Den Gegner starkreden

Basler: "Diese Taktik ist nicht so schlecht"

+
Mario Basler

München - Der Auftakt in die Rückrunde hätte schon nicht besser laufen können für den FC Bayern, perfekt wurde das letzte Wochenende mit dem Versagen der Konkurrenz.

Mario Basler anno 1997 im Bayern-Trikot

Und das war nicht das erste Mal, dass Leverkusen und Dortmund für den FCB spielen. Als Lahm & Co. bei der Klub-WM in Marokko weilten, patzten die Verfolger ebenso kläglich. Bundesliga-Beobachter Mario Basler sagt: „Sowohl Leverkusen als auch Dortmund sind derzeit extrem mit sich selbst beschäftigt. Dortmund hat Sorgen mit seinen Verletzten, Leverkusen tut sich schwer gegen die kleinen Gegner, die unten drin stehen und ums Überleben kämpfen. Beide Mannschaften wissen längst, dass der erste Platz vergeben ist.“

tz.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

merkur-online.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

In den direkten Duellen bezwang der FC Bayern den BVB deutlich (3:0), in Leverkusen führte nur extrem viel Pech bei der Chancenverwertung zu einem Unentschieden (1:1). Geht es gegen kleinere Gegner, lässt die Mannschaft von Pep Guardiola nichts anbrennen. Die Zeiten, in denen man aus entspannter Lage als Tabellenführer immer mal wieder Gegner unterschätzte, sind vorbei. Basler sagt: „Mit Pep Guardiola, aber auch gerade mit Matthias Sammer sind zwei Köpfe da, die immer dafür sorgen, dass der Druck hoch bleibt.“ Folge: Bayern beeindruckt seine Gegner, kaum eine Mannschaft hält offensiv und aggressiv dagegen. Und sie wird nicht extra angestachelt! Die Verantwortlichen bieten kaum Angriffsfläche, man bringt die Kontrahenten nicht zusätzlich durch markige Sprüche gegen sich auf. „Es gibt keine Arroganz. Bestes Beispiel“, so sagt Basler: „Der Gegner wird stets vor dem Spiel gelobt und stärker geredet, als er eigentlich ist. Diese Taktik ist nicht so schlecht.“

tz

FIFA 14: So sehen die Bayern-Stars im Spiel und in Echt aus

Fußball-Gamer verschanzen sich derzeit wieder vor der heimischen Konsole oder dem PC. Denn: FIFA 14 ist erschienen. © Electronic Arts
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
David Alaba © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Toni Kroos © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Jerome Boateng © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Dante © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Philipp Lahm © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Mario Mandzukic © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Thomas Müller © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Manuel Neuer © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Franck Ribéry © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Arjen Robben © AFP
Das ist... © Screenshot: Fifa 14
Bastian Schweinsteiger © AFP

Quelle: tz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Ich hacke dir den Kopf ab“ - Bayern-Star Leon Goretzka heftig attackiert
„Ich hacke dir den Kopf ab“ - Bayern-Star Leon Goretzka heftig attackiert
Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
Uli Hoeneß geht: Watzke, Lemke und Daum sagen Servus - „Du bist ein ...“
Uli Hoeneß geht: Watzke, Lemke und Daum sagen Servus - „Du bist ein ...“
Hoeneß verabschiedet sich - mit kuriosem Versprecher und politischem Statement
Hoeneß verabschiedet sich - mit kuriosem Versprecher und politischem Statement

Kommentare