Neun Spiele, acht Tore

Scholl kündigte Duhnke-Durchbruch im Winter an

München - Mehmet Scholl glaubte an ihn: Jetzt zahlt Stürmer Marius Duhnke das Vertrauen seines Trainers in Toren zurück. Der Stürmer hat derzeit einen Lauf. Er will mithelfen, die Bayern-Reserve in die dritte Liga zu ballern.

19 Jahre ist er erst alt, doch bei der Reserve des FC Bayern hat Youngster Marius Duhnke anderen hoffnungsvollen Talenten derzeit den Rang im Sturm abgelaufen. Zuletzt war Duhnke Bayerns Torgarantie Nummer eins. Gegen die SpVgg Greuther Fürth II erzielte er den Siegtreffer.In seinen letzten neun Spielen traf der acht Mal ins Netz. Vorbei ist die Torflaute aus der Hinrunde.

Das Video des Spiels

Sehen Sie HIER Duhnkes Tor. Das Video des Spiels.

Beim FC Bayern wissen die Verantwortlichen schon länger, was sie an Marius Duhnke haben. Unvergessen sein Spiel in der U17, als er gegen die Münchner Löwen einen astreinen Doppel-Hattrick erzielte. Verrückt: Sein Torkonto schnellte damals binnen 35 Minuten von 12 auf 18.
Doch in der Hinrunde der Regionalliga Bayern ließ der 19-Jährige seinen gefürchteten Torriecher, der ihn in der A-Jugend ausgezeichnet hat, lange vermissen. Doch einer glaubte an ihn: Trainer Mehmet Scholl.

Scholl hat Lauf im Winter prophezeit

Den aktuellen Lauf seines Torjägers habe er diesem „im Winter prophezeit, ein Stürmer braucht Vertrauen“, so der Bayern-Coach.

Geht es um seinen derzeitigen Lauf, ist Marius Duhnke bescheiden. Der Torjäger, dessen Bruder bereits bei Bayern spielte, stellt den Erfolg der Mannschaft in den Mittelpunkt. Und mit der will er im Saisonfinale noch einmal angreifen. Sieben Punkte trennen die Scholl-Truppe von Tabellenführer 1860 II. Doch Duhnke und Co. geben sich kämpferisch: "Wenn die Löwen patzen sollten, versuchen wir dazusein."

Der Torjäger ist sich bewusst, dass es schwer werden dürfte. Doch er hat noch eine kleine Resthoffnung. "Von Spiel zu Spiel verschwindet die Chance immer ein bisschen mehr. Aber ich denke, man sollte im Fußball nie den Kopf in den Sand stecken. Man sollte versuchen, seine Spiele zu gewinnen. Mal sehen, wie es am Ende dann ausschaut."

Christoph Seidl

Sehen Sie weitere Video-Interviews nach dem Spiel:

Bayerns Co-Trainer Sören Osterland: "Wir haben fantastische Fans"

Bayern: Niklas Horn: "Können uns die Niederlagen selbst nicht erklären"

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant:

Meistgelesen

FC-Bayern-Spiel: Geheime Nachricht in der Allianz Arena - und das alles hinter dem Rücken des Sky-Kommentators
FC-Bayern-Spiel: Geheime Nachricht in der Allianz Arena - und das alles hinter dem Rücken des Sky-Kommentators
Timo Werner spricht über Wechsel-Gerüchte: „... immer Bayern München“
Timo Werner spricht über Wechsel-Gerüchte: „... immer Bayern München“
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement

Kommentare