Stimmen zur bösen Klatsche in Paris

Robben nach der Pleite: „Jedes Wort von mir ist ein Wort zu viel“

Arjen Robben, der erst in der 69. Minute kam, im Gespräch mit Neymar.
+
Arjen Robben, der erst in der 69. Minute kam, im Gespräch mit Neymar.

Der FC Bayern erleidet bei Paris Saint-Germain eine empfindliche Niederlage., die kommenden Tage werden unruhig an der Säbener Straße. Die Stimmen zur Pleite.

Eine "Harakiri"-Aufstellung, ein früher Gegentreffer, eine demütigende Lehrstunde: Bayern München hat im Prestigeduell in der Champions League von Paris St. Germain schonungslos seine Grenzen aufgezeigt bekommen. Der phasenweise überforderte deutsche Rekordmeister unterlag im "Kampf der Kulturen" dem französischen Vizemeister um die überragenden Millionen-Männer Neymar und Kylian Mbappe mit 0:3 (0:2).

Die Stimmen zur empfindlichen Niederlage des FC Bayern im Prinzenparkstadion.

Niklas Süle über ...

... das frühe Gegentor: „Wir waren eigentlich gut vorbereitet. Aber dann kriegst du hier vor einer atemberaubenden Kulisse das frühe 0:1. Wir mussten dann aufmachen, haben unsere Chancen aber nicht genutzt. Mit den drei Stars ist es schwer, das zu verteidigen.“ 

... über die erste Hälfte: „Wir waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, da hat uns der Lucky Punch gefehlt. Wir hatten heute nur gestandene Spieler auf dem Platz. Paris hat einfach eine super Mannschaft. Wir waren bei dem 0:1 noch nicht ganz da. Danach war es schwer.“

Joshua Kimmich über ...

... das Spiel: „Nach zwei Minuten hat es direkt geklingelt - das war das Schlechteste, was passieren konnte. Paris hat uns dann teilweise machen lassen, wir waren aber nicht zwingend genug. Paris hat im Konter eine enorme Geschwindigkeit. Das ist klar, dass man dann Chancen zulässt. Wenn du solchen Spielern den Raum zum Kontern lässt, dann wird es brutal schwer. 

... die taktische Ausrichtung: „Wenn man nach zwei Minuten zurückliegt, wird es schwer die Taktik durchzuziehen. Wir wollten die Räume eng stellen, aber der Plan war schnell futsch. Wir dürfen den Start nicht mehr so verpennen und müssen körperbetonter spielen. Wir sind nach vorne auch nicht so durchschlagskräftig. Da müssen wir uns was einfallen lassen.“

Arjen Robben über ...

... das Spiel: „Da war heute mehr drin, aber wir haben leider das Tor nicht gefunden. Paris war sehr effektiv. Sie haben gezeigt, dass sie sehr viel Qualität haben. Über die Konter kannst du die Tore bekommen, das wussten wir vor dem Spiel.“

... die Aufstellung: „Die Aufstellung ist eine Entscheidung des Trainers. Dazu werde ich nichts sagen. Jedes Wort von mir ist jetzt ein Wort zu viel. Wir brauchen Ruhe, wir müssen zusammenhalten und jedes Wort über enttäuschte Spieler brauchen wir jetzt nicht.“

... die Stimmung in der Mannschaft: „Heute hat es nicht gestimmt. Wenn du 3:0 in der Champions League verlierst, kommt das hart an. Wir sind der FC Bayern, das sind wir nicht gewohnt.“

Es hagelt Fünfer bei Bayerns Pleite in Paris - Bilder und Noten

Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © d pa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © MIS
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © dpa
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe. 
Böse Abreibung für die Bayern: In Paris kassierte der deutsche Rekordmeister eine 0:3-Schlappe.  © Christina Pahnke / sampics
Sven Ulreich: Spiel eins nach seinem Bock gegen Wolfsburg und die Nervosität war ihm deutlich anzumerken. Kein Wunder, wenn auf Twitter schon der Hashtag #PrayForUlreich kursierte. 1:0 und 2:0 fielen unter folgende Kategorie: Kann man, muss man nicht halten. Die Frage lautet: Hätte Neuer sie gehabt? Note: 5
Sven Ulreich: Spiel eins nach seinem Bock gegen Wolfsburg und die Nervosität war ihm deutlich anzumerken. Kein Wunder, wenn auf Twitter schon der Hashtag #PrayForUlreich kursierte. 1:0 und 2:0 fielen unter folgende Kategorie: Kann man, muss man nicht halten. Die Frage lautet: Hätte Neuer sie gehabt? Note: 5 © MIS
David Alaba: Kehrte nach seiner Verletzung direkt im Prinzenpark auf den Rasen, was eindeutig die falsche Entscheidung war. Muss sich beim 1:0 an Alves orientieren und wurde beim 3:0 zudem von Mbappé schwindelig gespielt. Sehr bitterer Abend für den Österreicher, der einer Lehrstunde glich. Note: 5
David Alaba: Kehrte nach seiner Verletzung direkt im Prinzenpark auf den Rasen, was eindeutig die falsche Entscheidung war. Muss sich beim 1:0 an Alves orientieren und wurde beim 3:0 zudem von Mbappé schwindelig gespielt. Sehr bitterer Abend für den Österreicher, der einer Lehrstunde glich. Note: 5 © MIS
Javi Martínez: Brachte die Pariser Verteidiger bei Ecken oder Flanken regelmäßig zur Verzweiflung, hatte jedoch wie die gesamte Hintermannschaft bei den Blitzkontern der Hausherren nicht die besten Karten. Sieht beim zweiten und dritten Treffer wie Süle nicht gut aus. Note: 5
Javi Martínez: Brachte die Pariser Verteidiger bei Ecken oder Flanken regelmäßig zur Verzweiflung, hatte jedoch wie die gesamte Hintermannschaft bei den Blitzkontern der Hausherren nicht die besten Karten. Sieht beim zweiten und dritten Treffer wie Süle nicht gut aus. Note: 5 © MIS
Niklas Süle: Durfte wie auch schon gegen Anderlecht mit Kollege Javi Martínez im Abwehrzentrum ran. Sicherte bei den Vorstößen des Spaniers hinten ab, bei sämtlichen Toren passte jedoch die Abstimmung mit seinen Nebenmann nicht. Kein Ruhepol. Note: 5
Niklas Süle: Durfte wie auch schon gegen Anderlecht mit Kollege Javi Martínez im Abwehrzentrum ran. Sicherte bei den Vorstößen des Spaniers hinten ab, bei sämtlichen Toren passte jedoch die Abstimmung mit seinen Nebenmann nicht. Kein Ruhepol. Note: 5 © MIS
Joshua Kimmich: Musste aufgrund der fehlenden Flügelspieler eine Menge Kilometer auf sich nehmen. Nach vorne wie nach hinten. Tat das auch und trat mit einer Menge guter Flanken hervor. Fehlte dann allerdings auch in der Rückwärtsbewegung. Note: 4
Joshua Kimmich: Musste aufgrund der fehlenden Flügelspieler eine Menge Kilometer auf sich nehmen. Nach vorne wie nach hinten. Tat das auch und trat mit einer Menge guter Flanken hervor. Fehlte dann allerdings auch in der Rückwärtsbewegung. Note: 4 © MIS
Arturo Vidal: Sollte ein elementarer Baustein in Ancelottis Taktik sein. Neben Thiago und Tolisso lag es vor allem an ihm, hinten alles zusammenzuhalten. Klappte jedoch nur bedingt gut, auch, weil der Krieger das Tempo der drei Musketiere nicht mitgehen konnte. Von seinen unnötigen Fouls ganz zu schweigen. Note: 5
Arturo Vidal: Sollte ein elementarer Baustein in Ancelottis Taktik sein. Neben Thiago und Tolisso lag es vor allem an ihm, hinten alles zusammenzuhalten. Klappte jedoch nur bedingt gut, auch, weil der Krieger das Tempo der drei Musketiere nicht mitgehen konnte. Von seinen unnötigen Fouls ganz zu schweigen. Note: 5 © MIS
Corentin Tolisso: Solide im Aufbau, dämpfte dafür die Gegenstöße der Franzosen zu wenig ab. Gerade auf dieser Position hätten die Münchner gegen die Prunkoffensive von PSG mehr Präsenz gebraucht. Note: 5
Corentin Tolisso: Solide im Aufbau, dämpfte dafür die Gegenstöße der Franzosen zu wenig ab. Gerade auf dieser Position hätten die Münchner gegen die Prunkoffensive von PSG mehr Präsenz gebraucht. Note: 5 © MIS
Ab 45. Sebastian Rudy: Sollte als zentraler Sechser dafür sorgen, dass sich Thiago mehr entfalten kann, ließ die nötige Sicherheit aber missen. Note: 5
Ab 45. Sebastian Rudy: Sollte als zentraler Sechser dafür sorgen, dass sich Thiago mehr entfalten kann, ließ die nötige Sicherheit aber missen. Note: 5 © AFP
Thomas Müller: Bekam das Vertrauen des Italieners, zeigte sich agil und lauffreudig, blieb im Abschluss jedoch glücklos. Streckenweise ein Lichtblick bei den Roten. Note: 4
Thomas Müller: Bekam das Vertrauen des Italieners, zeigte sich agil und lauffreudig, blieb im Abschluss jedoch glücklos. Streckenweise ein Lichtblick bei den Roten. Note: 4 © MIS
Ab 68. Arjen Robben: o.B.
Ab 68. Arjen Robben: o.B. © AFP
Thiago: Wurde gerade noch so fit für den Kracher in Paris, was man ihm auch anmerkte. Sollte die Fäden im Maschinenraum des Rekordmeisters ziehen, fiel aber nur selten mit durchdachten Bällen in die Tiefe auf. Note: 5
Thiago: Wurde gerade noch so fit für den Kracher in Paris, was man ihm auch anmerkte. Sollte die Fäden im Maschinenraum des Rekordmeisters ziehen, fiel aber nur selten mit durchdachten Bällen in die Tiefe auf. Note: 5 © MIS
James Rodríguez: Ideenreich, bisweilen auch torgefährlich, allerdings ohne den gewohnten Spielwitz, der den Kolumbianer auszeichnet. Muss mehr kommen. Note: 5
James Rodríguez: Ideenreich, bisweilen auch torgefährlich, allerdings ohne den gewohnten Spielwitz, der den Kolumbianer auszeichnet. Muss mehr kommen. Note: 5 © MIS
Ab 45. Kingsley Coman: Brachte über links mehr Schwung als James, Entscheidendes war aber auch nichts dabei. Note: 5
Ab 45. Kingsley Coman: Brachte über links mehr Schwung als James, Entscheidendes war aber auch nichts dabei. Note: 5 © Christina Pahnke / sampics
Robert Lewandowski: Traf auf eine solide und gut positionierte PSG-Abwehr, die dem Polen das Leben nicht einfach machte. Ging viele Wege, bot sich oft an, die Lücke im Pariser Dickicht fand aber auch er nicht. Note: 5
Robert Lewandowski: Traf auf eine solide und gut positionierte PSG-Abwehr, die dem Polen das Leben nicht einfach machte. Ging viele Wege, bot sich oft an, die Lücke im Pariser Dickicht fand aber auch er nicht. Note: 5 © MIS

Carlo Ancelotti über ...

... das Spiel: „Die Konter konnten wir nicht kontrollieren, die Balance hat uns gefehlt. Wir waren nicht gefährlich genug. Wir hatten keine Kontrolle.“

... über seine gewählte Aufstellung: „Riskant nicht, ich habe so aufgestellt, dass wir die Kontrolle haben über das Spiel. Das war schon durchdacht, das war nicht das Problem. Ich dachte, es war eine gute Aufstellung und das war sie auch. Mir ist klar, dass es Kritik geben wird. Aber das Spiel lief gegen uns.“

... über die Mitschuld von Keeper Sven Ulreich an zwei der drei Gegentore: „Ulreich hat seinen Job getan. Seine Leistung war nicht entscheidend.“

... über sein Verhältnis zu Franck Ribéry, der 90 Minuten auf der Bank saß: „Ich habe kein Problem mit Ribéry. Jeder Spieler weiß, dass er mal draußen sitzen kann.“

Sven Ulreich über ...

... das Spiel: "Wir haben es Paris phasenweise zu einfach gemacht. Nach dem frühen Rückstand war es gegen diese Weltklasse Offensive natürlich sehr schwer. Wir haben uns dann zu einfach auskontern lassen."

... über das erste Gegentor: „Ich gehe zügig raus. Vorher komme ich auf keinen Fall an den Ball.“

... über das zweite Gegentor: „Das ist ein ganz normaler Torschuss. Ich bekomme die Hände nicht rechtzeitig hoch. Aber ich habe ein ordentliches Spiel gemacht. Ich kann Manuel Neuer nicht hundert prozentig ersetzen, er ist der Welttorhüter. Vielleicht wird er den ein oder anderen Ball halten, den ich nicht halte. Wir müssen das als Mannschaft auffangen. Die Mannschaft weiß, was sie an mir hat und dass ich alles in die Waagschale werfe.“

Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain) über ...

... den Sieg: "Ich bin sehr glücklich, weil der FC Bayern eine tolle Mannschaft hat und ein europäischer Topklub ist." 

Sky-Studiogast Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach) über ... 

... die Niederlage des FC Bayern: "Die Bayern hatten heute nicht ihre gewohnte Passsicherheit. Sie haben viele Bälle schlampig und unsauber gespielt. Das ist gegen Paris der Anfang vom Ende. Mbappe hat für mich überragend gespielt." 

Sky-Experte Lothar Matthäus über ... 

... die Nichtberücksichtigung von Franck Ribery: "Franck Ribery ist in Paris in Frankreich nicht zum Einsatz gekommen. Ich glaube, dass das Zwischenmenschliche zwischen Ancelotti und Ribery nicht mehr zu reparieren ist. Das Tischtuch ist aus meiner Sicht zerschnitten. Seit langem brodelt es da, das weiß man." 

... die Aufstellung von Trainer Carlo Ancelotti: "Ich bin der Meinung, dass bei Bayern München die Laufwege und die Abstimmung zwischen den Mannschaftsteilen noch nicht so funktionieren, wie man sich das wünscht. Im Nachhinein ist man immer schlauer, aber mit der Aufstellung hat sich Ancelotti heute keinen Gefallen getan."

fw mit SID

Auch interessant:

Meistgelesen

Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“
BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“
Robben-Knaller! Bayern-Legende gibt Comeback - Sein neuer Verein machte ihm ein kurioses Geschenk
Robben-Knaller! Bayern-Legende gibt Comeback - Sein neuer Verein machte ihm ein kurioses Geschenk
Brazzos Transfer-Bilanz beim FC Bayern: Mehr Flops als Volltreffer für Hasan Salihamidzic 
Brazzos Transfer-Bilanz beim FC Bayern: Mehr Flops als Volltreffer für Hasan Salihamidzic 

Kommentare