Katsche überreicht FC Bayern die Schale: "Ich bin schön genug…"

katsche_1

Der 60-Jährige wird am Samstag die Meisterschale verleihen - zum Friseur geht er vorher trotzdem nicht.

Herr Schwarzenbeck, am Samstag überreichen Sie den Bayern die Meisterschale…

Schwarzenbeck:Stimmt, das habe ich auch gelesen. Ich war ein wenig verwundert, wollte es zunächst nicht recht glauben. Das wollte ich erst von den Bayern hören.

Und dann haben Sie bei den Bayern angerufen?

Schwarzenbeck:Nein, die melden sich schon bei mir. Da hat heute der Herr Hörwick, der Pressesprecher, bei mir angerufen und mich gefragt, ob ich es mache. Da habe ich zugesagt.

Sind Sie denn schon aufgeregt?

Schwarzenbeck:Aufgeregt direkt nicht, ich war ja schon ein paar Mal in der Allianz Arena, bei der Einweihung zum Beispiel. Das war recht ein schönes Gefühl. Und diesmal vor so vielen Leuten, bei der wahrscheinlich tollen Stimmung, das ist schon ein bisschen aufregend.

Und eine besondere Ehre?

Schwarzenbeck:Also, ich finde schon. Das ist nicht selbstverständlich.

Zumal es eine besondere Meisterschaft ist. Immerhin ist es auch der Abschied von Ottmar Hitzfeld und Oliver Kahn. Werden Sie den beiden etwas Besonderes mit auf den Weg geben?

Schwarzenbeck:Dem Olli Kahn wünsche ich, dass es ihm gut geht und er irgendwann wieder etwas mit dem Fußball zu tun hat. Denn er gehört einfach in den Fußball. Solche Typen gibt es ja kaum noch. Ich könnte ihn mir gut als Manager vorstellen. Den Ottmar Hitzfeld treffe ich ja ab und zu an der Säbener Straße. Ich wünsche ihm natürlich ­Gesundheit und viel Erfolg mit der Schweizer Nationalmannschaft.

Alle Augen werden auf Sie gerichtet sein. Dabei stehen Sie gar nicht gerne im Mittelpunkt. Ist das für Sie eine Überwindung?

Schwarzenbeck:Schon ein bisschen, aber ich muss sagen: Ich freue mich irgendwie sogar drauf. Und es ist ja eine Ehre, dass ich ausgewählt wurde. Aber das Herz wird schon klopfen, das ist klar.

Mussten Sie überredet werden?

Schwarzenbeck:Also eigentlich ging es recht schnell. Da war ich selber über mich verwundert.

Zeigt diese Geste, dass niemand im Verein vergessen hat, was Sie geleistet haben?

Schwarzenbeck:Das stimmt, das ist schön. Ich muss aber ehrlich sagen, immer wenn ich bei den Bayern zu tun habe, merke ich, dass ich nicht vergessen bin. Das ist sehr angenehm.

Wissen Sie denn schon, was Sie anziehen werden?

Schwarzenbeck:Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht, weil da gibt es ja nicht so viele Möglichkeiten. Es wird wohl eine sportliche Kombination.

Und vorher noch mal schnell zum Friseur?

Schwarzenbeck:Nein. Da bin ich schön genug.

Interview: Jan Janssen

Quelle: tz

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
TV-Hammer um Bundesliga-Rechte! Wilde Diskussion um Verteilung von TV-Geldern - So viel zahlen Sky und DAZN
TV-Hammer um Bundesliga-Rechte! Wilde Diskussion um Verteilung von TV-Geldern - So viel zahlen Sky und DAZN
Timo Werner Top-Verdiener beim FC Chelsea? Weitere Details des Mega-Deals kommen ans Licht
Timo Werner Top-Verdiener beim FC Chelsea? Weitere Details des Mega-Deals kommen ans Licht
Bitterer Korb für den FC Bayern! Deutsches Sturm-Juwel wechselt lieber zur Bundesliga-Konkurrenz
Bitterer Korb für den FC Bayern! Deutsches Sturm-Juwel wechselt lieber zur Bundesliga-Konkurrenz

Kommentare