéry sagte, er habe “Tränen in den Augen gehabt“, als Anelka das Quartier in Knysna verlassen musste.

dpa

So schlagen sich die FC-Bayern-Stars in Südafrika

Auch interessant:

Kommentare