Neues 60-Millionen-Angebot für Ribéry?

+
Franck Ribéry (r.) soll mit Arjen Robben die Bayern-Flügelzange bilden.

Madrid - Laut einem Bericht der Sporttageszeitung Marca hat Real Madrid einen letzten Versuch gestartet, Franck Ribéry noch in dieser Transferperiode vom FC Bayern loszueisen.

Das Blatt berichtet, die Spanier seien bereit, 60 Millionen Euro für Bayerns Top-Star hinzublättern.

Das Transferfenster schließt am Montag um 24 Uhr, danach sind bis zur Winterpause keine weiteren Vereinswechsel mehr möglich.

Nach dem Wechsel von Arjen Robben von Real zu Bayern wurden bereits Spekulationen laut: Demnach könnte der Deal Teil eines Tauschgeschäfts sein und Franck Ribéry möglicherweise zur nächsten Saison für deutlich weniger als die zunächst aufgerufenen 100 Millionen Euro nach Madrid wechseln.

al.

„Rib & Rob“: Ribéry und Robben beim gemeinsamen Training

Strecke

Auch interessant:

Meistgelesen

Flick-Debatte? Jetzt schaltet sich Kovac plötzlich ein - Und stichelt auch noch gegen die Bayern
Flick-Debatte? Jetzt schaltet sich Kovac plötzlich ein - Und stichelt auch noch gegen die Bayern
„Atze“ Gebhardt (†65): Ratgeber für Ballack und Wegweiser für Schweini
„Atze“ Gebhardt (†65): Ratgeber für Ballack und Wegweiser für Schweini
Matthäus prophezeit Flick-Abschied vom FC Bayern - Und lässt die Nagelsmann-Bombe platzen
Matthäus prophezeit Flick-Abschied vom FC Bayern - Und lässt die Nagelsmann-Bombe platzen
Lewa: Rummenigges Küchenschaben-Vergleich
Lewa: Rummenigges Küchenschaben-Vergleich

Kommentare