1. hallo-muenchen-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Fünf Torbeteiligungen: Bayern-Sturmtalent Mathys Tel trumpft bei Debüt auf

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Während sich die WM-Fahrer des FC Bayern auf Katar vorbereiten, zeigte sich Stürmer Mathys Tel bei der U19-Nationalmannschaft Frankreichs in Torlaune.

München - Mit 17 Nationalspielern stellt der FC Bayern München von allen Fußballvereinen weltweit die meisten Akteure für die anstehende Weltmeisterschaft ab. Doch nicht nur die großen Stars, die in den kommenden Wochen in Katar um den begehrtesten Pokal im Weltfußball spielen, befinden sich momentan auf Länderspielreise. Auch Juniorennationalspieler kommen derzeit zum Einsatz. So auch Mathys Tel, der am Mittwoch auf ganzer Linie überzeugte.

Mathys Tel
Geboren: 27. April 2005 in Sarcelles (Frankreich)
Position: Mittelstürmer
Beim FC Bayern seit: 26. Juli 2022
Pflichtspiele für den FC Bayern: 12 (4 Tore)

Mathys Tel: Bayern-Teenager mit fünf Scorerpunkten in erstem U19-Pflichtspiel

In seinem ersten Pflichtspiel für die französische U19-Nationalmannschaft gegen die Auswahl Kasachstans steuerte der 17-jährige Jungstürmer des FC Bayern gleich fünf Scorerpunkte bei und traf dabei sogar dreimal selbst. Die Junioren der Équipe Tricolore gewannen ihr erstes Spiel der EM-Qualifikation letztlich mit 7:0.

Die Partie, die im schottischen Greenock unweit von Glasgow ausgetragen wurde, begann mit einem Elfmetertor nach zwanzig Minuten durch Tel, mit einer 2:0-Führung ging es in die Pause. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel bediente der Bayern-Profi Lesley Ugochukwu, seinen ehemaligen Teamkollegen aus Rennes, der zum 3:0 einnetzte.

Bayern-Talent Mathys Tel: Mit der U17 gewann der Stürmer bereits die EM

Auch für das 4:0 nach einer knappen Stunde sorgte erneut Tel, der in der vorletzten Minute den 6:0-Treffer des Hoffenheim-Talents David Mokwa vorbereitete. Nur zwei Minuten später sorgte der Bayern-Teenager mit seinem dritten Tor des Tages für den 7:0-Endstand.

Tel, der aufgrund seines Alters auch im jüngeren Jahrgang spielen könnte, gelang somit ein perfektes Pflichtspiel-Debüt für die U19. Im September war er bereits in drei Testspielen eingesetzt worden, dabei gelang ihm allerdings kein Treffer. Dennoch gilt er als eine der größten Sturmhoffnungen Frankreichs, im Frühjahr dieses Jahres sorgte er noch unter anderem mit drei Treffern für den Turniersieg bei der U17-EM.

Bayern-Juwel Mathys Tel, hier im U19-Testspiel gegen Serbien zu sehen, ist eines der größten Talente Frankreichs.
Bayern-Juwel Mathys Tel, hier im U19-Testspiel gegen Serbien zu sehen, ist eines der größten Talente Frankreichs. © Aleksandar Djorovic/imago

20-Millionen-Euro-Transfer: Mathys Tel mit starkem Einstand beim FC Bayern

Die Bayern hatten den 1,83-Meter-Mann da wahrscheinlich schon längst auf dem Schirm, Ende Juli wechselte Tel für die satte Summe von 20 Millionen Euro vom französischen Erstligisten Stade Rennes an die Isar und spielt sich seit seinem Transfer zunehmend in den Fokus.

Für die Münchner erzielte er in seinen bisherigen zwölf Pflichtspielen vier Treffer und deutete in seinen meist kurzen Einsätzen wiederholt großes Potenzial an. Von den Leistungen bei der Juniorennationalmannschaft wird man wohl auch in München Notiz genommen haben, nach der Weltmeisterschaft wird sich Julian Nagelsmann wieder auf die Weiterentwicklung seines Juwels konzentrieren können. (ajr)

Auch interessant

Kommentare