Oliver und Simone lassen sich scheiden

Kahn: Ende einer großen Liebe

Oliver Kahn und seine Frau Simone. Beide haben jetzt die Scheidung eingereicht.
+
Oliver Kahn und seine Frau Simone wollten es nochmal zusammen versuchen - wie hier bei der Abschiedsfeier für den Ex-Bayern- Keeper. Nun wollen sie sich aber „einvernehmlich“ scheiden lassen.

München - Nun ist das große Glück doch zerbrochen. Nach vielen Jahren voller Turbulenzen und einem ständigen Liebes-Auf und -Ab ist die Ehe von Oliver und Simone Kahn endgültig am Ende.

Es gibt kein Happy End. Der ehemalige Weltklassetorwart des FC Bayern und der Nationalelf und seine Frau lassen sich scheiden. Das gab Kahns juristischer Berater Michael Nesselhauf am Montag in Hamburg bekannt. Die Scheidung erfolge einvernehmlich, hieß es.

Das Ende einer Jugendliebe. Dabei hatte im vergangenen Jahr alles danach ausgesehen, als würden die beiden wieder zusammenfinden. Arm in Arm hatten Oliver und Simone im Sommer 2008 um sechs Uhr in der Früh das Festzelt nach Kahns Abschiedsspiel in der Allianz Arena verlassen – und sie erweckten den Eindruck, als wären sie zwei frisch Verliebte.

So wie 1986. Damals hatten sich Oliver und Simone in Karlsruhe kennengelernt. Sie war 15 und er 17. Simone begleitete Oliver also von Anfang auf dem Weg, zum besten Torhüter der Welt aufzusteigen. Sie musste ihn natürlich mit dem Fußball teilen, denn den Job des Torhüters betrieb Olli mit unglaublichem Ehrgeiz. Schon mit 18 stand er in der Bundesliga für den Karlsruher SC zwischen den Pfosten, 1994 folgte der Wechsel zum FC Bayern. Die gelernte Arzthelferin zog mit nach München. Sie galten als Vorzeigepaar, frei von allen Skandalen.

1999 wurde geheiratet, nachdem am 28. Dezember 1998 Töchterchen Katharina-Maria zur Welt gekommen war. Das Glück schien vollkommen. Und nebenbei stieg Kahn auch zum besten Torhüter der Welt auf. 2001 gewann er mit dem FCB gegen den FC Valencia die Champions League, ein Jahr später führte er die Nationalmannschaft mit seinen überragenden Leistungen ins Finale der WM in Japan. Oliver war zum „Titan“ aufgestiegen.

Oliver Kahns Kindheit - Einblicke ins Familienalbum

foto

Aber in der Ehe mit Simone begann es zu kriseln. Auch die Geburt von Söhnchen David am 7. März 2003 konnte das nicht verhindern. Zwei Wochen nach der Geburt gaben die beiden ihre Trennung bekannt. Kahn hatte zugegeben, dass er eine Affäre mit dem 21-jährigen Münchner Partygirl Verena Kerth habe. Simone erklärte damals, sie werde nun ihr Leben selbst in die Hand nehmen: „Ich freue mich darauf, was die Zukunft bringt.“

Ein Jahr später allerdings schien es so, als würde es ein Liebes-Comeback geben. Oliver und Simone verbrachten den Sommerurlaub mit den Kindern auf Sardinien, Kahn hatte sich mittlerweile von Verena getrennt. Nach der Rückkehr allerdings reichte Simone die Scheidung ein. „Ich will jetzt endlich ein neues Leben anfangen“, erklärte sie. Zur Scheidung kam es dann zwar trotzdem nicht, aber beide gingen wieder getrennte Wege. Kahn kehrte zu Verena zurück, was Simones Eltern schwer mitgenommen hat. Sie sollen Oliver damals Hausverbot erteilt haben.

Bis dass der Fußball euch scheidet

foto

Auch in der Beziehung mit Verena kriselte es immer wieder. Kahn wurden Affären mit anderen Frauen nachgesagt: Unter anderem mit dem österreichischen Model Jasmin Molnar oder der Münchner TV-Moderatorin Sandra Ahrabian. Aber auch Verena blieb weiterhin im Rennen, ehe nach dem Oktoberfest 2007 das endgültige Aus kam. Einer Rückkehr zu Simone war also der Weg geebnet und nach Kahn Abschied vom aktiven Fußball schienen die beiden auch wieder zueinander gefunden zu haben. Auch in diesem Jahr sah man Olli und Simone des Öfteren bei Einladungen und Galas. Nichts schien ihr Glück zu trüben. Bis zum Montagabend. Als die Meldung von der Scheidung wie eine Bombe einschlug. Der endgültige Schlussstrich unter eine einst ganz große Liebe.

tz

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
TV-Hammer um Bundesliga-Rechte! Wilde Diskussion um Verteilung von TV-Geldern - So viel zahlen Sky und DAZN
TV-Hammer um Bundesliga-Rechte! Wilde Diskussion um Verteilung von TV-Geldern - So viel zahlen Sky und DAZN
Timo Werner Top-Verdiener beim FC Chelsea? Weitere Details des Mega-Deals kommen ans Licht
Timo Werner Top-Verdiener beim FC Chelsea? Weitere Details des Mega-Deals kommen ans Licht
Bitterer Korb für den FC Bayern! Deutsches Sturm-Juwel wechselt lieber zur Bundesliga-Konkurrenz
Bitterer Korb für den FC Bayern! Deutsches Sturm-Juwel wechselt lieber zur Bundesliga-Konkurrenz

Kommentare