Leroy Sané: Arzt spricht über die Operation - Weiter Hoffnung auf Bayern-Transfer?

Leroy Sané: Arzt spricht über die Operation - Weiter Hoffnung auf Bayern-Transfer?

Leroy Sané: Arzt spricht über die Operation - Weiter Hoffnung auf Bayern-Transfer?

Bayern-Star Serge Gnabry: Irrer Transfer-Hammer? Foto erschreckt die Fans

Bayern-Star Serge Gnabry: Irrer Transfer-Hammer? Foto erschreckt die Fans

Bayern-Star Serge Gnabry: Irrer Transfer-Hammer? Foto erschreckt die Fans

Martinez spricht offen über Ängste und Ziele

"Die Mama ist ja da!"

+
Martinez' Familie: Mama Fortu (2.v.r.), Papa Victor, sowie Bruder Alvaro mit Frau und Sohn und die Schwestern posieren stolz auf dem Rasen der Allianz Arena

München - Javi Martinez brachte Vater Victor, Mutter Fortu, Bruder Alvaro, Schwestern und einen Neffen zur Präsentation hin. Der Neuzugang sprach an seinem ersten Tag offen über Ängste, Ziele und Druck.

Ein langes Gezerre, viele Millionen Ablöse – und letztlich ist Javier Martinez doch nur ein 23 Jahre junger Mann, der hinter all dem Fußballglitzer ganz normale Sorgen hat. Das wurde sogar am Donnerstag deutlich, zwischen den Blitzen der Fotoapparate und den roten Lichtern der Fernsehkameras. Martinez brachte zur Vorstellung seiner selbst die Familie mit. Vater Victor, Mutter Fortu, Bruder Alvaro, Schwestern, einen Neffen. Bis auf Freundin Maria Imizcoz waren die Menschen dabei, die wichtiger sind als Fußball. Und auf die Fragen für einen Superstar entgegnete er sogar mit Antworten eines Menschen.

Martinez zu seinem Wechsel: „Ich hatte am Anfang ein wenig Angst zu kommen, weil es ein neues Land ist, eine neue Sprache. Aber meine Familie, meine Mutter ist ja da. Zudem spricht der Trainer Spanisch, das hilft mir ungemein. Ich lerne jetzt auch Deutsch und frische meine Englisch-Kenntnisse auf.“

Da waren sie plötzlich, die normalen Sorgen eines jungen Mannes, den es über 1600 Kilometer weit wegzieht von der Heimat. Ein Mann, der folglich sagt: „Ich möchte mich hier wohlfühlen, zusätzlich zum fußballersichen Aspekt.“

Im Vordergund steht natürlich aber zunächst mal der Ball. Martinez ist heiß auf die Kugel, das Tauziehen der letzten Wochen soll schließlich für etwas gut gewesen sein. Und so sagte der Spanier: „Ich habe unglaublich Lust auf das Spielfeld, möchte für diese Mannschaft kämpfen. Für mich gehört Bayern zu den drei besten Mannschaften der Welt, historisch wie auch aktuell gesehen!“

Deswegen wollte er unbedingt zum FCB, zu dieser Mannschaft mit dem „Riesenpotenzial. Wir haben eine goldene Zukunft vor uns.“ Martinez verzichtete dafür sogar auf einen beträchtlichen Teil seines Gehalts, erklärte am Donnerstag: „Ich habe alles getan um hierhin zu kommen!“

 

Dennoch bleibt die Frage, wie man in diesem Alter mit der hohen Belastung einer 40-Millionen-Euro-Ablöse umgeht. Javier Martinez scheint da einen Weg gefunden zu haben, wie er es schon mal bewies. Als 17-Jähriger wurde er für sechs Millionen Euro von Osasuna nach Bilbao transferiert – ohne ein einziges Ligaspiel bis dato. Es hat ihn nicht gehemmt, er hat bis heute alles gegeben für den Verein, wurde ihr Anführer und Nationalspieler Spanien.

Dass er, ein junger, stolzer Baske, nun ein Bayer wird, ist die eigentlich Geschichte für Spanien-Kenner Jupp Heynckes. „Das ist eine Sensation! Normal ist es eine Einbahnstraße, wenn ein Baske nach Bilbao wechselt. Als Kind träumen sie davon, dort zu spielen…“

mic

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Leroy Sané: Arzt spricht über die Operation - Weiter Hoffnung auf Bayern-Transfer?
Leroy Sané: Arzt spricht über die Operation - Weiter Hoffnung auf Bayern-Transfer?
Bayern-Juwel Sarpreet Singh: So verrückt ist sein Aufstieg
Bayern-Juwel Sarpreet Singh: So verrückt ist sein Aufstieg
Leverkusen-Star Kai Havertz: Ist sein Transfer im Sommer 2020 schon beschlossen?
Leverkusen-Star Kai Havertz: Ist sein Transfer im Sommer 2020 schon beschlossen?
Philippe Coutinho spricht erstmals als Bayern-Kicker - Und Salihamidzic über weitere Transfers
Philippe Coutinho spricht erstmals als Bayern-Kicker - Und Salihamidzic über weitere Transfers

Kommentare