Ab sofort gibt‘s Karten

Ein echtes Schmankerl für Bayern-Fans - und das kostenlos

Klaus Augenthaler, Giovane Elber und Sepp Maier - alles ehemalige Stars des FC Bayern München. Anfang Mai erzählen die drei Promis im Rahmen der Landesausstellung über die Entwicklung des Vereins.

Ettal– Mit einem Schmankerl für alle Fußballfans wartet die Bayerische Landesausstellung in Ettal gleich zu Beginn auf: Unter dem Thema „Mythos FC Bayern – der beispiellose Aufstieg des Münchner Fußballvereins seit 1900“ erzählen prominente Persönlichkeiten des Klubs über die Entwicklung beziehungsweise Entstehung des Vereins am Samstag, 5. Mai, um 19 Uhr in einem 1000 Mann fassenden Festzelt vor dem Kloster (Einlass 18 Uhr). Zu Gast sind die Torhüterlegende Sepp Maier sowie die ehemaligen Bayernspieler Klaus Augenthaler und Giovane Elber. Durch den Abend in Ettal führt der Stadionsprecher des FC Bayern, Stephan Lehmann.

Karten für diesen Fußballabend gibt es ab sofort bei GAP-Ticket am Richard-Strauß-Platz in Garmisch-Partenkirchen, in der Geschäftsstelle des Tagblatts in der Alpspitzstraße 5a sowie im Ettaler Klosterladen. Eine kleine Menge an Tickets hält auch das Landratsamt (Gebäude C, Empfang im Foyer) bereit. Die Karten gibt es zum Nulltarif.

Der Landkreis als Veranstalter in Zusammenarbeit mit dem FC Bayern weist darauf hin, dass an Einzelpersonen maximal vier Tickets ausgegeben werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Tob ias Hase

Auch interessant:

Meistgelesen

Einer überragte beim Sieg gegen Hoffenheim alle: Die Noten und Bilder vom Auftakt in Sinsheim
Einer überragte beim Sieg gegen Hoffenheim alle: Die Noten und Bilder vom Auftakt in Sinsheim
TV-Kritik zum FCB-Match: Eines erkannte Sammer schon, als Bayern-Stars aus dem Bus stiegen
TV-Kritik zum FCB-Match: Eines erkannte Sammer schon, als Bayern-Stars aus dem Bus stiegen
Seltsamer Vorfall am Rande des Bayern-Trainingslagers 
Seltsamer Vorfall am Rande des Bayern-Trainingslagers 
Neuer Sponsoring-Partner: FC Bayern zieht in Asien dicken Fisch an Land
Neuer Sponsoring-Partner: FC Bayern zieht in Asien dicken Fisch an Land

Kommentare