Gladbach-Star selbstbewusst

Kruse: "Wollen als Erste die Bayern schlagen"

+
Szene aus dem Hinspiel: Max Kruse (l.) attackiert Bastian Schweinsteiger.

München - Am Freitag gilt es: Den FC Bayern erwartet zum Rückrundenstart gleich ein dicker Brocken: Mit Borussia Mönchengladbach bittet der selbstbewusste Tabellendritte zum Tanz.

Während der FC Bayern seine Generalprobe zum Rückrundenstart ordentlich in den Sand gesetzt hat (0:3 bei Red Bull Salzburg), konnte Borussia Mönchengladbach mit einem 2:0-Erfolg bei Zweitligist VfL Bochum Selbstvertrauen tanken. Na gut, selbiges sollte beim FCB trotz der Niederlage in Österreich exorbitant hoch sein, angesichts des Jahres 2013. In der Liga sind die Bayern ohnehin seit 41 Spielen (!) ungeschlagen.

Genau das will einer der Borussen ändern, dessen Entwicklung im vergangenen Jahr vom SC Freiburg über die Gladbacher Fohlen-Elf bis in die Nationalmannschaft führte: Max Kruse (25). Borussias Nummer 10 hat vor den Münchnern Respekt, sieht sie in einer eigenen Liga: "Selbst wenn wir gewinnen sollten, bleibt dem FC Bayern doch immer noch ein komfortabler Vorsprung", sagt der Borusse im Kicker-Interview. Die Meisterschaft werde den Bayern nicht mehr zu nehmen sein, so Kruse. Dennoch ist er optimistisch für den Rückrundenstart am Freitag und will mit seinem Team zum Stolperstein für die Guardiola-Elf werden: "Wir wollen als Erste die Bayern schlagen"

Einen Grund für dieses Selbstvertrauen zieht der 25-Jährige Kruse vor allem aus der Partie vom 1. Spieltag in der Allianz Arena: "Fußballerisch haben wir im Hinspiel gezeigt, dass wir in der Lage sind, dagegenzuhalten. Wir müssen auf unsere Chancen lauern und diese dann nutzen. Das gelang uns beim 1:3 in München nicht."

Die Gladbacher Borussia rangiert aktuell auf Rang drei, ist seit acht Spielen ungeschlagen. Zum Ende der Rückrunde verdrängte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre sogar Borussia Dortmund vom direkten Qualifikatiopnsplatz für die Champions Leauge. Gladbach ist zudem nach dem FC Bayern die stärkste Heimmannschaft der Liga.

Kruse selbst gilt als Shooting Star bei Borussia Mönchengladbach. Zur aktuellen Spielzeit wechselte er vom SC Freiburg an den Niederrhein, verpasste in der Hinrunde nur sieben Minuten und erzielte in 17 Spielen acht Tore (sieben Vorlagen). In der DFB-Elf kam er sechsmal zum Einsatz, schoss dabei ein Tor.

fw

Gladbach - Bayern gratis im TV und Web-Stream: Infos

Auch interessant:

Meistgelesen

„Ich hacke dir den Kopf ab“ - Bayern-Star Leon Goretzka heftig attackiert
„Ich hacke dir den Kopf ab“ - Bayern-Star Leon Goretzka heftig attackiert
Wackeliger Flick-Frieden: Neuer Trainer und neue Sorgenkinder - fünf Stars dürften unzufrieden sein
Wackeliger Flick-Frieden: Neuer Trainer und neue Sorgenkinder - fünf Stars dürften unzufrieden sein
Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
Uli Hoeneß geht: Watzke, Lemke und Daum sagen Servus - „Du bist ein ...“
Uli Hoeneß geht: Watzke, Lemke und Daum sagen Servus - „Du bist ein ...“

Kommentare