Pranjic: „Diese Position ist ungewohnt für mich“

+
Danijel Pranjic agierte gegen Werder in manchen Szenen unglücklich.

München - Es war der letzte Akt eines verunglückten Nachmittags: Ein viel zu kurzer Rückpass auf Michael Rensing, bei dem der Keeper kurz vor Schluss Kopf und Kragen riskieren musste.

 Danijel Pranjic atmete ganz tief durch. Seine Heimpremiere hatte sich der Kroate ganz anders vorgestellt. Den Beweis, dass er nach Philipps Lahms Seitenwechsel die Probleme links hinten in der Abwehr lösen kann, blieb Pranjic schuldig. „Es ist ein schlechter Saisonstart für uns, keine Frage“, erklärte der Neuzugang aus Heerenveen nach dem 1:1 gegen Bremen.

Mit seiner neuen Position kann sich Pranjic, der lieber im Mittelfeld Druck macht, noch nicht anfreunden. „Diese Position ist noch sehr ungewohnt für mich“, erklärt Pranjic der tz: „Ich habe sonst vielleicht fünf, sechs Mal im Jahr für die kroatische Nationalmannschaft dort gespielt. Ich brauche Eingewöhnungszeit.“ In der Entstehung des 0:1 verlor der 27-Jährige einen Zweikampf im Mittelfeld. Zudem unterliefen ihm viele Konzentrationsfehler. Keine Kompaktheit, keine Sicherheit – so bleibt eine Außenverteidiger-Position weiter die Schwachstelle im Bayernspiel. Denn auch Edson Braafheid konnte zuvor nicht überzeugen, die Verpflichtung von José Bosingwa (FC Chelsea) ist endgültig durch. Deswegen sagt Pranjic: „Ich denke, der Trainer plant weiter mit mir auf dieser Position. Ich muss einfach an mir arbeiten, mich verbessern.“

Auch Luca Toni arbeitet weiter an sich – jedoch nicht in München , sondern in seiner Heimat: Der Stürmer wird länger als zunächst geplant in Italien bleiben. Der Weltmeister soll wegen seiner Achillessehnen-Probleme erst am Donnerstag nach zurückkehren. „Ich hoffe, dass er dann keine Schmerzen mehr hat“, erklärt Louis van Gaal. Laut L’Équipe will der AS Monaco Toni für ein Jahr ausleihen.

ta

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“
BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“
Medizincheck bestanden: Nübels erste Worte als FCB-Keeper - doch Fans fordern zwei andere Transfers
Medizincheck bestanden: Nübels erste Worte als FCB-Keeper - doch Fans fordern zwei andere Transfers
3. Liga: FC Bayern verteidigt Tabellenspitze auch ohne Torjäger Wriedt
3. Liga: FC Bayern verteidigt Tabellenspitze auch ohne Torjäger Wriedt

Kommentare